Edessa

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Vodena.JPG
Edessa
RegionZentralmakedonien
Einwohnerzahl18.229 (2011)
Höhe320 m
Lagekarte von Griechenland
Reddot.svg
Edessa

Edessa (griech. Έδεσσα) ist eine Stadt in Makedonien, "Wasserstadt" genannt. Vom internationalen Tourismus noch verschont, ist die Stadt bei den Griechen und Thessalonichern sehr beliebt, hauptsächlich wegen der Wasserfälle, dem leicht kühleren Klima und der Aussicht auf die darunter liegende Ebene.

Hintergrund[Bearbeiten]

Edessa war bis in das 6. Jahrhundert v. Chr. die erste Hauptstadt des Königreiches Makedonien. Die Überreste der antiken Stadt finden sich nordöstlich der heutigen Stadt. Die Hauptstadt des Königreiches Makedonien wurde im weiteren Verlauf nach Vergina verlegt. Mit der makedonischen Niederlage gegen das Römische Reich 168 v. Chr. in der Schlacht von Pydna verlor Edessa wie der Rest Makedoniens seine Unabhängigkeit. 148 v. Chr. wurde die Stadt Teil der römischen Provinz Makedonien und gelangte trotz wechselvoller Geschichte nie mehr seine alte Bedeutung. Heute wird die Stadt hauptsächlich wegen des imposanten Wasserfalls besucht.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Thessaloniki ist der nächstgelegene Flughafen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der Autobahn Thessaloniki-Iguminiza nimmt man die Abfahrt Veria. Von dort sind es noch 50 km Landstraße.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Edessa

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die 1 Wasserfälle sind das "Muss" jeden Edessaaufenthalts. Sie befinden sich noch in der Stadt, beim Abgrund in die niedergelegene Ebene. Besonderes Merkmal ist die Begehung hinter dem Wasserfall. Oberhalb des Wasserfalls befindet sich ein Restaurant und das Touristeninformationsbüro. Auf der anderen Seite vom Bach gibt es viele Souvenirläden und einen Autoparkplatz der auch für Reisebusse geeignet ist.

Gleich hinter dem Wasserfall befindet sich eine sehr kleine 2 Höhle wikipedia wikidata (Eintrittspreis: 0,50€) voller Stalagmiten und Stalaktiten. Man findet sie wenn man die Treppen zum Wasserfall nimmt.

1 Byzantinische Steinbrücke. alte fotogene Steinbrücke.
2 Antike Stadt Edessa commons wikidata. Gleich neben der Stadt, aber schon unten, in der Ebene, befindet sich die archäologische Ausgrabungsstätte.
1 Moschee "Geni Tzami". ("neue Moschee") wurde 1904 erbaut und ist als einzige von 6 Moscheen übrig geblieben. Heute ist sie verlassen und wird sowohl von den Einheimischen als auch von den ausländischen Touristen weitgehend ignoriert.
2 Klosters der Heiligen Dreifaltigkeit (Καθολικό Ιεράς Μονής Αγίας Τριάδας) commons wikidata. Sehenswerte Klosteranlage gegenüber der antiken Stätte.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Elena, Rizou Dimitriou 4, Edessa, 58200, PELLAS. Tel.: +302381023218. Einfaches Hotel in der Nähe der Wasserfälle. Wird in der Regel nicht von den Hochzeitsfeiern "besetzt" und ist somit auch in der Hochsaison leichter ein Zimmer zu finden. Die Besitzer und das Personal sind sehr freundlich und hilfsbereit, sprechen aber nur Griechisch und ein paar Brocken Englisch. Frühstück ist möglich. Ein Zimmer mit 4 Betten, ohne Frühstück: 40€.

Mittel[Bearbeiten]

  • 3 Guesthouse Varosi, A. Meletiou 45-47. E-Mail: . Neu hergerichtetes Hotel in einem alten Gebäude im Varosi-Viertel. Nahe der Wasserfälle. Wir für Hochzeitsfeiern und deren Gäste benützt.
  • 4 Χαγιάτι (Hagiati), Makedonomahon 40. Tel.: +30 23810 51501, Fax: +30 23810 51502, E-Mail: . Neu hergerichtetes Hotel in einem alten Gebäude im Varosi-Viertel. Nahe der Wasserfälle. Wir für Hochzeitsfeiern und deren Gäste benützt.
  • 5 Hotel Alfa, Egnatias 28. Tel.: +30 23810 22221, Fax: +30 23810 24777, E-Mail: . Neu hergerichtetes Hotel in modernen Gebäude im neuen Stadtzentrum. Im Vergleich zu den anderen Hotels ist er den Wasserfälle weniger Nahe. Wir für Hochzeitsfeiern und deren Gäste benützt.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Loutraki, Aridea
  • 1 Aridea Thermalbad (Αριδαία) wikivoyage wikipedia commons wikidata. Der Kurort mit seinen vielen SPA Hotels ist bekannt für sein Thermal-Freibad mit einem warmen und einem kalten Wasserfall. Ein Besuch sollte man nicht versäumen, da es ein sehr schönes Erlebnis ist.
Es gibt dort Becken mit Wassertemperatur von 37 Grad das ganze Jahr über . Das Wasser hat therapeutische Wirkung. Der Eintritt beträgt 2 Euro, privates Hamambecken 10 Euro , am Wochenende 13 Euro. Der Ort ist einfach gehalten aber sauber , es gibt Toiletten und Umkleidekabinen und ein Restaurant. Sehr zu empfehlen
  • 3 Skra Wasserfall. schöner kleinerer Wasserfall mit einem See zum baden.
  • 3 Wasserfall Süd-Jenna. kleiner Wasserfall in romantisacher Umgebung mit Bademöglichkeit.
  • 4 Wasserfall Kounoupitsa. Ein sehr schöner Wasserfall im Wald mit Bademöglichkeit. Der vom Fluss kommende Weg ist schwer zu finden und man muss mehrerfach den Bach überqueren. Ca. 1,5 Std. Wanderzeit pro Strecke.
  • 3 Kloster des Heiligen Raphael. Ein beeindruckender Ort mit Blick auf Goumenissa und Griva mit einem relativ neuen Kloster.
  • 4 Kloster St. Nikodemus Athonite. sehr beeindruckendes Kloster in schöner Landschaft.
  • 2 Skizentrum Vora (Kaimaktsalan). Eines der besten Skigebiete in Nordgriechenland. Pisten für jeden Skifahrer und sogar schwarze für Könner. Im Sommer ein Ausflugsziel wegen der tollen Aussicht ud der Berglandschaft.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.