Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Mustique

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mustique ist eine Insel der Grenadinen und gehört zu Saint Vincent.

SaintVincentGrenadinenKarte.png
Mustique
Parish Grenadines Parish
Einwohner 550
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von St. Vincent und die Grenadinen
Reddot.svg
Mustique

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Insel ist 5½ km lang und 2½ km breit. Am Nordende der Britannia Bay befindet sich der einzige größere Ort Lovell. Die höchste Erhebung ist der Woods Hill mit 151 m.

Erste Inselbewohner waren Arawak- und Carib-Indianer. Spanische Seeleute aus dem 15. Jahrhundert nannten die Inselgruppe „Los Pajoros“, die Vögel. Aus der Ferne sahen sie wie kleine, fliegende Vögel aus. In den folgenden Jahrzehnten dienten sie Piraten als Unterschlupf.

Um 1740 kamen englische Pflanzer auf die Insel. Sie pflanzten auf den Plantagen Aberdeen, Adelphi, Campbell Valley, East Lot, Endeavour, Old Plantation und Rutland erfolgreich Zuckerrohr an. Aus Angst vor einer französischen Invasion wurde die Insel stark befestigt. Noch heute sind Kanonen und Mauerreste der drei Anlagen Liverpool, Percival und Shandy sichtbar. Nach dem Verfall der Zuckerpreise blieb von den sieben Plantagen auf der Insel nur die Zuckermühle von Endeavour und eine Lagerhalle bestehen. 1835 wurde das Land von der Regierung in London in zwei Plantagen aufgeteilt. 30 Jahre später kaufte die Hazell Familie von Saint Vincent beide Plantagen und vereinigte sie. Fast 100 Jahre blieb die Insel in gleichem Besitz. Baumwolle, Bohnen und Mais wurden in jener Zeit angepflanzt. 1958 verkaufte man sie an den ehrenwerten Colin Tennant. Etwa 100 Menschen lebten damals in der halb verfallenen Ortschaft Cheltenham. Tennant’s Plantage wurde ein Erfolg, so das 1964 der neue Ort Lovell entstand. In den folgenden Jahren wurden auf 100 ha Baumwolle angepflanzt, es gab eine Kokosnußplantage, man erntete Grapefruit, Limonen, Orangen und Gemüse, welches sogar exportiert wurde.

Die kleine Insel war zunächst nur bei wenigen Yachties bekannt. 1960 erhielt Prinzessin Margaret von England eine 2½ ha große Parzelle als Hochzeitsgeschenk von Colin Tennant.

Im Jahre 1968 wurde die Mustique Company gegründet. Man vereinbarte mit der Regierung ein Entwicklungsprogramm. 1969 wurde ein neuer Fluplatz übergeben. Weitere Entwicklungen waren ein Straßennetz, Strom- und Wasserversorgung und die Klinik. Seit 1968 wurden über 100 Millionen US Dollar auf der Insel investiert. 1976 wurde die Mustique Company an ein Konsortium von Aktionären verkauft. 1988 ging die Company dann in den Besitz der 55 aktuellen Hausbesitzer über. Heute besteht die Insel aus 100 Villen, 72 davon befinden sich in einem Mietprogramm. 17 verschiedene Nationen sind in den Eigentumsverhältnissen vertreten und rund 1.300 Personen bewohnen die Insel während der Hochsaison.

Aus der Plantagenzeit gibt es die Reste einer Zuckermühle, Sklavenunterkünfte und Plantagenhäuser.

Im 18. Jahrhundert verteidigten die Engländer sie gegen die Franzosen. Zu diesem Zweck erbauten sie drei Befestigungsanlagen. Ende der 60-er Jahre wurde die Insel dann Ferienparadies für eine ausgewählte Elite, u.a. ist die englische Königsfamilie häufiger als Gast hier.

Cotton House, ein Plantagenhaus aus dem 18. Jahrhundert, wurde zu einem einzigartigen Urlaubsort ausgebaut. Die Anlage besteht aus mehreren weit auseinanderliegenden Steinhäusern, die reichlich mit Antiquitäten ausgestattet sind. Alles ist um das alte Lagerhaus und die Zuckermühle herum gruppiert. Auf einem Hügel mit wunderbarem Panorama liegt das Schwimmbad und es gibt sogar Reitpferde. 750 m nördlich vor Rosemary Point an der Nordspitze der Insel liegt das ausgebrannte Wrack des französischen Luxusliners „Antilles“. Im Januar 1971 lief das Schiff hier mit voller Fahrt auf ein Riff auf, das in keiner Seekarte verzeichnet war. Von allen umliegenden Inseln kamen Schiffe zu Hilfe und alle Passagiere wurden gerettet.

Strände[Bearbeiten]

  • Britannia Bay, im Zentrum der Westküste. Strand zum Schwimmen und Tauchen. Am Ufer stehen hohe Palmen und in der Bucht ist immer reger Schiffsverkehr.
  • Endeavour Bay, im Norden der Westküste, beim Cotton House Hotel. Strand zum Schwimmen und Tauchen.
  • Gelliceaux Bay, an der Südwestküste. Strand zum Schwimmen und Tauchen. Die Bucht ist eine der zehn Meeresschutzzonen von Saint Vincent.
  • L’Ansecoy Bay. Weiter Sandstrand an der Nordspitze der Insel. Vor der Küste liegt seit 1971 das Wrack des ehemaligen französischen Luxusliners Antilles.
  • Lagoon Bay, an der Südwestspitze. Strand zum Schwimmen und Tauchen.
  • Macarony Bay. Einer der beliebtesten Strände an der Ostküste. Es gibt dort einen überdachten Picknick Platz.
  • Pasture Bay, an der Ostküste. Eine lang geschwungene Bucht mit feinem Sandstrand und kristallklarem Wasser.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Mustique Airport. Tel.: 488-8410 (Flughafen), 458-4380 (Mustique Airport Ltd.). IATA Code – MQS, ICAO Code TVSM, Landebahn 09/27, 2.300 feet, 760 m, asphaltiert.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

In der Britannia Bay gibt es eine Mole von 50 m Länge und 6 m Breite. Das Mail Boat kommt von Kingstown auf der Fahrt nach Union Island auf der Hinfahrt und auf der Rückfahrt dort vorbei. Fahrkarten und genaue Fahrzeiten erhält man bei Mustique Marine, Britannia Bay.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Mustique Mechanical Services. Tel.: 488-8555. Autos können auf der Insel nicht gemietet werden. Es gibt nur elektrische Golf Carts und Motorroller. Für das Fahren braucht man eine örtliche Fahrgenehmigung. Preis: 40 EC Dollar.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Boot Charter[Bearbeiten]

  • Mustique Company. Tel.: 488-8000, Fax: 488-9000.

Marina[Bearbeiten]

  • Mustique Moorings. VHF 16/68, 33 Liegeplätze, Ankerplatz wird vorgeschrieben! Preis: Die Liegegebühr für eine Nacht beträgt 40 EC $, für jede weitere Nacht 20 EC $.

Reiten[Bearbeiten]

  • Mustique Equestrian Centre. Tel.: 488-8316. Ausritte finden um 8.00, 9.00, 15.00 + 16.00 Uhr statt.

Tauchen / Wassersport[Bearbeiten]

  • Mustique Watersports. Tel.: 456-8486.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Across Forever, Britannia Bay. Andenken, Geschenke.
  • Basil’s Boutique, Lovell. Tel.: 458-4621, Fax: 456-5825. Andenken, Schuhe, T-Shirts.
  • Basil’s Gourmet Shop, Lovell. Tel.: 458-4621, Fax: 456-5825. Lebensmittel.
  • Corea’s Food Store, Lovell. Tel.: 456-3479, 456-3634, Fax: 456-5230. Supermarkt. Geöffnet: Mo – Sa 8.00 – 12.00 Uhr + 15.00 – 18.00 Uhr.
  • Cotton House Boutique, Sugar Mill beim Cotton House. Andenken, Keramik, Leder, Schmuck.
  • Fish Market, Britannia Bay. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 17.00 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr.
  • Mustique Food Store, Lovell. Tel.: 488-8479, Fax: 485-6660. Supermarkt.
  • Sweetie Pie Bakery, Lovell. Bäckerei, internationale Zeitungen.
  • The Food Store. Tel.: 456-3479, 456-3634, Fax: 456-5230. Geöffnet: Mo – Sa 8.00 – 12.00 Uhr + 15.00 – 18.00 Uhr, So 9.00 – 12.00 Uhr.
  • The Pink House, Lovell. Tel.: 458-4621, Fax: 456-4565. Andenken, T-Shirts.
  • The Purple House, Lovell. Tel.: 458-4621, Fax: 456-4565. Designer Boutique.

Küche[Bearbeiten]

  • Basil’s Bar, The Raft Restaurant, Lovell. Tel.: 488-8350, Fax: 488-8825. Fischrestaurant, teuer.
  • Firefly. Tel.: 488-8414, Fax: 488-8514. Westindisch, Pizza, teuer.

Cotton House Restaurants[Bearbeiten]

  • Beach Café & Bar, am Strand. Westindisch. Geöffnet: täglich 12.00 – 15.00 Uhr + 17.00 – 19.00 Uhr, Bar durchgehend geöffnet.
  • Verandah Restaurant & Bar. Französisch, sehr teuer. Geöffnet: täglich 7.00 – 10.00 Uhr + 19.30 – 21.30 Uhr, Bar durchgehend geöffnet.
  • Poolbar, neben der ehemaligen Mühle.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Cotton House Hotel ****. Tel.: 456-4777, Fax: 456-5887. 20 Cottages, Gourmet-Restaurant, 2 Bars, Süßwasserpool, Andenkengeschäft, Fitnessraum, Konferenzraum, Motorrad-Verleih, 2 Tennisplätze, Reiten, Strand, Fischen, Segeln, Tauchen. Das Anwesen wurde 2005 renoviert. Preis: Im Sommer: EZ / DZ und Suiten 880-1.115 US $, Cottage 520 US $; im Winter: EZ / DZ und Suiten 995-1.220 US $, Cottage 615 US $. Vermietungspreise inklusive Frühstück und Abendessen, zuzüglich 10 % Service.
  • Firefly Hotel, Britannia Bay. Tel.: 488-8414, Fax: 488-8514. 5 Apartments, Restaurant, Cocktail Bar, Poolbar, Pool, Tennis, Reiten, Strand, Segeln, Tauchen. Preis: Im Sommer: DZ 850-1.100 US $; im Winter: DZ 950-1.200 US $. Vermietungspreise inklusive Frühstück, Mittag- und Abendessen, zuzüglich 10 % Service und 10 % Regierungssteuern. Ab 7 Übernachtungen Freiflug nach Barbados.
  • Mustique Villa Rentals, The Manager, Mustique Company. Tel.: 488-8449, Fax: 488-9000. 72 Villen.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Klinik. Tel.: 458-4621, 488-8353. Auf der Insel gibt es eine voll ausgerüstete Klinik und einen Arzt. Geöffnet: Sprechstunde: Mo – Fr 8.00 – 12.00 Uhr, Mo, Di, Do + Fr auch 14.30 – 16.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Zoll[Bearbeiten]

  • Einreise- und Zollbehörde. Für Segler befindet sich die Einreise- und Zollbehörde am Flugplatz. Schiffe mit mehr als 25 Personen an Bord dürfen die Insel nicht anlaufen.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Mustique Company. Tel.: 488-8000, Fax: 488-9000. Der Postdienst wird durch die Mustique Company ausgeführt. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 16.30 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.