Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Greifensee

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Mord von Greifensee
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Greifensee ist eine schweizerisches Städtchen am gleichnamigen See im Kanton Zürich.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gegend ist nachweislich schon länger besiedelt. So wurden zahlreiche Spuren von Pfahlbauern gefunden, und am Nordufer des Greifensees im Ortsteil Böschen wurde 1975 ein spätbronzezeitliches Dorf entdeckt. Die Entstehung des Dorfes wurde anhand der Holzteile nach der dendrochronologischen Untersuchung auf das Jahr 1051 v. Chr datiert.

Das heutige Städtchen entstand im frühen 12. Jahrhunder um die Burg, die von den Herren von Rapperswil erbaut wurde. Das Städtchen und die Burg wurden 1444 während des Alten Zürichkrieges (oder auch Toggenburger Erbschaftskrieges) belagert und Schauplatz eines Massakers an der Besatzung (siehe Wikipedia w:Mord von Greifensee). Dabei wurde die Burg geschleift. Erst 1520 wurde beschlossen, anstelle der zerstörten Burg das heutige Schloss zu errichten, das als Sitz der zürichischen Landvögte dienen sollte. Das Städtchen war bis zur Gründung des Bezirkes Uster 1831 immer Hauptort der Herrschaft Greifensee, danach verlor das Städtchen seine politische Bedeutung als Verwaltungszentrum.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächst gelegene internationale Flughafen ist der von Zürich-Kloten.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

An der Haltestelle Nänikon-Greifensee halten die S9 und S14 der Zürcher S-Bahn

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Hauptstrasse von Dübendorf über Schwerzenbach nach Uster und Wetzikon führt ausserhalb der Ortschaft vorbei. Die nächst gelegenen Autobahnausfahrten sind die von Volketswil und Uster West an der A53.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Auf dem Greifensee gibt es Kursschiffe. Die Anlegestelle Greifensee wird allerdings nur von den Rundfahrten bedient.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Altstadt als gesamtes ist sehenswert.

  • Schloss Greifensee
  • Die reformierte Pfarrkirche stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert. Der hochgotische Bau besitzt erkerähnliche Spitztürmchen. Seine Rückwand mit dem Spitzbogenfenster war früher ein Teil der Stadtmauer.
  • Der Greifensee mit seinen 6 km Länge und einer maximalen Breite von 1,6 km ist der zweitgrösste See des Kantons Zürich. Sein Ufer steht grösstenteils unter Naturschutz. Auf dem See sind private Motorboote verboten, es verkehren aber Kursschiffe zwischen Maur - Uster, sowie vereinzelte Rundfahrten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Rund um den Greifensee, dessen Uferregion grösstenteils unter Naturschutz steht, führt ein rund 17 km langer Wanderweg (Wegzeit 4 1/2 Stunden). Durch die stündliche Kursschiffverbindung zwischen Maur-Uster kann sie verkürzt werden (Wegzeit nördlicher Teil 2 1/2 Stunden)

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg