Kanthaya Beach

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Der Kanthaya Beach ist eine Strandabschnitt am Golf von Bengalen im myanmarischen Rakhine State. Er liegt ca. 25 Kilometer nördlich von der Stadt Gwa (birmanisch: ဂ့ဴမံႂႚ). Er ist nach wie vor ein von Reisenden nur selten besuchter Ort.

kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Kanthaya Beach
Kanthaya Beach hat keine übergeordnete Region.
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Ngapali Beach100 km

Es gibt Anreisemöglichkeiten sowohl von Thandwe (Ngapali Beach) aus, als auch von Yangon.

Thandwe: Der Expressbus Richtung Yangon fährt gegen 14:00 in Thandwe ab und erreicht gegen 19:00-20:00 Kanthaya (Halt ist am Sail Horse Restaurant). Der Ticketpreis liegt zwischen MYK 5.000 und 10.000. Das Chartern eines privaten Taxis ist möglich, allerdings muss dafür tief in die Tasche gegriffen werden (ca $100).

Die Strassen von Ngapali sind ab Thandwe größtenteils in sehr schlechtem Zustand. Mit einem Taxi sind für diese Strecke ca. 5 Stunden Fahrzeit einzuplanen (ca. 100km). Die Strecke führt jedoch durch wundervolle Landschaften mit Mangroven und landwirtschaftlichen Feldern. Für die Strecke von Yangon nach Kanthaya (ca. 290km) müssen 12 Stunden Fahrzeit eingeplant werden, wobei immer wieder der Reisepass vorzuweisen ist. Vorallem durch die Berge ist die Strasse in einem katastrophalen Zustand. An Geschwindigkeiten von über 30km/h ist nicht zu denken.

Mobilität[Bearbeiten]

Vor Ort gibt es höchstens wenige Velorischkas und Ochsenkarren, jedoch keine Taxis.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kanthaya Beach. Ein riesiger, menschenleerer von Palmen gesäumter, flacher Sandstrand, gelegen nahe eines Flussdeltas.
  • Fischerdörfer. Überall der Küste entlang finden sich kleine Fischerdörfer mit unverdorbenen, fröhlichen einheimischen Menschen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Spazieren der Küste entlang und durch schier endlose Palmenhaine.
  • Baden im glasklaren Meereswasser, welches in den Monaten November bis März jeweils über 25 Grad warm ist.
  • Muscheln sammeln an den endlosen Sandstränden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die kleinen, einheimischen Lebensmittelläden verkaufen nebst ungekühlten Getränken, Kaugummis, Früchten, Gemüse und Fischen auch kleine handgemachte Souvenirs. Die Region ist jedoch in keiner Weise auf Touristen ausgerichtet.

Küche[Bearbeiten]

  • Sail Horse - Dies ist das größte Restaurant am Kanthaya Beach und bietet sehr gute Fischgerichte.
  • Modern Restaurant - Das Restaurant liegt gegenüber des Sail Horse.

Die Region bietet auch wunderbare Gerichte mit Kokos, Erdnuss oder Curry.

Nachtleben[Bearbeiten]

Aufgrund von mangelnder Elektrizität keines!

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Kanthaya (Pleasant) Beach Resort. Preis: $22 pro Nacht.
    - Das noch staatliche Hotel mit einigen Bungalows wurde 1995 erbaut und angeblich 2006 nach einem Sturm wieder repariert. Allerdings wirkt die Unterkunft arg heruntergekommen (ein eigener Schlafsack anstelle der vorhandenen Bettwäsche ist empfehlenswert). Das Restaurant ist bis auf die (dürftige) Frühstücksversorgung geschlossen. Strom ist in den vier noch mietbaren, absolut verlotterten Bungalows bloß von 18:00 bis 22:00 Uhr vorhanden. Sämtliche Steckdosen wurden entfernt, sodass nur zwei dürftige Lampen brennen. Es gibt nur kaltes Wasser. Die sanitären Einrichtungen sind äußerst dürftig und befinden sich in desolatem Zustand. Die Raumpreise für die Lottersuiten mit teils durchgebrochenen Fußböden werden mit 30 US$ angegeben, können jedoch bis auf 22 US$ heruntergehandelt werden. Im Mai 2010 soll die Anlage vom regierungsnahen Besitzer von Air Bagan übernommen werden.

Aufgrund von rigorosen Regierungsbestimmungen für den gesamten Rakhine Staat ist es Touristen bloß gestattet in Ngapali und im Kanthaya Beach Resort zu übernachten. Jegliche anderen Übernachtungsarten sind verboten!

Stand April 2014: Das Resort ist noch immer wegen der Sturmschäden von 2008 geschlossen. Gegenüber befindet sich ein sehr einfaches Gästehaus, in dem man für 8000 K pro Person/Nacht in DZ übernachten kann.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Soweit möglich mit dem Taxi der Küste entlang zu idyllischen Buchten und Palmenstränden. Garantiert menschenleer und unberührt.
  • Eventuell eine Mitfahrmöglichkeit auf einem Holzboot für einen Halbtagesausflug. Preis ist immer problemlos verhandelbar.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.