Glatzer Schneegebirge

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Żmijowiec

Das Glatzer Schneegebirge ist ein Gebirgsmassiv in den Ostsudeten in der Woiwodschaft Niederschlesien in südwestlichen Polen (Glatzer Ländchen) sowie Tschechien. Die Glatzer Schneeberg ist mit 1425 m der höchste Berg.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Glatzer Schneegebirge
Snieżnik
Bärenhöhle
Wölfelfall

Das Gebiet ist touristisch gut erschlossen. Anreisen kann man über Legnica, Jelenia Góra oder Breslau. Verkehrskontenpunkt ist Kłodzko (deutsch: Glatz).

Mobilität[Bearbeiten]

Es besteht ein dichtes Netz an Wanderwegen. Buse fahren alle Ortschaften in den Bergen an. Die Eisenbahn fährt bis an das Gebirge heran.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Kłodzko Website dieser Einrichtung Kłodzko in der Enzyklopädie Wikipedia Kłodzko im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKłodzko (Q284604) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Bystrzyca Kłodzka Website dieser Einrichtung Bystrzyca Kłodzka in der Enzyklopädie Wikipedia Bystrzyca Kłodzka im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBystrzyca Kłodzka (Q991022) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Międzylesie Website dieser Einrichtung Międzylesie in der Enzyklopädie Wikipedia Międzylesie im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMiędzylesie (Q995839) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Międzygórze Międzygórze in der Enzyklopädie Wikipedia Międzygórze im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMiędzygórze (Q660023) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Kletno Website dieser Einrichtung Kletno in der Enzyklopädie Wikipedia Kletno im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKletno (Q1774208) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Stronie Śląskie Website dieser Einrichtung Stronie Śląskie in der Enzyklopädie Wikipedia Stronie Śląskie im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStronie Śląskie (Q1025304) in der Datenbank Wikidata

Die höchsten Gipfel[Bearbeiten]

  • 1 Glatzer Schneeberg Glatzer Schneeberg in der Enzyklopädie Wikipedia Glatzer Schneeberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGlatzer Schneeberg (Q1397501) in der Datenbank Wikidata – 1425 m ü.d.M.
  • 2 Kleiner Schneeberg Kleiner Schneeberg in der Enzyklopädie WikipediaKleiner Schneeberg (Q3509399) in der Datenbank Wikidata – 1337 m ü.d.M.
  • 3 Mittelberg Mittelberg in der Enzyklopädie WikipediaMittelberg (Q9395769) in der Datenbank Wikidata – 1210 m ü.d.M.
  • 4 Riemer Koppe Riemer Koppe in der Enzyklopädie WikipediaRiemer Koppe (Q9346719) in der Datenbank Wikidata – 1167 m ü.d.M.

Höhlen[Bearbeiten]

  • Die 1966 entdeckte Bärenhöhle bei Kletno mit ihren schönen Tropfsteinen ist mit 4,5 km Länge die längste Höhle der Sudeten. Sie ist für Touristen zugänglich.

Wasserfall[Bearbeiten]

  • Der mit fast 30 Meter höchste Wasserfall im Glatzer Ländchen, der Wölfelsfall bei Międzygórze, befindet sich am gleichnamigen Gebirgsfluss.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern ist im Frühjahr, Sommer und Herbst beliebt. Wintersport wird im Winter getrieben. In dem Glatzer Schneegebirge gibt es folgende größere Skigebiete:

Einkaufen[Bearbeiten]

Artikel des täglichen Bedarfs und Souvenirs kann man in allen Ortschaften kaufen. Zum ausgiebigen Shopping eignet sich ein Besuch Kłodzkos.

Küche[Bearbeiten]

Aufgrund der zahlreichen Wälder ist die regionale Küche auf frische Waldfrüchte, Wild und Fisch spezialisiert.

Unterkunft[Bearbeiten]

In den Bergen befinden sich Berghütten. In den Ortschaften gibt es Pensionen und Hotels aller Preisklassen.

Schutzhütten[Bearbeiten]

Im Glatzer Schneegebirge gibt es einige Schutzhütten, die hier Bauden genannt werden. Man kann dort in der Regel nicht nur günstig übernachten, sondern sich auch mit warmen und kalten Snacks für den Weg stärken.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.