Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Chipiona

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chipiona
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Chipiona ist eine Stadt in Andalusien, welche am Atlantik an der Mündung des Guadalquivir liegt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Hafenstadt mit dem markanten Leuchtturm ist insbesondere für Touristen aus anderen Teilen Andalusiens und Spaniens ein beliebtes Reiseziel.

Der erste Leuchtturm an der Mündung des Guadalquivir wurde bereits im Jahr 140 v. Chr. errichtet, nachdem zuvor zahlreiche Schiffe an einem Felsen vor der Küste zerschellt waren. Später wurde Chipiona von den Mauren erobert, bevor es im 13. Jahrhundert endgültig spanisch wurde.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist in Jerez de la Frontera. Die Anreise ist jedoch auch über die Flughäfen von Sevilla oder Málaga möglich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Busbahnhof (Apeadero) befindet sich südöstlich des Stadtzentrums an der Avenida de Andalucía. Von dort verkehren Busse nach Sanlúcar de Barrameda, Jerez de la Frontera, Cádiz und Sevilla.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Hauptverbindung nach Chipiona führt über die Autobahn A-480, die in Jerez von der Autobahn A-4 abzweigt und über Sanlúcar de Barrameda nach Chipiona führt. Das letzte Stück ist zwar vierspurig, jedoch aufgrund der höhengleichen Kreuzungen (Kreisverkehre) nicht autobahnmäßig ausgebaut.

Aus Richtung Cádiz und El Puerto de Santa María gelangt man auch über die Straße A-491 nach Chipiona.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Die wesentlichen Bereiche Chipionas kann man gut zu Fuß erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Faro de Chipiona, Av. del Faro 42. Tel.: +34 956 92 90 65. Der 1867 erbaute Leuchtturm ist einer der höchsten weltweit. Für die Turmbesteigung sollte man sich im Tourismusbüro anmelden. Geöffnet: tgl. 11:00-18:30 (Turmbesteigung samstags (Voranmeldung erforderlich)). Preis: Turmbesteigung 5 Euro.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ein Badestrand erstreckt sich vom Faro de Chipiona aus südwärts bis zum Ende der Stadt. In der Nähe des Yachthafens gibt es einen weiteren, kleineren Badestrand.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Fußgängerzone mit einer Vielzahl an Geschäften, Cafés und Restaurants erstreckt sich entlang der Calle Isaac Peral. Die Markthalle (Mercado Municipal de Abastos) biegt an der Kreuzung mit der Calle Victor Pradera.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

In Chipiona sucht man vergebens nach großen Hotelresorts oder -anlagen. Hier gibt es eher kleine und gemütliche Unterkünfte.

Brasilia, Av. del Faro 17. Tel.: +34 956 37 10 54, Fax: +34 956 37 71 35, E-Mail: . Die kleine, sehr gepflegte Hotelanlage liegt lediglich fünf Gehminuten vom Strand entfernt. Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet und bieten den üblichen Komfort. In der Nebensaison wird Halbpension angeboten, in der Hauptsaison auch all inclusive. Check-in: 14:00. Check-out: 10:00.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Oficina de Turismo, C/Castillo, 5. Tel.: +34 956 929065, E-Mail: .Oficina de Turismo auf FacebookOficina de Turismo auf Twitter. Geöffnet: Mo.-So. 10:00-14:00.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg