Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Kratie

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kratie
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kratie (Khmer: កណ្ដាល, Krâchéh) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Kambodscha am Ufer des Mekong.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Bedeutung von Kratie hat in den letzten Jahren als Durchgangsreiseort von Kambodscha über Land nach Laos sowie in den Nordosten Ratanakiri zugenommen. 2005 kamen bereits über 5.000 ausländische Touristen nach Kratie. Stung Treng und die nahegelegene laotische Grenze sind über eine unbefestigte, aber gut befahrbare Straße innerhalb von 4 bis 5 Stunden zu erreichen. Hauptanziehungspunkt für Besucher von Kratie sind die Süßwasserdelfine des Mekong.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Entfernungen
Phnom Penh348 km
Stung Treng141 km

Mittlerweile gibt es von Phnom Penh aus eine gut ausgebaute Straße über Kampong Cham und Snuol.

  • Shared Taxi:
    • Phnom Penh: KHR 15.000 für einen Platz, ca. 5 Stunden
  • Pickup:
    • Stung Treng: KHR 20-25.000 auf der Ladefläche; KHR 25-30.000 in der Fahrerkabine - 5-6 Stunden
    • Kampong Cham: KHR 10.000 auf der Ladefläche; KHR 15.000 in der Fahrerkabine - 3 Stunden

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • von Phnom Penh: Phnom Penh Public Transport fährt einmal täglich nach Kratie. Abfahrt ist am Zentralmarkt (KHR 18.000, 6 Stunden)

Boot[Bearbeiten]

Der Bootsverkehr zwischen Kratie und Phnom Penh wurde eingestellt.

Mobilität[Bearbeiten]

Motorrad[Bearbeiten]

Motorradtaxis dienen als öffentlicher Nahverkehr. Eine Fahrt innerhalb der Stadt ca. KHR 1.000. Das Star Guest House vermietet auch Mopeds für $6 am Tag, aber eigentlich lohnt sich das nicht wirklich. Die Stadt ist nicht sehr groß und die Wege im Umland sind in recht schlechtem Zustand.

Kratie hat eine ganz besondere Attraktion zu bieten. Es gibt in dieser Provinzstadt eine einzige weibliche Motobikefahrerin. Normalerweise ist dies eine rein männliche Domäne. Ihr Name ist Miss Dary Saing, sie spricht gutes Englisch und hat viel Erfahrung in der Organisation von Touren in der Kratie Provinz und darüber hinaus. Sie organisiert auch Visa oder Touren nach Kampi, wo man die letzten Süßwasserdelfine beobachten kann. Auf Wunsch begleitet sie Besucher auch auf den Bootstouren und kann viele Informationen über diese fast ausgestorbenen Tiere bieten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Roka Kandal Pagode
  • Phnom Sombok: Dies ist ein hübscher Tempel im Norden der Stadt. Er befindet sich auf dem einzigen Hügel, den es im Umkreis von Kratie gibt. Eine lange Treppe führt hinauf zum Pavillon. Den Besuch kann man gut als Abstecher auf dem Rückweg von der Delfin-Beobachtungstour machen.
  • Wat Kratie:
    • Historisches Museum: Das Museum ist fast nie offen. Wenn Sie begierig auf einen Besuch sind, fragen Sie beim Büro des Kulturministeriums nach. Gegen eine kleine Spende (ca. $2) wird das Museum geöffnet - wenn Sie im Büro jemanden antreffen.
    • Roka Kandal Pagode: Eine Pagode aus dem frühen 19. Jh., etwa 2 km südlich des Stadtzentrums, Fahrt dorthin entlang der Mekongstraße. Die Pagode wurde 2002 bis 2003 mit Hilfe der Handwerkskammer Koblenz vollständig restauriert und dient als Museum und Verkauf von Handwerksprodukten, vor allem aus der Korbflechtregion. Neben der alten Pagode befindet sich eine im 20. Jh. errichtete Pagode, in der auch Mönche anzutreffen sind.
  • Korbflechtdörfer: Dieses Handwerk kann man in 3 Dörfern ca. 30 km südlich von der Stadt beobachten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Delfine im Mekong
  • Flussfahrt / Irrawaddy Delfine: Während es in den 70-er Jahren in den Mekonggewässern Kambodschas noch einige Tausend Exemplare gab, sind derzeit nur noch etwa 120 Delfine erhalten, deren Zahl seit Jahren jedoch stabil geblieben ist. Die größte Zahl von etwa 60 Delfinen lebt in einem Pool namens Kampi, etwa 15 km nördlich von Kratie. Für die Delfine wurden Schutzzonen errichtet, die Fischerei ist dort verboten und passierende Schiffe müssen eine spezielle Route fahren. Auf dem Kampipool bezahlt man 3-5$ für eine Bootsfahrt zur Besichtigung der Delfine. Für ein Motorradtaxi von Kratie nach Kampi zahlt man etwa $4 pro Person. Die besten Zeiten sind kurz nach dem Sonnenaufgang und kurz vor dem Sonnenuntergang. Am häufigsten tauchen die Delfine bei tiefem Wasserstand auf, Februar - Juni. Das Fotografieren der Tiere ist schwierig, da diese immer nur kurz auftauchen. Man sollte die Fotokamera auf Serienbilder einstellen, um die Chance zu erhöhen ein Tier auf ein Bild zu bannen. Besser geeignet als das Fotografieren ist das Filmen, das mit den meisten auf dem Markt befindlichen Digitalkameras möglich ist.
  • Vogelkundler können hier die in Kambodscha endemische Mekong Bachstelze beobachten. Am frühen Morgen kann man sie auf den Steinen am Fluss herumhüpfen sehen.
  • Basketball und Volleyball: Im Süden der alten Gouverneurs-Residenz gibt es Basket- und Volleyballplätze. Für die Nutzung der Plätze muss man die Sicherheitsbeamten vor Ort fragen. Im Normalfall kann man aber die Plätze nutzen.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Der Markt befindet sich an der Hauptstraße im Stadtzentrum. Hier gibt es die übliche Auswahl an Lebensmitteln und Handwerk
  • Es gibt in Kratie eine Filiale der ACLEDA Bank. Nach neuesten Informationen gibt es einen ATM. Zusätzlich ist es möglich mit einer Kreditkarte Geld abzuheben, Travellerschecks einzulösen oder Überweisungen per Western Union vorzunehmen.
    • ACLEDA Bank Plc., Road 12, Group 06, Kratie Village, Kratie Commune, Kratie District, Kratie Province, Cambodia. P.O. Box: 1149. Tel.: +855-(0)72-971707, Fax: +855-(0)72-971706, +855-(0)72-391708.
  • Auch ein Canada Bank ist in Kratie zu finden.
  • Travellerschecks sind aber auch an einigen Geschäften, wie z.B. dem Juwelier am Markt einlösbar. Dort liegen die Gebühren jedoch bei 4%, während die Gebühren bei der ACLEDA Bank bei 2% liegen.

Küche[Bearbeiten]

Korbflechter vom Volk der Cham

Neben den üblichen Khmer-Garküchen und Restaurants gibt es auch ein paar weitere Lokale:

  • The Thea Sdav Restaurant, beim Wat Ou Ruessei. Gute preiswerte Khmer Straßen-Küche, Reis mit Gemüse und Fleisch am Morgen (kaum Platz, da voll Studenten), Suppen, Khmer Salate und Khmer Spezialitäten (Enteneier, scharfe Papaya-Salate etc) den ganzen Tag, ab dem Mittag Suppen. Immer frische Fruchtsäfte und selbstgemachte Ice Creams. Ohne jeden Anspruch, doch frisch zubereitet und authentisch. Preis: $0.50-2.
  • Red Sun Falling, am Fluss, gegenüber dem Hafengebäude. Gute preiswerte asiatische und westliche Küche; auch ein kleiner Buchladen gehört zum Restaurant. Joe, der Besitzer des Restaurants, ist ein herzlicher Amerikaner, der gerne Auskünfte über die Gegend gibt. Preis: $1-3.
  • Star Restaurant, Straßenecke in der Nähe des Marktes. Gute preiswerte asiatische und westliche Küche Preis: $1-3.
  • Mekong Restaurant. Restaurant mit viel typischer Khmer-Küche Preis: $1-2.
  • Mlop Duong Restaurant, Garten-Restaurant entlang der Straße NH7. Restaurant mit Live-Band Preis: $1-3.
  • You Hong Restaurant, im gleichnamigen Guest House (am Markt). Restaurant mit beeindruckender Speisekarte; Internet ist nutzbar. Abends gibt es auch jede Menge Straßenstände am Fluss.

Nachtleben[Bearbeiten]

Man genießt am besten den Sonnenuntergang am Fluss mit einem Bier oder einem Fruchtshake. Hier gibt es eine Menge Stände, die - ungewöhnlich für eine kambodschanische Provinzstadt - bis Mitternacht geöffnet haben.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Heng Heng Hotel, Rue Sumamarit. Tel.: (0)72-971405. Das Hotel bietet jetzt gute Zimmer mit Blick zum Fluss (besonders das Hen Heng II). Die Unterkunft hat sich über die letzten Jahre stetig verbessert. Auch das Restaurant ist empfehlenswert. Preis: $5-12 (Zimmer mit warmem Wasser).
  • Oudom Sambath Hotel, Rue Sumamarit. Tel.: (0)72-971502. Dies ist wahrscheinlich das beste Hotel der Stadt. Einige der Zimmer auf der obersten Etage haben einen schönen Blick über den Mekong. Preis: $8-15.
  • Santepheap Hotel, Rue Sumamarit. Tel.: (0)72-971537. Das Hotel war lange Zeit die Standardunterkunft für Reisegruppen. Ein Restaurant befindet sich im Erdgeschoss.) Preis: $6-15 (Zimmer mit warmem Wasser, einige mit TV und AC.
  • Star Guesthouse. Tel.: (0)72-971663, Mobil: (0)12-753401. Das Gästebuch wurde von Reisenden und Reiseführer zum besten Gästehaus der Stadt gekürt und beherbergt daher die meisten Backpacker. Die Zimmer sind gut, das Personal spricht auch englisch und hat immer gute Reisetipps. Preis: $2-5.
  • Balcony Guesthouse. Mobil: +855 (0)16-604036, E-Mail: . Preis: $3-20.
  • You Hong Guesthouse. Das Gästehaus ist nahe an den Ab- und Anfahrtspunkten der gängigen Transportmöglichkeiten gelegen. Es gibt ein gutes Restaurant und einen Internet-Service. Die Zimmer haben Basisausstattung. Deshalb ist es bei Budget-Reisenden recht beliebt.

Gesundheit[Bearbeiten]

Das Krankenhaus befindet sich im Süden des Stadtzentrums. Es wird von der Organisation Health Net Holland unterstützt. Es ist recht gut ausgerüstet. Sogar Operationen sind hier möglich.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Für jeweils $3 pro Stunde kann man im English Institute und im Three Star im Internet surfen. Beinahe jedes Gästehaus bietet Internetzugänge an (1 bis 3 Dollar pro Stunde).

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Sambor. Dies ist eine Siedlung aus der Zeit vor Angkor ca. 40 Kilometer nördlich der Stadt. Unter den Tempeln befindet sich der Wat Sorsor Muoy Roi (Tempel der 100 Säulen) mit verschiedenen Darstellungen von buddhistischen Geschichten. Das Original-Gebäude steht inzwischen nicht mehr. Es wurde durch einen neuen Tempel ersetzt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.