Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Panguitch

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panguitch
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 1623 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Panguitch ist eine Stadt im Garfield County in Utah.

Hintergrund[Bearbeiten]

Panguitch liegt nicht weit vom Bryce Canyon National Park entfernt und bietet einige Hotels. Die ersten mormonischen Siedler kamen nach Panguitch 1864. Der Ortsname bedeutet in der Paiute Sprache "Großer Fisch". Im ersten Jahr nach der Besiedlung erfror wegen der Höhenlage die Ernte auf den Feldern noch bevor sie reif war. Die Siedler hatten für den Winter nichts zu essen. Ein Gruppe von 7 Männern meldete sich freiwillig, durch den tiefen Schnee über das Gebirge zu einem schon etablierten Dorf zu gehen, um Nahrung zu holen. Da sie im Schnee immer mehr versanken, benutzen sie Quilts als Unterlage. Sie kamen langsam aber sicher mit Nahrungsmitteln zurück. Seither feiert man jährlich im Frühling das Quilt Festival.

Ende Mai gibt es am Morgen noch Eis

Panguitch liegt nicht weit (40 km) vom Bryce Canyon entfernt.

Panguitch verfügt über ein Hospital, eine Bank, eine Post und Motels, Bed und Breakfast Quartiere, und Campingplatz. Im historischen Viertel gibt es Geschäfte, ein Museum, sowie Restaurants.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Von Westen: Von der Interstate I-15 gelangt man über den Highway 20 nach Panguitch.
  • Von Norden, von Salt Lake City oder von Süden, von St. George, benutzt man dieselbe Autobahn I-15.
  • Von Osten, vom Capitol Reef National Park, fährt man über den Scenic Highway 12 über Escalante und Tropic nach Panguitch

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Panguitch

Man braucht ein Auto.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Im Ort sind einige alte rote Ziegelsteinhäuser erhalten, die sehenswert sind.
  • Daughters of Utah Pioneers Museum, 125 E. Center Street. Hier werden historische Ausstellungsstücke aus Panguitch gezeigt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Boot fahren
  • Fischen
  • Wandern
  • Reiten

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt unweit der großen Abbiegung der US-89 einen Indianerladen.

Küche[Bearbeiten]

Restaurant Cowboy Smokehaus
  • Cowboy Smokehouse, 95 N Main Street. Serviert u.a. ein nach Cowboy-Tradition gebratenes Bisket, das über Mesqzuito Holz geräuchert und dann gegrillt wurde. Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, aber gut! Es gibt keinen Alkohol, aber alkoholfreies Bier. Das Restaurant ist preiswert. In der Hauptsaison gibt es abends Countrymusik.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • New Western. Hat einen Bade-Pool und Waschmaschinen. Man sollte sich das Zimmer vorher ansehen, denn einige Räume sind im alten Gebäude.
  • Adobe Sands, 390 N. Main Street. Geöffnet: Mai – Okt.
  • Mariannas Inn, am US-Highway 89.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Touristinformation, Garfield County Travel Council, 55 S. Main Street.

Ein Postamt ist vorhanden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg