Stub

Peru/Südküste

Aus Wikivoyage
< PeruWelt > Amerika > Südamerika > Peru > Südküste
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Südküste von Peru umfasst den Abschnitt südlich von Ica. Es handelt sich um eine karge Steppenlandschaft, die im Süden in die Atacamawüste übergeht. Es gibt zahlreiche Badeorte an der Küste.

Regionen[Bearbeiten]

Die Südküste Perus umfasst folgende Regionen:

Orte[Bearbeiten]

  • Arequipa (870.000 Einwohner), größte Stadt Südperus, mit hübschem Kolonialzentrum.
  • Ica (290.000 Einwohner), Oasenstadt
  • Moquegua (65.000 Einwohner), Hauptstadt eines Bergbaudistriktes
  • Tacna (340.000 Einwohner) Handelsmetropole nahe der Grenze zu Chile, Zentrum des Olivenanbaus

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Je weiter man nach Süden kommt, um so trockener wird das Klima. In der Region rund um Tacna regnet es fast überhaupt nicht mehr. Die Wassertemperaturen sind im Sommer angenehm, aber für den Breitengrad wegen des kalten Humboldtstroms erstaunlich kühl.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.