Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Dubai/Jumeirah

Aus Wikivoyage

Jumeirah ist ein moderner Stadtteil von Dubai. Vor wenigen Jahren war der Küstenstreifen am Persischen Golf nur von Fischern, Handwerkern und Händlern besiedelt, heute erstrecken sich seine Straßen und Hochhaussiedlungen weit uíns Hinterland über die Sheikh Zayed Road hinaus bis zur Al Khail Road.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Jumeirah

Jumeirah oder auch Dschumaira ist ein moderner dicht besiedelter Stadtteil. Er grenzt in etwa an der Sheikh Rashid Road an den alten Stadtteil Bur Dubai und zieht sich von den Trockendocks des Port Raschid westlich der Mündung des Creeks an der Küste des Persischen Golfs entlang bis zur Dubai Marina und dem angrenzenden Jebel Ali.

Metro[Bearbeiten]

Metrostation bei der Emirates Mall

Die Metrostationen der roten Linie liegen wie an einer Schnur aufgereiht. Bedingt durch die Besiedlung sind (noch) nicht alle geplanten Stationen vorhanden, es fehlen die Nummern 27, 28 und 30.

Tram[Bearbeiten]

Im Stadtteil Jumeirah wird (Jan. 2014) die erste Straßenbahn der Region gebaut, sie soll nach einem Probebetrieb im 1. Halbjahr 2014 ab Juli in Betrieb gehen. Benutzt werden kann sie mit den für Metro und Bus gültigen Karten. Die vorgesehenen Haltestellen sind auf der Karte gelb markiert. Bei den Metrostationen Jumeirah Lakes Towers und Dubai Marina sind Übergänge von der Metro auf die Tram möglich, bei der Tramstation Palm Jumeirah gibt es einen Übergang zur Monorail, die auf der Palmeninsel bis zum Hotel Atlantis fährt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick vom Burj Khalifa auf Downtown Dubai

Downtown Burj Khalifa[Bearbeiten]

Das Stadtviertel Downtown Burj Khalifa, auch bezeichnet als Downtown Burj Dubai oder Downtown Dubai liegt an der Ecke Sheikh Zayed Road zur Al Safa Street und grenzt an das Gebiet um die Emirates Towers. Man erreicht das Viertel am leichtesten über die Metro Station Burj Khalifa/Dubai Mall, von dort führt eine überdachte Fußgängerüberführung mit Fahrsteigen in die Dubai Mall.

Burj Khalifa[Bearbeiten]

Höhe der Aussichtsplattform
  • 1 Burj Khalifa Er ist mit 828 m Höhe das höchste Bauwerk der Erde und schon allein dadurch die größte Attraktion. Baubeginn war 2004, eröffnet wurde der Turm offiziell am 4. Januar 2010. Der Turm hat 58 Aufzüge und 163 Stockwerke. In Stockwerk 124 ist auf einer Höhe von 452 m eine Aussichtsplattform. Sie ist rundum verglast, etwa ein Drittel im Nordosten der Fläche ist eine Außenterrasse, durch die Lücken zwischen den schützenden Scheiben kann man ohne störendes Glas fotografieren. Von einer Ecke ganz rechts hat man einen herrlichen Blick hinunter auf die Wasserspiele des Dubai Fountain, insbesondere bei einsetzender Dunkelheit. Ansonsten dient die Plattform eher als großer Shop mit Souvenirs rund um Dubai im allgemeinen und den Burj Khalifa im Besonderen.
Blick vom Burj Khalifa Richtung Emirates Towers

Die Aussichtsplattform ist zugänglich vom Untergeschoss der Dubai Mall, Eintrittskarten erhält man im Besucherzentrum At the Top, sie kosten 141 AED (ca. 34 €, 2019). Termine gibt es jede halbe Stunde täglich zwischen 8:30 und 23:00 Uhr, ein Besuch ist jedoch nicht an eine feste Dauer gebunden. Die Zeiten zwischen 16 und 18 Uhr sind am begehrtesten und regelmäßig mehrere Tage im Voraus ausverkauft. Daher ist es empfehlenswert, die Karten im Internet vorzubestellen, eine Bestellung ist bis zu 30 Tage im Voraus möglich, Bezahlung nur über Kreditkarte (MasterCard, VisaCard und American Express), der Bezahlvorgang muss nach 5 Minuten abgeschlossen sein. Ein spontaner Zugang ist auch möglich, dann kosten die Karten an der Kasse von At the Top in der Mall jedoch 400 AED (ca. 80€).

Dubai Fountain
Wasserspiele
  • Burj Khalifa. Geöffnet: ab 8:30 Uhr, letzter Zugang 23:00 Uhr.

Dubai Mall[Bearbeiten]

  • 1 Dubai Mall Ein wichtiger Teil des Komplexes ist die Dubai Mall. Das Einkaufszentrum wurde Ende 2008 eröffnet und hat eine Fläche von über 1 Million Quadratmetern. In seinem Inneren befinden sich eine Unzahl von Geschäften, angefangen von einem großen Supermarkt über das Kaufhaus Galeries Lafayettes bis hin zu den stilvollen kleinen Läden des Gold-Souq. Zahlreiche gastronomische Betrieben verteilen sich in den Fluren des Gebäudekomplexes. Für die ersten vier Stunden darf man im Parkhaus der Mall kostenlos parken. Man kann sich auch von Shuttle-Bussen abholen lassen, sie fahren die meisten Hotels der Umgebung an, der Service ist kostenlos.

Optisches Higlight ist das Dubai Aquarium & Underwater Zoo mit über 30.000 Wassertieren. Unter dem riesigen Becken führt ein durchsichtiger Tunnel, so dass man auf Augenhöhe Haie, Rochen und andere Fische begegnet. Eine weitere Attraktion ist ein Wasserfall. Besonderes Interesse bei den Wüstenbewohnern findet eine Eislaufbahn, die das Ausmaß einer normalen Eishockeyspielfläche hat.

Dubai Fountain[Bearbeiten]

Wasserfall in der Dubai Mall

Die Dubai Fountain befindet sich in einem Wasserbecken, das an das Gelände der Dubai Mall grenzt. Der Springbrunnen wird in den Abendstunden in Betrieb genommen, dann steigen auf einer Gesamtlänge von 275 m Fontänen in den Abendhimmel, die eine Höhe von bis zu 150 m erreichen. das ganze wird mit über 6000 Lichtern angestrahlt und musikalisch unterlegt. Die Shows finden abendlich ab 18 Uhr im Abstand von 30 Minuten statt, wochentags geht es bis 22 Uhr, donnerstags bis samstags bis 23 Uhr. Dubai Fountain kann man auch während des Abendessens aus einigen Restaurants im Obergeschoss der Mall bzw. der umliegenden Gebäude betrachten, allerdings muss man damit rechnen, dass es abends kühl wird.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Der Souq Al Bahar mit seinen verwinkelten Gassen ist mit einer Brücke mit der Dubai Mall verbunden, seine verwinkelten Gässchen bieten eine stimmungsvolle mediterran angehauchte Atmosphäre.
  • Der Wolkenkratzer Adress Downtown Burj Dubai mit 306 m Höhe bildet die Abgrenzung des Komplexes.
  • 1 Dubai Opera
Der Goldsouq in der Dubai Mall
Eislaufhalle im Inneren der Dubai Mall

Zabeel Park[Bearbeiten]

Der 2 Zabeel Park ist ein öffentlicher Park. Er ist erreichbar über die Sheikh Zayed Road. Attraktionen in diesem Park:

  • 3 Dubai Frame (برواز دبي). Dubai Frame in der Enzyklopädie Wikipedia Dubai Frame im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDubai Frame (Q20386392) in der Datenbank Wikidata. Das Hochhaus wurde 2018 eröffnet. Seine beiden Türme sind 150 m hoch, sie sind mit einer 93 m langen Brücke verbunden.
  • 2 Dubai Garden Glow. Geöffnet: Sa - Do 16-21 Uhr, Fr 16-22 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 65 AED.
  • Dinosaurier Park
  • Ice Park

Parks[Bearbeiten]

Miracle Garden
Figuren
  • 4 Dubai Miracle Garden (حديقة دبي المعجزة), Al Barsha South 3 - Dubai. Tel.: +971 4 422 8902. Dubai Miracle Garden in der Enzyklopädie Wikipedia Dubai Miracle Garden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDubai Miracle Garden (Q21036724) in der Datenbank Wikidata. Hinter dem Eingangstor zum Miracle Garden wartet eine überdimensionale Micky Maus auf die Zuschauer bei ihrem Weg zu einem florealen Dornröschenschloss. Für europäische Verhältnisse ist die Anlage recht kitschig, aber den meist asiatischen Besuchern, insbesonders den Kindern, gefällt es. Highlights sind das aus Blumen bestehende Flugzeug, die aus herzförmigen Bögen gestaltete Passage sowie etliche Disney-Figuren. Bei näherer Betrachtung erkennt man. die Konstruktion aus aneinander gereihten Blumentöpfen, eingehängt in eisernen Trägern. Eigentlich besteht die ganze Anlage aus einigen wenigen Pflanzenarten, in erster Linie Petunien und Geranien, aber auch Sonnenblumen. Da in den Sommermonaten die Hitze für die Pflanzen zu groß ist, ist der Garten nur von November bis Mai geöffnet. Geöffnet: Nov - Mai. Preis: Erw. 55 AED.
Butterfly Garden
Eingangsbereich
  • 5 Dubai Butterfly Garden, Al Barsha South 3, Dubailand Area, neben Dubai Miracle Garden. Tel.: +971 4 422 8902. Der Schmetterlingsgarten liegt nur wenige 100 m entfernt vom Miracle Garden. In seiner Eingangshalle befindet sich eine Cafeteria und ein Ausstellungsbereich, in dem die Herrscherfamilie nicht zu kurz kommt. Dahinter befinden sich einige Kuppeln, in denen ca. 15.000 Schmetterlingsarten umherfliegen, aufgeteilt in rund 50 verschiedene Spezies, recht bunt und meist so groß wie eine Hand. Die Schmetterlinge werden mit Obst gefüttert, sie sind äußerst zutraulich und lassen sich auch auf den umherlaufenden Personen nieder, zur Freude der kleinen Besucher. In den Kuppeln gibt es Schautafeln zur Entwicklung der Tiere und zu ihrem Lebensraum. Der Butterfly Garden ist ganzjährig geöffnet. Preis: Erw. 55 AED.

Mall of the Emirates[Bearbeiten]

  • 2 Mall of the Emirates Das Einkaufszentrum Mall of the Emirates wurde 2005 eröffnet. Es befindet sich an der Sheik Zayed Road auf Höhe des Burj al Arab. Es wurde weltweit bekannt durch die Skihalle im Inneren, die den Wüstenbewohnern Wintersport ermöglicht. Die längste Piste ist ca. 400 m lang, dazu kommen Rodelbahnen und eine Half-Pipe. Die Mall bietet zahlreiche Spielmöglichkeiten für Groß und Klein sowie mit über einem Dutzend Kinos noch weitere Unterhaltungsmöglichkeiten. Einkaufen kann man auch: ein großer Supermarkt der französischen Fa. Carrefour sowie zahlreiche Geschäfte international bekannter Firmen haben hier ihre Läden. Dazwischen gibt es über 80 verschiedene gastronomische Angebote. Die 5-Sterne-Hotels Kempinski und Pullman Hotel runden das Angebot ab. Zu erreichen ist die Mall über kostenlose Shuttle-Busse, die die wichtigsten Hotels ansteuern (dort an der Rezeption fragen). Auch die Metro hat bei der Mall eine eigene Station.
Mall of The Emirates
Skihalle in der Mall of the Emirates

Jumeirah Beach[Bearbeiten]

Jumeirah Beach ist ein über 20 km langer Strand, er ist der nicht überall frei zugänglich. Entlang dieses Strandes gibt es eine Reihe von Hotels und Resorts

Burj al Arab[Bearbeiten]

  • 6 Burj Al Arab Das Burj al Arab wurde 1999 fertiggestellt. Bei seiner Erbauung war es mit 321m Höhe das höchste Hotel der Welt. Es schmückte sich mit 7 Sternen. Die Eingangshalle hat die Form eines Segels und ist abends farbig illuminiert. Inzwischen vergingen nur wenige Jahre. Jetzt befindet sich das höchste Hotel in dem ebenfalls in Dubai stehenden Rose Tower, und seine einstige Randlage ging durch die rege Bautätigkeit verloren. Geblieben ist aber der Wunsch vieler Touristen, dieses Haus von innen zu besichtigen. Einfach haben es die Leute, die im gegenüberliegenden Hotel Jumeirah Beach oder in den Emirates Towers residieren, da diese zur gleichen Hotelgruppe zählen und eine Buchung über deren Rezeption möglich ist. Umgekehrt können die Gäste des Burj al Arab die Möglichkeiten dieser Hotels bzw. des angrenzenden Wild Wadi Water Park kostenlos nutzen. Möchte man das Hotel besichtigen, geht dies über eine Reservierung für eines der acht Restaurants. Verschiedentlich bieten dies auch deutsche Reiseveranstalter bei der Buchung eines Dubai-Aufenthalts mit an.

Das Burj al Arab zeichnet sich dadurch aus, dass in ihm es nur Suiten gibt. Die kleinsten haben rund 170 Quadratmeter und gehen über 2 Stockwerke. Sehenswert auch die nach oben bis zum Dach offene Eingangshalle, der Treppenaufgang - natürlich mit Rolltreppe - ist links und rechts begrenzt durch meterhohe Aquarien, dazwischen kleine Wasserspiele.

Jumeirah Beach Hotel[Bearbeiten]

Das wellenförmige Hotel gegenüber dem Burj Al Arab hat zwar "nur" 5 Sterne, es gehört aber wie sein Nachbar zur Jumeirah-Hotelgroup und hat qualitativ vergleichbare Angebote. Für Hotelgäste ist der Zugang zum Wild Wadi Wasserpark frei. Siehe auch unter Unterkunft

Madinat Jumeirah[Bearbeiten]

  • 1 Madinat Jumeirah wurde 2004 eröffnet, es liegt wie eine Kleinstadt am Strand. Die Anlage ist durchzogen von Kanälen und kann so mit Wassertaxis erreicht werden, ihr Baustil erinnert an die historischen Bauwerke Arabiens. Das Madinat gehört ebenfalls zur Jumeirah Group, sie umfasst einen Souk, über 40 Restaurants und Cafes, ein Sportzentrum und drei Hotels.

Strände[Bearbeiten]

  • 3 Jumeirah Public Beach in der Nähe der Jumeirah Moschee, freier Zugang
  • 4 Jumeirah Beach Park, Eintritt 5 AED, montags nur Frauen und Kinder
  • 5 Umm Suqueim Beach Strandabschnitt in der Nähe der Marina, er ist öffentlich zugänglich, es gibt jedoch wenig Inftrastruktur. Der in der Nähe liegende Um Suqueim Park ist unter der Woche nur für Frauen und Kinder zugänglich.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 6 Wild Wadi Waterpark Der Wild Wadi Waterpark liegt in Sichtweite der Hotels Jumeirah Beach und Burj Al Arab. In dem mittelalterlich gestalteten Park gibt es mehr als 20 Becken, zahlreiche Rutschen und einen großen Wasserfall. Eintritt Erw. 245 AED, geöffnet Nov-Febr 10-18 Uhr, März-Mai und Sept-Okt bis 19 Uhr, Juni-Aug bis 20 Uhr.

Jumeirah Palm Island[Bearbeiten]

  • 7 Jumeirah Palm Island wurde im Jahr 2001 begonnen, der Bau ist weitgehend fertiggestellt Stand Jan. 2014.

Der ca. 600 m breite Stamm (Trunc) ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden, in seiner Mitte verläuft eine mehrspurige Zufahrtsstraße. Die Palmwedel (Fronds) werden mit Großbuchstaben gekennzeichnet und sind mit dem Stamm verbunden. Die daraus gebildete Palme wird durch eine schmale Insel, als Mondsichel (Crescent) bezeichnet, vor Wellengang geschützt. Auf dieser Mondsichel befindet sich der Komplex Atlantis, the Palm, er ist durch einen Tunnel mit dem Stamm der Palme verbunden.

Hotel Atlantis[Bearbeiten]

Der Gebäudekomplex steht in der Mitte der schmalen äußeren Palmeninsel. Das Hotel hat 1539 Zimmer in 22 Stockwerken und schmückt sich mit 5 Sternen. Insgesamt stehen 17 Restaurants sowie zahlreiche Shops für Kleidung, Schmuck und Souvenirs zur Verfügung. Man erreicht das Hotel mit dem Auto vom Stamm der Palme durch einen 6-spurigen Tunnel oder auch mit der Monorail. In der Nähe des Bahnhofs kann man den Ostflügel des Hauses betreten, dort befinden sich die Lost Chambers, das sind zahlreiche Aquarien der verschiedensten Art, angefangen von Quallen, Seesternen und Korallenfischen bis hin zu riesigen Rochen und Haien. Insgesamt sollen es 65.000 Tiere sein. Hotelgäste dürfen diese Attraktion kostenlos besuchen. Ein Stockwerk höher ist dann die Lobby des Hauses, deren Ausschmückung den altgriechischen Mythos Atlantis zum Mittelpunkt hat. Für seine Gäste bietet das Atlantis einen kostenlosen Shuttle-Service zu den touristisch interessanten Punkten der Stadt.

Atlantis Aquaventure Waterpark[Bearbeiten]
  • 7 Atlantis Aquaventure Auffälligstes Bauwerk ist die Ziggurat, eine Stufenpyramide, die an die Mayas erinnert. Es ist eine gigantische Rutsche, in ihrem Innern ist ein Aquarium. Besonderheit: Durch das Haifischbecken läuft ein gläserner Kanal, auf dem sich die Besucher an den Fischen vorbei ins Äußere treiben lassen. Füttern der Kuhnasenrochen und mit den Delfinen schwimmen sind weitere Attraktionen des sehr familienfreundlich angelegten Wasserparks.
Eingangshalle Hotel Atlantis
Atlantis Aquaventure
Monorail[Bearbeiten]
Monorail auf der Insel Palm Jumeirah

Die Insel ist auch durch eine Monorail mit Jumeirah verbunden. Es existieren vier Haltestellen:

  • Atlantis Aquaventure am Ostflügel des Hotels Atlantis. Die Haltestelle ist in Betrieb.
  • Palm Mall. Bei dieser Haltestelle klafft noch eine riesige Baugrube.
  • Trump Tower. Das ehrgeizige Bauprojekt ist zur Zeit eingestellt.
  • Gateway. Unmittelbar am Strand gelegen, die Haltestelle ist fertig, allerdings noch nicht an das öffentliche Verkehrssystem angebunden. Ab Juli 2014 soll sie jedoch hier mit der neuen Tram verknüpft sein. Vorläufig kommt man von hier nur mit dem Taxi weiter, das man zweckmäßigerweise schon beim Atlantis besteigt. Stand 2014

Jumeirah Moschee[Bearbeiten]

  • 9 Jumeirah Moschee Die Jumeirah Moschee ist die einzige Moschee in Dubai, die man als Nicht-Muslim besichtigen darf. Sie ist für Besucher geöffnet täglich außer freitags. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, man sollte kurz vor 9.45 Uhr am Haupteingang der Moschee sein. Ein Besuch dauert etwa von 10:00 - 11:15 Uhr. Weitere Infos unter Cultures

Dubai Marina[Bearbeiten]

  • 2 Dubai Marina ist ein neuer Stadtteil von Dubai, mit dessen Bau 2003 begonnen wurde und in dem nach Fertigstellung rund 200 Hochhäuser stehen sollen. Zur Zeit (2014) herrscht an einigen Baustellen jedoch ein finanziell bedingter Stopp. Durch diesen Stadtteil zieht sich ein künstlich angelegter Kanal. In Dubai Marina befindet sich der Wohnkomplex JBR (Jumeirah Beach Resort) mit 36 Wohntürmen. Dubai Marina ist an die Metro angeschlossen, auch die Tram soll durch Dubai Marina fahren.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 10 Dubai ZooAls der Dubai Zoo im Jahr 1967 eröffnet wurde, lag er am südwestlichen Ende der Stadt.
  • 11 Safa Park, 1975 eröffnet, einer der ältesten Parks der Stadt. Der Park ist beliebtes Ziel für Freizeitsportler, es gibt öffentliche Grillplätze und Restaurants, auf dem Grün und an den Wasserflächen leben über 200 Vogelarten mitten in der Großstadt.
  • 12 Zabeel Park Er besteht aus drei Flächen, die mit Fußgängerbrücken untereiander verbunden sind. Er gliedert sich in drei Themenbereiche: "Kommunikation", "Technologie" und "Alternative Energie" (Sonne, Wind, Geothermie). Eintritt 5 AED.
  • 13 Zabeel Palace der Palast des derzeitigen Herrschers Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, er wurde um 1963 mitten in der Wüste errichtet, damals standen an dieser Stelle nur drei kleinere Gebäude.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Dubai Mall
  • Mall of the Emirates

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • 1 Sheraton Jumeirah Beach Resort & Towers, Al Sufouh Road. Tel.: +971 4 3995533, E-Mail: . Das Hotel liegt direkt am Strand. Es ist etwas weit von der Innenstadt entfernt aber dafür fährt ein kostenloser Shuttle mehrmals in die City. Der Strand ist sehr gepflegt und der kleine Hotelpool im Garten der begrünten Anlage verfügt über freundliches Barpersonal. Der Frühstücksraum ist recht laut und gleicht einer Mensa, da sehr viele Gäste bewirtet werden müssen, dafür ist das Personal sehr nett und zuvorkommend.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.