Nida (Fluss)

Stub
Aus Wikivoyage
Quelle der Weißen Nida
Stausee auf einem Quellbach der Schwarzen Nida
Zusammenfluss der Weißen und Schwarzen Nida
Bei Pińczów im Nida-Becken

Die Nida ist ein über 150 km langer Nebenfluss der Weichsel im südwestlichen Polen in der Woiwodschaft Heiligkreuz. Ber Fluss entspringt als Weiße und Schwarze Nida im Heiligkreuzgebirge. Beide treffen unweit von Chęciny aufeinander und formen flussabwärts das Nida-Becken bis zur Weichsel. Die Quelle der Weißen Nida liegt bei Szczekociny, die Schwarze Nida entsteht durch den Zusammenfluss mehrerer Quellbäche bei Daleszyce. Der Fluss ist bei Kanuten und Sportanglern sehr beliebt. Entlang der Nida führt die Heiligkreuz-Schmalspurbahn.

Lauf[Bearbeiten]

Die Nida entspringt in mehreren Quellbächen im Heiligkreuzgebirge und fließt südwärts zur Weichsel, wo sie bei Nowy Korczyn mündet. Größter Nebenfluss ist die Mierzawa.

Orte[Bearbeiten]

Die Nida fließt durch:

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.