Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Peking/Haidian

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wohnviertel in Haidian

Haidian ist ein Stadtteil im Nordwesten von Peking.

Anreise[Bearbeiten]

Durch den über 400 km² große Stadtteil gehen die 3., 4. und 5. Ringstraße In diesem Stadtteil befindet sich auch der Nordbahnhof (Bejing North Railway Station) In Haidian sind mehrere Haltestellen der Subway-Linien 4 und 10. Zudem befinden sich hier Chinas renommierteste Universitäten wie die Tsinghua oder Peking Universität.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Sommerpalast.

Sommerpalast[Bearbeiten]

(chin. 颐和园/頤和園 Yíhéyuán)
Der Sommerpalast liegt in Pekings nordwestlichem Vorort Haidian, mitten in einem großen Parkareal rund um den Kunming See. Einst als kaiserlicher Garten und Sommersitz genutzt, ist der Sommerpalast eine der Hauptattraktionen Pekings. Er von der UNESCO als Weltkulturerbe gelistet.

Begonnen wurde mit dem Bau der verschiedenen Gebäude in der Quing-Dynastie um 1750. Der Palast wurde 1860 und 1900 von internationalen Truppen, auch welchen des Deutschen Reiches, zerstört und geplündert und jeweils wieder aufgebaut. Die meisten Gebäude befinden sich auf und um dem Hügel der Langlebigkeit (Hill of Longevity) im Nordosten des Areals. Wichtige Gebäude sind das Marmorboot, die Halle der Freude und Langlebigkeit, die Halle des Wohlwollens und der Langlebigkeit, Siebzehn-Bogen-Brücke, der Garten der Harmonie und des Vergnügens, der 728 m lange Lange Korridor, der Turm des Wohlgeruchs des Buddhas und der Suzhou Fluss.

Für einen ausgiebigen Besuch des Sommerpalastes sollte man einen halben Tag einplanen. Die Hauptsehenswürdigkeiten lassen sich im Schnelldurchgang in zwei Stunden sehen, man kann aber auch einen ganzen Tag besichtigend und um den See wandernd dort verbringen. Den Besuch des Sommerpalasts startet man am besten durch den Nordeingang auf der Qinglong Qiao. Hier sind keine ausländischen Touristen und es ist verhältnismäßig ruhig. Als erstes kommt man an den Suzhou Fluss, welcher ein Nachbau von Suzhou darstellt. Folgt man den Weg kommt man an einen Tempel "See der Weisheit" vorbei, wo man noch die deutlichen Spuren der Kulturrevolution sehen kann. Alle Buddha Statuen an den Wänden haben keine Köpfe mehr. Entlang von diversen kleinen Anlagen kommt man schließlich zu den anderen großen Sehenswürdigkeiten und gleichzeitig zu einer Unmenge an Menschen. Hat man diese schließlich hinter sich gelassen, sollte man nicht aus dem Haupteingang gehen, sonst verpasst man etwas. Biegt man links vor dem Ausgang ab, taucht man in eine Welt voller Ruhe ein. So lässt sich beim Turm des Wohlgeruchs des Buddhas die große Treppe zum Tempel erklimmen und von dort die Aussicht auf den See und bei guter Sicht auf einen Teil der Stadt genießen. Im Changshengyuan befindet ein kleiner Teich mit diversen Pavillons. Wer will, kann hier die vielen freilaufenden Streifenhörnchen füttern. Nach wenigen Gehminuten kommt man schließlich wieder am Nordeingang an.

Anfahrt: Subway Xizhimen, weiter mit dem Bus 375 oder am schnellsten mit der Subway Linie 4 Haltestelle Xiyuan. Eintritt 20 Yuan nur für den Park oder 40 Yuan als Kombiticket für den Park mit allen Eintritsgeldern für die Tempel. Audioguides 30 Yuan. Öffnungszeiten: 8:30-17:00 Uhr.
Yuan Ming Yuan

Alter Sommerpalast[Bearbeiten]

(chin. 圆明园/圓明園 Yuánmíngyuan)
Der Alte Sommerpalast liegt vier Kilometer östlich des (neuen) Sommerpalastes und galt einst als der schönste Garten der Welt. Im Gegensatz zu diesem wurde der Alte Sommerpalast nach der Zerstörung und Plünderung durch die Truppen Frankreichs und Großbritanniens nicht wieder neu aufgebaut. So können heute in einer schönen chinesischen Garten- und Parklandschaft nur die Ruinen besichtigt werden. Die Arbeiten begannen 1709 in der Quing-Dynastie. Zur Zeit der Zerstörung 1860 bestand der Palast aus 140 Gebäuden. Im Park findet man nur noch die Fundamente der Tempel und Häuser. Der bekannteste Teil des Palastes sind wahrscheinlich die Ruinen des Großen Brunnens (Eternal Fountain). Die Ruinen dienen auch heute noch als Sinnbild für die Gefahren durch ausländische Aggressoren. Webseite des Parks

Anfahrt: Subway Linie 4 Haltestelle Yuanmingyuan. Eintritt: 10 Yuan. Öffnungszeiten: 7:00-19:00 Uhr.
Tempel der Azurblauen Wolke im Duftberg

Xiangshan-Park[Bearbeiten]

  • Xiangshan-Park (香山北). Der Xiangshan-Park oder auch Duftberg gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Einheimischen am Wochenende und beherbergt einige sehenswerte Anlagen. Der Garten wurde 1186 in der Jin Dynastie erbaut. Zur Spitze des Berges gelangt man entweder zu Fuß oder mit der Seilbahn. bei guten Wetter hat man von hier einen wunderschönen Blick über Beijing. Im Park finden sich überall kleinen Villen, Tempel und Pavillons. Leider findet man auch hier die Spuren der Zerstörung durch die Alliierten im Opiumkrieg, da der Park erst von den Engländern und später noch einmal von den acht Alliierten, unter welchen auch Deutschland war, geplündert wurde. So sind vom Xiangshan Tempel nur noch die Grundmauern oder Fundamente zu sehen. Der Zhao Tempel war die Heimat des Panchen Lamas in der Qing Dynastie. Wer sich für die jüngere Geschichte interessiert findet in der Shuangqing Villa den ehemaligen Arbeitsplatz von Mao, welches eine kleine Ausstellung beherbergt. Das wichtigste aber ist der Tempel der azurblauen Wolke. Hier war das Grab von Sun Yat Sen bevor dieser zu seiner letzten Ruhestätte nach Nanjing überführt wurde. In einer Ausstellung kann man viel über das Leben Sun Yat Sens erfahren.

Weitere Parks[Bearbeiten]

  • Botanischer Garten (植物园,Zhiwuyuan). Der Botanische Garten liegt ein Stück westlich des Sommerpalastes; in ihm sind rund 6.000 Pflanzenarten kultiviert. Neben den Pflanzen beherbergt der Botanische Garten den Tempel des Schlafenden Buddhas sowie das Grab von Yuan Shikai.
  • Peking Zoo(动物园). Der Peking Zoo liegt in Xizhimen, erreichbar über die Subway Linie 4, Beijing Zoo. Neben einem großen Aquarium mit diversen Shows sind im Zoo die Pandas die besondere Attraktion. Man muss etwas abgehärtet sein, um sich den Zoo anzusehen. Chinesen behandeln Tiere anders als Europäer und der Tierschutz ist nicht existent.
  • Zizhuyuan Park (紫竹院公园). Der Zizhuyuan Park liegt weiter in der Innenstadt, erreichbar mit der Subway Linie 4, National Library. Besonders während der Lotusblüte sollten man hier vorbeikommen. Der Park beherbergt diverse Pavillons und einen alten kaiserlichen Hafen.
  • Yuyuantan Park (玉渊潭公园). Der Yuyuantan Park im Süden des Bezirkes lädt zum Entspannen und Ausruhen ein. Am Wochenende kann man hier die Einheimischen bei ihren Freizeitaktivitäten wie Tanzen, Singen und Kalligraphie beobachten. In der Mitte des Parks ist ein See, welchen man mit Booten befahren kann.
Die große Glocke des Glockentempel

Tempel[Bearbeiten]

  • Tempel der Großen Glocke (大钟寺). Der Tempel ist ein alter buddhistischer Tempel und beherbergt neben den Tempel ein Glockenmuseum. Die Hauptattraktion ist die 5,5 meter große Glocke, auf welcher Teile der Sutra niedergeschrieben sind.
  • Fünf Pagoden Tempel (五塔寺). Der Tempel befindet sich unmittelbar nördlich vom Zoo. Am besten erreicht man ihn wenn man vom Aquarium oder dem Zizhuyuan Park aus den kleinen Fluss am Zoo folgt. Der Tempel stammt aus der Ming Dynastie und ist an indische Architektur angelehnt. Im Zentrum befindet sich der diamanten Thron Turm. Der Tempel dient weiterhin als Steelensammlung.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Südlich des Yuyuantan Park befindet sich das Millenium Monument (世纪坛) in Form einer riesigen Sonnenuhr
  • Nur wenige Meter vom Millenium Monument kann man das Militärmuseum (军事博物馆)besichtigen
  • Das Stadtviertel Zhongguancun (中关村)wird auch als das chinesische Silicon Valley bezeichnet, es ist geprägt durch zahlreiche moderne Hochhäuser, Elektronik- und Softwaregeschäfte.
  • Im Stadtbezirk Haidian befinden sich neben der Peking-Universität (北京大学)noch zahlreiche weitere Hochschulen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Wer Kleidung mag, wird an den riesigen Kleidermärkten direkt gegenüber dem Zoo nicht vorbeikommen. Mehrere Häuser sind teilweise unterirdisch miteinander verbunden und bilden einen riesigen Markt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg