Hopkins

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Hopkins
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hopkins ist eine Stadt in im Stann Creek District in Belize.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der ca. 1000 Einwohner zählende Ort wurde 1942 von den Bewohnern des Örtchens New Town gegründet, welches durch einen Hurrikan völlig zerstört worden ist. Der Name leitet sich von dem Priester Charles Frederick Hopkins ab, der 1923 hier ertrunken ist. Hopkins ist ein idealer Ort zum Genießen und mittlerweile auch vielfach ein Zielgebiet von Aussteigern.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Busse verkehren hier nicht, daher gibt es als Alternative nur das Taxi oder ein Mietauto. Hopkins liegt südlich von Dangriga und Belize City und ist über den Southern Highway zu erreichen. Eine etwa 6 km lange Verbindungsstraße führt vom Southern Highway zum Dorfzentrum.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Es besteht bei einigen Übernachtungsmöglichkeiten die Möglichkeit, auch Fahrräder auszuleihen. Z.B.: Hopkins Inn[1], Tipple Tree Beya [2] oder Beaches and Dreams [3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sicherlich gibt es hier mehr Aktivitäten als Sehenswürdigkeiten. Aber allein das karibische Flair ist eine Reise wert. Zudem gibt es mit Lebha am Nordende der Stadt eine Garifuna Drumming School, die abends schon mal ihr Können zeigt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Ausruhen und Abschalten - Dafür ist Hopkins der richtige Ort
  • Trommeln lernen - -bei Lebha am Nordende der Stadt kann man selber auch trommeln lernen ( 608-3143 )[4]
  • Tauchen & Schnorcheln - Hier lohnt es sich auch, ein Boot zu mieten und auf das Riff hinauszufahren
  • Kanu - Viele Übernachtungsmöglichkeiten bieten einen Verleih an.
  • Surfen - Auch dieser Aktivität kann hier nachgegangen werden.
  • Fahrrad fahren - siehe Mobilität

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

In der Stadt gibt es eine Reihe von Restaurants, die Hauptsächlich gute Speisen aus Belize in simpler Atmosphäre anbieten. Die Preise hierfür sind fair. Zu nennen wären hier:

  • Whistling Seas Vacation Inn. Tel.: +501 503 7203. Hier kann man auch Übernachten. Preis: Um die 15 BZ$.
  • Yugadah Café. Tel.: +501 503 7255. Preis: Um die 15 BZ$.
  • Innie’s Restaurant. Tel.: +501 503 7026. Preis: Um die 12 BZ$.
  • Iris’ Restaurant. Tel.: +501 503 7019. Preis: Um die 12 BZ$.

Wer gehobene Ansprüche hat und die Vielfältigkeit liebt, wird in den Hotels und Lodges wie der Jaguar Reef Lodge oder Beaches & Dreams fündig. ( Siehe Übernachtungen ).

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Lebeha. Ab 19.00 Uhr wird hier von den Schülern gegen eine kleine Spende, das gegenwärtige Können gezeigt. Hierzu kann man Bier trinken und kleine Snacks zu sich nehmen. Allerdings sollte man vorher unter Tel.:608-3143 sich diese Veranstaltung vorher bestätigen lassen, da diese auch schon mal Gastauftritte in Placencia oder Dangriga geben.
  • King Cassava. Hier kann man am Pool bis Mitternacht ein Bier genießen.
  • Viele der Lodges haben ebenfalls eine kleine Strandbar, die mal mehr oder minder besucht werden.

Unterkunft[Bearbeiten]

Lodge am Strand
  • Hopkins Inn, Hopkins Village, Box 121, Dangriga, Belize. Tel.: +501 523 7283, E-Mail: . Geführt von Rita gebürtig aus Bensberg bei Köln, daher deutschsprachig. Preis: 49 bis 90 US$ pro Nacht.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Grundsätzlich ist Hopkins ein sicherer und freundlicher Ort und wenn jemand Sie grüßt oder einen Smalltalk mit Ihnen halten will, ist da keine böse Absicht dahinter. Gerade dass jeder jeden grüßt, ist hier üblich.

Gerade hier im Süden in der Garifuna Region ist der Umgang mit der Kamera einzuschränken, da hier vielerorts noch der Glauben herrscht, eine Fotografie würde auch die Seele aufnehmen. Eine kurze Frage vor der Fotografie klärt häufig alle Missverständnisse.

Das einzige Internet Café Hopkins Internet ist direkt am Strand und der schnellste Weg in die weite Welt

Ausflüge[Bearbeiten]

Da Hopkins direkt am Meer liegt sollte man die Gelegenheit nutzen auf das Riff hinaus zu fahren. South Water Caye Marine Reserve oder das dahinter gelegene Glover's Reef Marine Reserve sind schnell erreichbare lohnende Ziele zum Tauchen, Schnorcheln, Schwimmen und relaxen.

Diese können über Noel’s Fishing & Snorkeling arrangiert werden. ( Tel.:523-7219). Zubehör kann hier ausgeliehen werden und Noel verfügt über Boot & gute Ortskenntnisse im Riff.

Eine weitere Möglichkeit besteht bei Hamansi Dive & Adventure Resort [[5]]

Zum Wandern und zur Tierbeobachtung ist hier sicherlich der Mayflower Bocawina National Park zu empfehlen. Hier gibt es nebenbei eine kleine Mayaruine und einen wunderschönen Wasserfall zu bestaunen

Auch nicht besonders weit entfernt liegt das Cockscomb Basin Wildlife Sanctuary und ist mit seinem Highlight Victoria Peak nicht zu verfehlen

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.