Montluçon

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Hôtel de Ville de Montluçon.jpg
Montluçon
RegionAuvergne-Rhône-Alpes
Einwohnerzahl34.361 (2019)
Höhe207 m
Tourist-Info...
Lagekarte von Frankreich
Reddot.svg
Montluçon

Montluçon ist eine Stadt im französischen Département Allier in der 2016 geschaffenen Region Auvergne-Rhône-Alpes (historische Region Auvergne).

Hintergrund[Bearbeiten]

Das am Cher gelegene Montluçon ist die größte Stadt des Départements und Sitz der Unterpräfektur des gleichnamigen Arrondissements. Das wirtschaftliche Zentrum des Bourbonnais streckt seine Vorstädte weit nach Norden aus. In der Stadt endete der Canal de Berry.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • 1 Aéroport de Montluçon-Guéret (aérodrome de Montluçon Guéret, IATA: MCU) wikipedia wikidata

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Stadt ist mit der Bahn von Paris-Austerlitz, Vierzon, Bourges oder Clermont-Ferrand erreichbar.

  • 2 Gare de Montluçon (Montluçon-Ville), avenue Marx-Dormoy wikipedia commons wikidata. Hauptbahnhof der Stadt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt wird über die Autoroute A 71 (Europastraße 11) mit dem Abzweig der Autoroute A 714 (Europastraße 62) von Norden über Bourges gut erreicht. Aus Süddeutschland gelangt man über die Autoroute A 36, die Autoroute A 39 und die nördlich von Bourg-en-Bresse einmündende Autoroute A 40 nach Mâcon (Umgehungsautobahn) und weiter auf die teilweise als Schnellstraße ausgebaute Route nationale 79 (Europastraße 62; ab Oktober 2022 ab Digoin nach Westen Aufstufung zur Autoroute A 79) über Charolles und an Paray-le-Monial vorbei, bis man südlich von Moulins die N 7 kreuzt und bei Montmarault auf die A 71 trifft. Nach Westen setzt sich die Europastraße 60 als Route nationale 145 fort, die als Schnellstraße ausgebaut ist, über Guéret führt und hinter La Souterraine auf die Autoroute A 20 trifft.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Historische Monumente: gesamte Altstadt.

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre (12./13. Jh.)
  • Kirche Notre-Dame (romanisch-gotisch)

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Château de Ducs de Bourbon (ab dem 13. Jh. im Fachwerkstil errichtet)

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Circuit des Mégaliths (ein Rundwanderweg zu Dolmen und Menhiren in der Umgebung)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.