Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kyōto/Kamigyō-ku

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kamigyō-ku ist der obere Hauptstadtbezirk von Kyōto. Er liegt nördlich des zentralen Haptstadtbezirks.

Modell des alten Kaiserpalastes

Anreise[Bearbeiten]

  • U-Bahn-Station 1 Imadegawa (Karasuma Linie). Hier findet man auch das Kaiserliche Haushaltsamt.
  • U-Bahnstation 2 Marutamachi (Karasuma Linie)
  • Bahnstation 3 Keihan Marutamachi (Keihan Linie)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Tempel und Schreine[Bearbeiten]

Shōkoku-ji
  • 1 Shōkoku-ji. Es ist einer der Tempel der Rinzai-shū, einer der Hauptrichtungen des Zen-Buddhismus. Er liegt etwas nördlich des Kaiserpalastes.
  • 2 Kitano Tenman-gū. Es ist ein über 1000 Jahre alter Schrein, die heutigen 3 Hauptgebäude stammen aus dem 17. Jahrhundert.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Der Kaiserliche Park ist 84 ha groß, er ist im Zentrum des Stadtbezirks. In diesem Park sind der alte Kaiserpalast (Kyoto-gosho) und der Sento-gosho, ferner weitere Bauwerke wie der Shirakumo-Schrein und der Munakata-Schrein. Während der Kaiserliche Park besichtigt werden kann, gelten für die Gebäude besondere Regeln. Siehe dazu auch Info der Japanischen Fremdenverkehrszentrale.
  • 3 Kyoto-gosho (Alter Kaiserpalast).

Der alte Kaiserpalast Kyoto-gosho), kann besichtigt werden. Für den Palast selber reicht es, sich spätestens 20 Minuten vor Beginn der Führung beim Kaiserlichen Haushaltsamt unter Vorlage des Reisepasses anzumelden (nordwestlich des Kaiserpalasts gelegen bei der U-Bahnstation Imadegawa). Führungen finden um 10 und 14 Uhr statt, dies Montag bis Freitag, Samstag nur morgens. An Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen sowie zwischen 25. Dezember und 5 Januar finden keine Führungen statt. Da bei jeder Führung aber nur eine beschränkte Anzahl Personen eingelassen wird, ist die Besichtigung mit einer Reisegruppe vorzuziehen. Der Pass wird hier in der Reisegruppe vor dem Eingang von einem Beamten kontrolliert.

  • 4 Sentō-gosho.

Auch der Sentō-gosho kann nur mit schriftlicher Erlaubnis besucht werden, zu beantragen beim Kaiserlichen Haushaltsamt (siehe oben) oder beim Kaiserlichen Hofamt in Tokio. Dasselbe gilt für die Kaiserlichen Villen Katsura-in und Shugaku-in

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg