Erioll world 2.svg
Stub

Islamabad

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Südasien > Pakistan > Islamabad
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Islamabad Montage.jpg
Islamabad
Provinzunbekannt
unbekannte Verwaltungseinheit: Q270496 (edit)
Einwohner
1.365.000 (2015)
Höhe
620 m, 490 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Pakistan
Reddot.svg
Islamabad

Islamabad ist die Hauptstadt von Pakistan. Die Stadt liegt im Nordosten des Landes im Punjab, ist aber nicht Teil dieser Provinz sondern bildet das Hauptstadtterritorium unter Bundesverwaltung.

Stadtteile[Bearbeiten]

Islamabad ist in Rastern angelegt. Die meisten Stadtviertel, genannt Sektoren, tragen eine Art Suchindex als Namen. Der Buchstabe steigt von Nord nach Süd an, die Zahl von Ost nach West. Derzeit ist das nördlichste Stadtviertel D12, an der südlichen Stadtgrenze liegen die Sektoren I8 bis I16. Beim Flughafen entstand kürzlich der Sektor H19. Neue Sektoren passen i.d.R. in das Raster hinein und werden entsprechend benamst.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt wurde erst in 1960er Jahren als Hauptstadt gegründet und ist dennoch schon fast eine Millionenstadt. Als Ayub Khan im Jahre 1958 Präsident von Pakistan wurde, war es ihm ein sehr wichtiges Anliegen, eine neue Hauptstadt zu erbauen. Sie sollte nordwestlich von Rawalpindi zu liegen kommen, das bis zur Vollendung von Islamabad, ab 1958 Hauptstadt von Pakistan war. Es wurden drei künstlich geschaffene Seen (Rawal, Simli und Khanpur) am Fuße der Ausläufer des Himalaja geschaffen. Dadurch wurde das örtliche Klima ausgeglichener als es schon vorher war, denn das Klima war einer der Hauptgründe für den Standort der Stadt. Die Stadt wurde nach den Plänen von Konstantinos A. Doxiadis erbaut. Die Straßen wurden schachbrettartig angelegt und in anfänglich vier Sektoren geteilt. Diese sind durch Grünflächen und Parks voneinander getrennt und so aufgebaut, dass sie eigenständig funktionieren. Erst in den 1980er Jahren wurde Islamabad offiziell Hauptstadt des Landes. Anfänglich entwickelte sich die Stadt nur schleppend. In den 1990er Jahren setzte das rasante Bevölkerungswachstum ein, weshalb auch neue Sektoren gebaut werden mussten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Islamabad International Airport: Die Betriebsaufnahme fand im Mai 2018 statt. Erreichbar von Islamabad über den Kashmir Highway, von Rawalpindi über die GT Road. Mit der Eröffnung des Flughafens soll auch der Islamabad Metrobus zum Flughafen ausgebaut werden.
  • Benazir Bhutto Airport: Befindet sich im Stadtteil Chaklaka von Rawalpindi. Der Passagierbetrieb wurde im Mai 2018 auf den neuen Flughafen übertragen. Er hat ab sofort nur mehr militärische Nutzung.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Faisal-Moschee. Die Faisal-Moschee, wurde 1984 fertiggestellt. Sie gilt als die größte geschlossene Moschee der Welt.
  • Parlamentsgebäude.
  • Oberster Gerichtshof.
  • Margalla-Hügel. Der Margalla-Hügel, welcher sich am nördlichen Rande der Stadt befindet, wurde zu einem Nationalpark erklärt. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Die Millionenstadt Rawalpindi liegt rund 30 Kilometer entfernt.

Literatur[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg