Erioll world 2.svg
Stub

Huacachina

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Huacachina
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 115 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Huacachina ist eine Stadt in Peru.

Hintergrund[Bearbeiten]

See der Oase Huacachina

Viele Besucher Perus haben schon die 50-Sol-Geldscheine in den Händen gehalten. Auf deren Rückseite ist ein bezaubernd schöner Ort abgebildet: es ist die Oase Huacachina, nur ca. 5 km von der Provinzhauptstadt Ica entfernt, aber mitten in einer Wüste gelegen.

Ein unterirdischer Andenfluss tritt hier für ein kurzes Stück an die Oberfläche und speist einen See, an dessen Ufer sich ca. 200 Einwohner mit Landwirtschaft und Tourismus, letzteres mit steigender Tendenz, ihr Geld verdienen. Wenn der Grundwasserspiegel sich weiter so entwickelt wie in den letzten Jahren, könnte es sein, dass die über 100 m hohen Dünen die Oberhand behalten und den Ort unter sich begraben.

Vorerst aber kann man diesen Platz genießen: Bootfahren im See ist wahrscheinlich gesünder als in diesem nicht nur Mineralien enthaltenden Wasser zu schwimmen, aber eindeutig am Höchsten in der Gunst der Touristen ist das Vergnügen, den Sand hinunter zu rutschen, gleiten, was immer auch geht, oder aber in einem Sandbuggy die Gegend zu erkunden.

Zu empfehlen sind geschlossene Schuhe, der Sand ist recht fein und heiß.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg