Internet-web-browser.svg
Brauchbarer Artikel

L'Isle-sur-la-Sorgue

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
L'Isle sur la Sorgue
L'Isle-sur-la-Sorgue
Département Vaucluse
Einwohner
18.955 (2013)
Höhe
246 m
Tourist-Info (0)4 90 38 04 78
http://www.oti-delasorgue.fr
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Frankreich
Reddot.svg
L'Isle-sur-la-Sorgue

L'Isle-sur-la-Sorgue ist eine Kleinstadt an der Sorgue im Département Vaucluse, die durch ihre zahlreichen Wasserräder und die Antiquitätenmärkte Bekanntheit erlangt hat.

Hintergrund[Bearbeiten]

La Sorgue umfliesst die Altstadt
Wasserrad

Das Städtchen wurde im Mittelalter auf einer im Sumpfgebiet der Sorgue durch künstlich angelegte Kanäle entstandenen Insel ("insula") gegründet - dies trug ihr auch die Bezeichnung "Venedig des Comtat" ein. Die Grafschaft Comtat Venaissin umfasste das Hinterland zwischen Avignon, dem Mont Ventoux und den Monts de Vaucluse und ging im Rahmen der französischen Revolution im Département Vaucluse auf.

Zunächst wurde im Städtchen vorwiegend das Fischerhandwerk von Barken (Négo-Chin) aus ausgeübt (unter anderem wurde die Tafel des päpstlichen Vize-Legaten in Avignon versorgt). Mit der Nutzung der Wasserkraft durch zahlreiche Wasserräder (im 19. Jahrhundert wurden deren 62 gezählt) wurden Kornmühlen, die Leinen- und Seidenverarbeitung und die Papierproduktion wichtige Wirtschaftszweige.

Nach der ersten Antiquitätenmesse in den Sechzigerjahren und der Eröffnung des ersten Antiquitätenhändler"dorfs" mit einer Häuserzeile mit mehreren Antiquitätenhändlern wurde L'Isle-sur-la-Sorgue zu einem Zentrum des französischen Antiquitätenhandels. Die großen Antiquitätenmessen mit über 500 Ausstellern jeweils an Pfingsten und am 15. August ziehen Besucher als ganz Europa in das Städtchen.

Reste eines römischen "Castrum" fanden sich im etwas südlich gelegenen Velorgues.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist derjenige von 1 Avignon - Provence, mehr internationale Fluggesellschaften bedienen hingegen 2 Marseille - Marignane - Provence.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Avignon kann aus dem Norden problemlos mit dem TGV erreicht werden, von dort aus geht es weiter auf der Linie Avignon - L'Isle-sur-la-Sorgue - Cavaillon der SNCF.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Avignon aus bedient die Linie 6 der TransVaucluse auch L'Isle-sur-la-Sorgue und die Umgebung.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die D901 verbindet Avignon (und die Autobahn A7) mit L'Isle-sur-la-Sorgue und führt im Osten weiter zur D900 nach Apt.
Die gut ausgebaute D900 führt von Apt entlang des Flüsschens Calavon und nördlich des Hügelzugs des Lubéron südlich an L'Isle-sur-la-Sorgue vorbei und erreicht bei Caumont-sur-Durance die A7 - Autoroute du Soleil (Symbol: AS 24 - Avignon-Sud); über die D938 - Route de Cavaillon wird die Distanz von der Autobahn zum Städtchen in 15 Min. zurückgelegt.

Die D31 führt auf der westlichen Seite vorbei an L'Isle-sur-la-Sorgue in Richtung Carpentras im Norden, nach Süden führt sie in Richtung Cavaillon und vereinigt sich mit der aus dem Stadtzentrum kommenden D938.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Sorgue wird nicht für den Fernverkehr genutzt. Auf dem Kanalnetz des Städtchen verkehrten früher kleine Barken, die charakteristischen Nego-Chin, zum Materialtransport.

Mobilität[Bearbeiten]

Im Städtchen kann man die notwendigen Distanzen gut zu Fuss zurücklegen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Collégiale Notre-Dame des Anges
Tour d'Argent
  • die 1 Kirche Collégiale Notre Dame des Anges stammt aus dem 13. Jhdt. und wurde im 17. Jhdt. im Barockstil umgebaut und 1672 vom Bischof von Cavaillon Jean-Baptiste de Sade geweiht.
  • die ehem. 2 Chapelle de Pénitents Blancs ("Kapelle der Weissen Büsser") aus dem 16. Jhdt.
  • de ehem. 3 Chapelle des Pénitents Bleus ("Kapelle der blauen Büsser") aus dem 16. Jhdt.
  • 4 La Tour d'Argent: der Turm aus dem 12. Jhdt. ist von einer mittelalterlichen Häuserzeile umgeben.
  • das 5 Ancien Hôtel Dieu, das ehemalige Spital mit einem schönen schmiedeisernen Tor, einer erhaltenen Apotheke und der Spitalkapelle.
  • 6 Place de la Juiverie, im Bereich des ehem. jüdischen Wohnviertels, welches mit zwei Toren abgeschlossen werden konnte finden sich noch zahlreiche alte Häuser. Der ehemalige 7 Jüdische Friedhof befindet sich an der Route de Caumont.
  • zahlreiche Wasserräder in und um die von der Sorgue umflossenen Altstadt zeugen von der Nutzung der Wasserkraft des Flüsschens für die industrielle Produktion, im Falle von L'Isle-sur-la-Sorgue vor allem der Leinen- und Seidenindustrie. 14 Wasserräder können auf einem vom Office de Tourisme empfohlenen Rundgang gesehen werden.
  • zahlreiche Waschbrunnen (franz.: "Lavoirs")
  • 9 Musée de l'Ecole d'Autrefois, 54, Chemin de l'école Saint-Antoine. Tel.: (0)4 90 38 10 07. typische französische Schulstuben der letzten hundert Jahre. Geöffnet: Sa 10.00-12.00, Di-Sa 14.00-17.00. Preis: 3.00/1.50€.
  • 10 Villa d'Atris, 7, avenue des quatre Otages, 84800 L' Isle-sur-la-Sorgue. Tel.: (0)4 90 95 23 70. Ausstellung zeitgenössischer Skulpturen in einer renovierten Stadtvilla Geöffnet: 11.00-13.00/14.00-18.00 Fr-Mo. Preis: freier Eintritt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Nego-Chin Boots-Rennen
  • zum Wandern und Fahrradfahren stehen auf der Seite des Office du Tourisme zahlreiche Vorschläge bereit
  • geschwommen werden kann im Freibad 1 Piscine municipale an der Av. Napoléon Bonaparte in L'Isle und im Hallenbad 2 La Bull'Aquatique in Châteauneuf-de-Gadagne mit einer grossen Wasserrutschbahn.
  • Besuch von Pferderennen im Hippodrome Saint-Gervais

Einkaufen[Bearbeiten]

L'Isle sur la Sorgue: Markt
Marché flottant
Stand des Käsehändlers
Brocante / Antiquitätenmarkt
  • in L'Isle-sur-la-Sorgue ist nur eine Leinenmanufaktur übrig geblieben, die Manufacture lainière Brun De Vian Tiran verfügt über einen Showroom im Geschäft 1 Un jour... - linge de maison an der Place Ferdinand Buisson 8. In der Vergangenheit galten Leinenwaren aus L'Isle-sur-la-Sorgue als die feinsten ganz Europas.
  • der provenzalische Markt im Stadtzentrum jeweils am Sonntag von 8.00 - 13.00 h gilt als einer der bedeutendsten der Region und wird auch von Touristen gern besucht.
  • am Donnerstag 8.00-12.00 wird ein bescheidenerer provenzalischer Markt auf der Place Rose Goudard abgehalten.
  • ein kleiner 2 Gemüse- und Früchtemarkt wird von März - Dezember jeweils am Samstag 8.00-12.00 im Örtchen Petit-Palais südöstlich von L'Isle-sur-la-Sorgue abgehalten.
  • am ersten Sonntag im August wird auf Barken auf der Sorgue ein Marché flottant mit Verkäufern mit historischen Kostümen abgehalten.
  • jeweils am Sonntag findet auf der Avenue des 4 Otages ein Flohmarkt statt
  • ein grosser Anziehungspunkt ist jeweils der Antiquitätenmarkt "Foire à la Brocante", der an Pfingsten und am Wochenende des 15. August abgehalten wird und in Frankreich seinesgleichen sucht.
  • zahlreiche Antiquitätenhändler haben ihre Läden südlich der Altstadt an der Avenue de la Libération und der Avenue des 4 Otages

Küche[Bearbeiten]

Über eine große Anzahl Restaurants und Bars informiert die Website des Office de Tourisme.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Über eine große Anzahl Unterkunftsmöglichkeiten informiert die Website des Office de Tourisme.

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Camping La Sorguette, 871, Route d’Apt, 84800 L'Isle-sur-la-Sorgue. Tel.: (0)4 90 38 05 71, Fax: (0)4 90 20 84 61, E-Mail: ., Hunde zugelassen; vom ruhigen an der Sorgue und in der Nähe der D901 gelegenen Campingplatz erreicht man die Altstadt in 15 - 20 Min. zu Fuss.
  • 3 Camping Le Jantou, 535, chemin des Coudelières, 84250 Le Thor. Tel.: (0)4 90 33 90 07, Fax: (0)4 90 33 79 84. mit zahlreichen Mobilhomes, Schwimmbad, etc. in Le Thor

Gesundheit[Bearbeiten]

  • das nächste Spital ist das Centre hospitalier intercommunal de Cavaillon, 119, avenue Georges Clemenceau; 84304 Cavaillon. Tel.: (0)4 90 78 85 00, Fax: (0)4 90 78 85 50, E-Mail: .

Das Ancien Hôtel-Dieu ist nur noch als historisches Gebäude interessant, im Hôpital local in L'Isle werden Betagte betreut.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]


Le Thor[Bearbeiten]

Le Thor: Château de Thouzon
Le Thor: Eglise Notre-Dame-du-Lac

Das Städtchen mit heute ca 8'300 Einwohnern wurde wohl im 7. Jhdt. gegründet, das Schloss - eigentlich eine Befestigung um die beiden Kapellen Sainte-Marie und Saint-Pierre stammt aus dem 13./14. Jhdt. Als Standort von Einheiten der dt. Luftwaffe litt Le Thor im Zweiten Weltkrieg unter Enteignungen und alliierten Bombardierungen.

  • jeweils am Mittwoch 8.00-12.00h wird ein Früchte- und Gemüsemarkt und am Samstag von 8.00-12.00h ein grösserer Wochenmarkt auf dem Marktplatz von Le Thor abgehalten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Château de Thouzon: die festungsähnliche Klosteranlage wurde im 11. Jahrhundert begründet und wurde mit einer die beiden Kapellen Sainte-Marie und Saint-Pierre umgebenden Ringmauer mit Türmen versehen, im 17. Jhdt. wurde die Anlage aufgegeben.
  • 2 Notre-Dame du Lac, sie sei nach der Legende auf Geheiss Karls des Grossen erbaut worden, stammt aus dem 12. Jhdt. und ist in provenzalisch - romanischem Stil ausgeführt.
  • Porte de l'Horloge, das Stadttor mit aufgesetztem Uhrturm
  • 12 Musée Pierre Salinger, La Bastide Rose, 99 chemin des Croupières, Le Thor 84250. Tel.: (0)6 78 43 57 33. Museum im Anwesen des amerikanischen Journalisten und Sprechers von Präsident Kennedy, (Kunst-)Ausstellung oft zum Thema der französisch - amerikanischen Freundschaft Geöffnet: 14.30-18.30, Di geschlossen.


Châteauneuf-de-Gadagne[Bearbeiten]

Chateauneuf de Gadagne: Eglise St. Jean-Baptiste

Das Städtchen mit seinen heute gut 3'200 Einwohnern wurde wohl um ein Castrum im 12. Jhdt. gegründet. Jeweils am Mittwoch von 8.00 - 12.00 h wird ein kleiner provenzalischer Markt abgehalten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 3 Eglise Saint Jean-Baptiste, erbaut im provenzalisch - romanischen Stil im 12. Jhdt., umgebaut im 17-19.Jhdt.
  • 4 Schöpfrad (franz. Noria oder okzitan. "Pouzaraque") im Schlosspark, welches zur Bewässerung eingesetzt wurde, wird in der Provence als Rarität angesehen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www.islesurlasorgue.fr – Offizielle Webseite von L’Isle-sur-la-Sorgue
  • Website des Office de Tourisme de la Sorgue, franz., Stadtpläne unter "Brochures à télécharger"
Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.