Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kyōto/Sakyō-ku

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Im Garten des Heian-Schreins

Sakyō-ku ist ein Stadtteil von Kyōto, er liegt nordöstlich des Zentrums.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Sakyō-ku

Der Bezirk ist vom zentralen Hauptstadtbezirk und dem oberen Hauptstadtbezirk nur durch den Fluss Kamo getrennt. Auf Grund seiner Lage zum Kaiserpalast bedeutet sein Name linker Stadtbezirk. Die Keihan Linie beginnt hier am Bahnhof 1 Demachiyanagi Station, sie hat einen weiteren Haltepunkt am Bahnhof 2 Marutamachi Station Am nächsten Bahnhof 3 Sanjo Station existiert eine Verbindung mit der Karasuma-Line der U-Bahn von Kyōto.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Turm des wißen Tigers, Pavillon im Heian-Schrein

Tempel und Schreine[Bearbeiten]

  • 1 Heian jingu (平安神宮), 〒606-8341 京都市左京区岡崎西天王町. Heian jingu in der Enzyklopädie Wikipedia Heian jingu im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHeian jingu (Q385141) in der Datenbank Wikidata. Der Schrein wurde zum 1100. Jahrestag der Stadtgründung im Jahr 1895 errichtet. Der Namenszusatz jingu deutet darauf hin, dass er zu Ehren eines Kaisers errichtet wurde: hier sind der erste und der letzte der Heian-Dynastie gemeint. Die Anlage entspricht einer auf 2/3 verkleinerten Nachbildung des alten Kaiserpalastes aus jener Zeit. Das rote Tori steht heute ein Stück vom Tempelgelände entfernt, dann kommt das Haupttor oder Ōten-mon, schließlich der Hof mit der Haupthalle Daigoku-den, flankiert mit 2 fast identischen Pagoden, dem weißen Tiger und dem blauen Drachen. Im Garten im Stil der Heian-Zeit findet man einen großer Teich mit einer chinesischen Brücke Tahei-kaku. Auch ein Straßenbahnwagen ist zu sehen: es ist der erste Wagen einer japanischen Straßenbahn überhaupt, sie stammt aus dem Baujahr des Tempels 1895 und fuhr hier in Kyōto.
Panorama Heian-Schrein
Haupttor des Heian-Schreins
  • 2 Ginkaku-ji. Eigentlich heißt der Tempel Jishō-ji. Aber nach dem bekanntesten Bauwerk der Anlage kennt man ihn fast nur unter dem Begriff der silberne Pavillon, also Ginkaku-ji. Er wurde ähnlich wie der auf der anderen Stadtseite liegende goldene Pavillon als Residenz eines Shoguns errichtet und später zum Tempel umfunktioniert. Es war geplant, den Bau mit Blattsilber zu belegen, dies wurde jedoch nie verwirklicht. Die Tempelanlage gehört zum Historischen Kyōto
  • 3 Shimogamo-jinja. Bekannt auch als Kamomioya - jinja oder - wie der Kamigamo-jinja im Stadtteil Kita-ku, kurz Kamo-Schrein genannt. Er gehört zum Historischen Kyōto
  • 4 Shinnyo-do. Die Blattfärbung im Herbst hat diesen Tempel bekannt gemacht.
  • 5 Nanzen-ji. Der zum Rinzai-Zen-Buddhismus gehörende Tempel ist bekannt wegens seines Gartens, aber auch wegen seiner Aussicht auf Kyōto. Er liegt am Fuß des Daimonji-Bergs, und hier beginnt der Philosophenweg, der bis zum silbernen Pavillon Ginkaku-ji geht.
  • 6 Honen-in-Tempel. Ein kleiner Tempel in der Nähe des Philosophenwegs mit einem schönen Garten.

Parks[Bearbeiten]

  • 7 Botanischer Garten.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Kyoto International Conference Center
  • 8 Shugaku-in. Kaiserliche Villa. Um die Anlage zu besuchen, braucht man - wie beim Kaiserpalast - eine Genehmigung des Kunaicho, des Kaiserlichen Haushaltsamtes, die man unter Vorlage des Reisepasses erhält.
  • 9 Kyoto International Conference Center. Im ICC wurde das Kyoto-Protokoll unterzeichnet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Kyoto Handicraft Center. Das Handicraft-Center liegt in der Nähe des Heian-Schreins. Es bietet traditionelle und moderne handgefertigte Gegenstände in Lack, Holz, Porzellan oder Metall, z.B. Cloisonné

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg