Nottinghamshire

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Lage von Nottinghamshire in England

Die Grafschaft Nottinghamshire liegt in den East Midlands in England und ist berühmt für seine Wälder und der Sage um Robin Hood. Es grenzt im Nordwesten an South Yorkshire, im Osten an Lincolnshire, im Süden an Leicestershire und Derbyshire im Westen.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Nottinghamshire

Nottinghamshire ist in folgenden Distrikte aufgeteilt:

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Nottingham Website dieser Einrichtung Nottingham in der Enzyklopädie Wikipedia Nottingham im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNottingham (Q41262) in der Datenbank Wikidata (289.000 Einwohner) – Die "Königin der East Midlands", Zentrum der Wirtschaft und Kultur der Region
  • 2 Mansfield Website dieser Einrichtung Mansfield im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Mansfield in der Enzyklopädie Wikipedia Mansfield im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMansfield (Q841979) in der Datenbank Wikidata (77.000 Einwohner) – Marktflecken mit Kohlebergbaugeschichte
  • 3 Newark-on-Trent Website dieser Einrichtung Newark-on-Trent im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Newark-on-Trent in der Enzyklopädie Wikipedia Newark-on-Trent im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNewark-on-Trent (Q49940) in der Datenbank Wikidata (37.000 Einwohner) – einstiger Verkehrsknoten mit vielen historischen Gebäuden

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 4 Edwinstowe Edwinstowe im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Edwinstowe in der Enzyklopädie Wikipedia Edwinstowe im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEdwinstowe (Q994882) in der Datenbank Wikidata – Herz des Sherwood Forest mit Resten des alten Baumbestandes und daher Anlaufpunkt der Robin Hood-Folklore.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Größter Flughafen der Grafschaft ist der 1 East Midlands Airport East Midlands Airport in der Enzyklopädie Wikipedia East Midlands Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEast Midlands Airport (Q8977) in der Datenbank Wikidata (IATA: EMA) südlich von Nottingham. Eine Alternative ist der Birmingham Airport Website dieser Einrichtung Birmingham Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Birmingham Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBirmingham Airport (Q8719) in der Datenbank Wikidata (IATA: BHX) mit einer wesentlich breiteren Auswahl an Flugverbindungen, der sich nur etwa 80 km südlich von Nottingham befindet. Aufgrund einer direkten Zugverbindung (Fahrzeit knapp 2 h bis Nottingham) kann auch der Flughafen London Luton Airport Website dieser Einrichtung Flughafen London Luton Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen London Luton Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen London Luton Airport (Q8712) in der Datenbank Wikidata (IATA: LTN) eine Alternative sein.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eingang zum Sherwood Forest
  • In Nottingham gibt es neben der Burg zahlreiche Museen und ein Netz unterirdischer Hohlräume und Gänge zu sehen.
Die ausladende Eiche Major Oak im Sherwood Forest
  • 1 Sherwood Forest Visitor Centre, Swinecote Road (B6034) Edwinstowe Mansfield Nottinghamshire NG21 9HN (Von Nottingham aus erreicht man den Wald am besten mit dem Bus. Vom Busbahnhof am Victoria Center aus geht es in 60 Minuten für 5,80 Pfund (hin und zurück) direkt bis zum Besucherzentrum). Tel.: +44 (0)1623 823 202, E-Mail: . Sherwood Forest Visitor Centre im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Sherwood Forest Visitor Centre in der Enzyklopädie Wikipedia Sherwood Forest Visitor Centre im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSherwood Forest Visitor Centre (Q919191) in der Datenbank Wikidata. Geöffnet: täglich von 10-16:30 Uhr geöffnet. Preis: frei.
    Wer jemals von Robin Hood gehört hat, kennt auch diesen Wald. Zwei Dinge laden den Besucher ein, den Sherwood Forest nahe Nottingham zu besuchen, die unverwechselbare Natur und die Geschichte(n), die sich um diesen Wald und seinen Protagonisten Robin Hood ranken. Da ist zum Beispiel die Major Oak, die ausladende alte Eiche (bis zu 28m Breite), deren viele Äste durch zahlreiche Metallträger am abbrechen gehindert werden. Sie ist eine der vielen, bis zu 1000 Jahre alten Eichen, die Generationen von Mensch und Tier überdauert haben. Auch die Zeitspanne, als sich hier im Wald der berüchtigte Rechtlose Robin Hood mit seinem Gefolge niedergelassen hat. Heute leitet ein Gästeführer Interessierte vor allem aber Schulklassen durch den Geisterwald. Ungestört über viele Generationen hinweg natürlich erhalten, ist der Wald heute Heimstätte vieler Insekten, Vögel und Pilze. Als Beispiel, etwa 1500 Arten von Käfern leben hier. Im Mittelalter diente der Wald den reichen Königen und ihrem Gefolge zur Jagd und Falknerei, später im industriellen Zeitalter fand man hier die begehrte Kohle, heute durchstreifen ihn Touristen aus nah und fern. Offene Heide, Waldland mit Eichen und Birken und sonnige Lichtungen laden auch dazu ein.
    Rollstuhlfahrer haben Zugang zu den Gebäuden und vielen ausgebauten Pfaden. Radfahren ist im Park nicht erlaubt. Hunde dürfen an der Leine mitgeführt werden. Es gibt öffentliche Toiletten und einen Babywickelraum. Ein Restaurant, Souvenirshop, die Ausstellung zu Robin Hood und ein kleines Kino laden den Besucher ein. Drei ausgebaute Rundwanderwege führen durch das weitläufige Waldgelände (Blau: 1 Meile - Major Oak, Grün: 1 3/4 Meile - Baumveteranen, Heideland, Rot: 3 1/2 Meilen - für die Besucher, die dem Trubel entfliehen möchten). Einmal im Jahr im August verwandelt sich der Wald in den Austragungsort des "Robin Hood Festivals". Und wer es Robin und seiner Maid Marian gleich tun möchte, lässt sich in einer feierlichen Zeremonie im Sherwood Forest trauen.
  • Ezekial Bone. Tel.: +44 (0)7941 210986.
    , ein großer Geschichtenerzähler lädt Interessierte zu einer Führung durch den Park und durch das Nottingham Robin Hoods ein.
  • Southwell Minster
  • 2 Creswell Crags - Kalksteinfelsen mit Höhlen und Höhlenmalereien
  • Hawton Church
  • Welbeck Abbey
  • Newstead Abbey
  • Sherwood Observatory
  • The Harley Gallery


Robin Hood[Bearbeiten]

Lange vor Buchdruck, Film und Fernsehen verbreiteten Bänkelsänger und Geschichtenerzähler die Geschehnisse um den legendären „Robin von Locksley“, der von den Reichen stahl und den Armen gab. War es nun William Robinhood oder Robert Hood, oder gar doch nur eine Sagengestalt? In der Schulbibliothek von Eton fand sich jüngst ein Eintrag aus den 1460er Jahren, der auf einen Robin Hood hinwies, der in der Gegend um Nottingham mit fortgesetzter Räuberei seinen Ruf begründete.

Rufford Abbey[Bearbeiten]

Die Zisterzensierabtei Rufford Abbey

Etwa 3 Meilen vom Wald entfernt befinden sich die Ruinen der einstigen Zisterzienser Abtei Rufford. Das spätere Landhaus mit seinem einladenden Park und der alten Wassermühle ist in jedem Fall einen Abstecher wert. Der Tagesfahrschein des Bus erlaubt ein Ein- und Aussteigen eben hier.

Rufford Abbey, Nottinghamshire NG22 9DF. Tel.: +44 (0)1623 821 338.

Im Dorf Edwinstowe erinnern zahlreiche Stätten an das Leben und Wirken Robin Hoods. In der Dorfkirche gab der legendäre Räuber seiner Maid Marian das Wort.

Die Kirche von Edwinstowe

Parks[Bearbeiten]

  • Clumber Park
  • Rufford Country Park
  • Rushcliffe Country Park

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.