Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Hogenakkal Falls

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Südasien > Indien > Südindien > Tamil Nadu > Hogenakkal Falls
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hogenakkal Falls
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Hogenakkal Falls sind Wasserfälle in Tamil Nadu an der Grenze zu Karnataka.

Hintergrund[Bearbeiten]

Hogenakkal-Fälle

An den Hogenakkal Falls spaltet sich der Fluss Kaveri in mehrere Arme auf, die in die Tiefe stürzen und sich dann wieder vereinigen. Dort ist ein kleines Dorf entstanden, das hauptsächlich vom Tourismus lebt mit vielen Unterkünften und einem kleinen Busbahnhof. Fast alle Besucher sind Inder. Es kann an Wochenenden voll werden, wenn Ausflügler aus Bangalore hier Erholung suchen. Der Kaveri führt das ganze Jahr über Wasser, jedoch sind die Fälle im Monsun oder kurz danach am eindrucksvollsten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es ist kein Bahnanschluss vorhanden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Das Dorf Hogenakkal wird aus verschiedenen Richtungen, u.a. aus der Distrikthauptstadt Dharmapuri und Kanakapura in Karnataka mit mehreren Bussen pro Tag angefahren. Am besten ist die Anbindung an Dharmapuri.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Boot[Bearbeiten]

Coracles in der Nähe der Hogenakkal-Fälle

Es gibt eine Coracle-Fähre zum Dorf Marukottai auf der Westseite des Flussses (Karnataka). Dazu muss man das Wasserfallareal über die Hängebrücke betreten und sich südlich halten. Marukottai ist mit einer Straße erschlossen. Vielleicht fahren Busse.

Mobilität[Bearbeiten]

Rikscha- und Taxifahrer warten am Busbahnhof.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Sehenswürdigkeit sind die Hogenakkal Falls. Es wird ein Eintritt erhoben und es gibt Öffnungszeiten. Man kann über die Inselchen wandern und über eine Fußgängerhängebrücke gehen. Fischer stehen auf den Felsen oder in ihren Coracles und werfen Netze aus.

Es gibt außerdem ein recht uninteressantes Aquarium und einen Krokodilzoo.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Man kann sich mit Coracles an einige Wasserfälle heranrudern lassen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Spezialität des Ortes sind unterschiedliche Fische aus dem Kaveri, die in roter Marinade eingelegt sind und gegrillt werden. Es gibt zahlreiche kleine Fischrestaurants und Essensstände.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Mehrere einfache und mittlere Unterkünfte sind vorhanden.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg