Wandern
Stub

Lutherweg Thüringen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Informationstafel zu den Lutherwegen in Thüringen und Sachsen

Der Lutherweg Thüringen führt über 1.010 km. Eisenach, Mühlhausen, Erfurt, Schmalkalden, Ohrdruf oder Arnstadt sind nur einige Lutherorte in Thüringen. Damit ist in Thüringen das längste Wegenetz zum Lutherweg in den einzelnen Bundesländern vorhanden. In Sachsen führt die Strecke über 340 Kilometer und in Sachsen-Anhalt sind es 410 km. Bayern hat 96 km ausgeschildert und in Hessen sind es 330 km Lutherweg. Wie auch in den anderen Bundesländern ist der Lutherweg mit einem grünen „L“ in Fraktur gekennzeichnet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Möhre in Thüringen gilt als Stammort der Familie Luther. Zu sehen sind dort u.a. das Stammgebäude, das Lutherdenkmal und die Pfarrkirche in der Martin Luther predigte. In Eisenach besuchte Martin Luther 1498–1501 die Lateinschule von St. Georgen. "Keine Stadt kennt mich besser" erinnerte sich Martin Luther an die Stadt und an die Wartburg, auf der er das Neue Testament übersetzt hatte. 1501 wurde Martin Luther an der Universität Erfurt immatrikuliert. Hier begann sein Grundstudium der sieben freien Künste und später das Jurastudiums. Der Eintritt Luthers in das Erfurter Augustinerklosters am 17. Juli 1505 markiert den Anfang der erfolgreichsten Veränderung in der Kirchengeschichte. 1507 begann Luther in Erfurt Theologie zu studieren, wurde in einer Kapelle am Erfurter Dom zum Priester geweiht und feierte seine erste Messe in der Augustinerkirche.

Routen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Stub Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.