Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Penonomé

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Penonomé
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Penonomé ist eine Stadt in Panama, in der Provinz Coclé.

Hintergrund[Bearbeiten]

Penonomé liegt an der Panamericana, ca. 150 km von Panama-Stadt entfernt. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Coclé, liegt 40 - 80 km von den bekannten Badestränden an der Playa Blanca bis Playa Coronado entfernt und wurde 1581 gegründet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Bus ab Panama-Stadt (Terminal de Transporte Albrook) für 5,25 $. Busse fahren alle 20-30 Minuten. Penonomé ist ein Knotenpunkt. Hierher fahren in regelmäßigen Abstände Busse von:

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Flughafen ist in Panama-Stadt (Tocumen), Flughafenkennung PTY. Entfernung ca. 180 km. Der nächstgelegene Flughafen ist in Rio Hato. Derzeit jedoch nur internationale Flüge aus Kanada. Sollte sich mal eine europäische Fluglinie einkaufen, dann wäre der nächstgelegene Flughafen nach Europa nur noch 35 km entfernt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Wie unter Anreise beschrieben, ca. 2,5 h Fahrt mit dem Bus für 5,25 $ ab Panama-Stadt (Stand 2015), jeweils ca. alle 20-30 min, ab 4:30 morgens bis 22:45 Uhr nachts. Es gibt in Penonomé einen zentralen 1 Busbahnhof UTRAPEP. Langstreckenbusse in westliche und südliche Richtung, Chitré, David, Las Tablas und Santiago fahren an der PUMA-Tankstelle an der Panamericana ab. Die Busse in östliche Richtung, Anton, Coronado, Bejuco, La Chorrera, Panamá-Stadt, fahren auf der anderen Seite der Interamericana, am Krankenhaus ab. Die Busse für umliegenden Orte fahren ab dem Stadtzentrum Av. Cincuentenario / Calle Rafael Eyseric / Calle Alejandro Posada. Sie können auf der ganzen Strecke zu- und aussteigen. Zum Zusteigen benutzt man Handzeichen, zum Aussteigen wird dem Fahrer Bescheid gesagt. Es gibt keine offiziellen Abfahrtszeiten. Die Busse fahren in regelmäßigen Abständen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Da Penonomé direkt an der "Carretera Panamericana" liegt, ist es sehr gut ab Panama-Stadt oder auch von Costa Rica (über David) zu erreichen. Die Straße ist für mittelamerikanische Verhältnisse gut ausgebaut und befahrbar.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Penonomé liegt an keinem Hafen. Der nächstgelegene Hafen ist in Aguadulce, ca. 45 km entfernt.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Penonomé

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen: Penonomé hat eine zentrale Kirche in der Stadtmitte sowie mehrere kleinere Kirchen im direkten Umkreis und den Stadtteilen. Die Bevölkerung besteht zum großen Teil aus Katholiken.

Parks: Zentral zwischen Kirche und Polizeistation liegt der Park von Penonomé. Hübsch gestaltet, etliche Parkbänke laden zum Verweilen ein. Besonders um Weihnachten ist alles herrlich beleuchtet.

Museen: Im Stadtkern ist ein kleineres Museum. Öffnungszeiten sind vor Ort zu erfragen.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Penonomé ist eine ruhige beschauliche ländliche Stadt. Außer ein paar Bars und Discotheken keine nächtliche Action, keine Krawalle oder Unruhen. Die Einwohner leben zum überwiegenden Teil von Landwirtschaft und Handel. Die Gegend ist flach, die Berge und das Meer innerhalb 1/2 Autostunde zu erreichen. Dadurch dass Penonomé die Bezirkshauptstadt ist, herrscht tagsüber reges geschäftliches Treiben. Waren werden gehandelt, die Bauern bringen Ihre Erzeugnisse auf den Markt. In regelmäßigen Abständen gibt es in Penonomé und im Umkreis Jahrmärkte (Ferias), insbesondere sind zu erwähnen: Im Januar die Feria de Naranjas in Churiquita Grande sowie das Pferdefest in Penonomé im Dezember. Im ganzen Umland gibt es, über das Jahr verteilt, Fiestas, Patronales, teilweise auch mit Hahnenkämpfen und Stierreiten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Zum Einkaufen gibt es 2 Bereiche: 1. direkt an der Panamericana liegt ein Einkaufszentrum mit Super99, McDonald's und vielen kleinern Geschäften (Kleidung, Zoohandlung, etc.) 2. An den beiden größten Hauptstraßen in der Stadtmitte sind eine Vielzahl von kleineren und größeren Einkaufsgeschäften für Kleidung, Elektro, uvm. Derzeit (2015) werden verschiedene Malls gebaut. Das Einkaufsangebot wird sich in der n#chsten Zeit stark erweitern.

Küche[Bearbeiten]

Typisch panamesisch. Reis, Kartoffeln, Bohnen, Karotten, Huhn- und Rindfleisch. Hier finden Sie eine Vielzahl von Restaurants und Kantinas. Ab 2,5 $ in einfachen bis 20 $ in den gehobenen Restaurants werden Sie eine Vielzahl von Speisen finden. Es sind auch etliche Chinesische, Italienische und andere fremdländische Lokale vor Ort. Es gibt eine Pizzeria, welche von einem persisch-panamenischem Ehepaar betrieben wird, beide können Deutsch.

Günstig[Bearbeiten]

Die landestypischen Fondas kosten zwischen 1,50 - 5,00 $ je Mahlzeit, wie alle Fondas/Schnellküchen sind sie in der ganzen Stadt verteilt

Mittel[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Restaurants (keine Fondas) ab 8-12 $ je Mahlzeit

Gehoben[Bearbeiten]

Gehobene Restaurants gibt es etliche, meist in der Nähe der Malls, Stadtzentrum oder an der Interamericana. Preise ab 12 $ bis nach oben keine Grenzen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Nachtleben ist wenig vorhanden, meist nur bei Festen in der Stadt. Seit 2014 gibt es 3 Discotheken, sie liegen alle an der Interamericana.

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt einige Hotels in der Stadt und drumherum. Luxushotels sind keine vorhanden. Penonomé ist kein typisches Urlaubsziel, meistens Durchreisende oder Geschäftsleute.

Günstig[Bearbeiten]

ab 20 $ je Nacht ohne Frühstück

Mittel[Bearbeiten]

ab 35 $ je Nacht ohne Frühstück

Gehoben[Bearbeiten]

ab 76 $ je Nacht und Zimmer, Frühstück mit Aufpreis

Lernen[Bearbeiten]

Wie in Panama üblich gibt es die staatlichen Schulen. Die Kinder gehen ab dem 5ten Lebensjahr zur Schule. Es gibt 6 Pflichtschuljahre. Es sind in Penonomé einige private Schulen ansässig. Wer studieren möchte muss bis zum 12. Schuljahr die Schule besuchen. In Penonomé gibt es die Universidad de Coclé mit angeschlossenem Observatorium. Die nächstgelegenen größeren Hochschulen/Universitäten sind in Santiago (100 km) oder Panama-Stadt (150 km).

Arbeiten[Bearbeiten]

In Penonomé gibt es nur wenige Arbeitslose. Der Durchschnittsverdienst liegt bei ca. 500$/Monat bei einer 6 Tage Woche und einem 10 Stundentag. In der Landwirtschaft verdient ein Tagelöhner ca. 12-20 $/Tag (Stand 2015).

Sicherheit[Bearbeiten]

In Penonomé können Sie auch nachts problemlos unterwegs sein. Wie in allen Ländern auf der Erde gilt: In der Öffentlichkeit nicht das edle Geschmeide zur Schau stellen oder mit Geld winken.

Gesundheit[Bearbeiten]

Krankenhaus und Arztpraxen vorhanden.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Bevölkerung ist freundlich und hilfsbereit. In Englisch werden Sie kaum verstanden. Auf Deutsch ist eine Kommunikation nicht möglich. Grundlegende Sprachkenntnisse in Spanisch sind empfohlen.

Es gibt in Penonomé (wie auch im restlichen Panama) kaum Straßenangaben und keine Hausnummern. Post gibt es, jedoch keine Briefträger. Briefe und Pakete müssen an der Post abgeben werden. Die Post befindet sich in der Nähe der Kirche.

Ausflüge[Bearbeiten]

Von Penonomé aus können Sie viele Ausflüge unternehmen. Empfehlenswert wäre u.a. El Valle de Antón (ca. 45 km, am Bus steht einfach nur Penonomé - El Valle). Sie können zu den Stränden fahren oder auch ins malerisch schöne Hinterland. Natá de los Caballeros mit der ältesten Kirche von Panama ist 25 km entfernt (mit dem Bus Richtung Aguadulce). Der nächstgelegene Nationalpark ist: Parque National Altos de Campana, zu erreichen über El Limón.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.