Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Cape Reinga

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage
Lagekarte von Neuseeland
Cape Reinga
Cape Reinga

Das Cape Reinga oder Te Rerenga Wairua ist der nördlichste zugängliche Punkt der Nordinsel Neuseelands.

Hintergrund[Bearbeiten]

Leuchtturm am Cape Reinga

Die Zufahrt zum Kap erfolgt die letzten 20 Kilometer durch hügeliges Gelände. Kurz vor dem Ende der Straße hat man wunderschöne Panoramablicke auf die Küste der Tasmanischen See im Westen. Besonders beeindruckend sind die großen Sanddünen des Cape Maria van Diemen. Am Ende der Straße befindet sich ein Parkplatz mit öffentlichen Toiletten.

Vom Parkplatz kann man nach einem 10-minütigen Fußmarsch einen malerisch auf der Klippe gelegenen Leuchtturm erreichen. 170 Meter unterhalb vereinigen sich die Tasmanische See und der Pazifik. Wenn die Wellen aus verschiedenen Richtungen kommen, sieht man, wie die Kreuzwellen entstehen; ein seltener Anblick. Besondere Bedeutung hat Cape Reinga in der Maori-Mythologie: Die Seelen der Verstorbenen verlassen hier das Land in Richtung Three Kings Islands.

Einzige Übernachtungsmöglichkeiten am Cape Reinga ist ein DOC Campingplatz an der Tapotupotu Bay und etwas östlich davon ein Platz an der Spirits Bay. Man sollte es tunlichst unterlassen, einen der beiden Parkplätze vor dem Aussichtspunkt über Nacht zu verwenden, sondern den DOC Campingplatz verwenden. Die genannte Maori-Mythologie bedeutet auch, dass sich die Maori-Seelen auf ihrer letzten Heimreise durch wildes Campen bzw. Overnight Parking sehr beeinträchtigt fühlen. Wenn man dies nicht beachtet, bekommt man dies am nächsten Morgen in aller Frühe von Maori-stämmigen Parkplatz-Wächtern bzw. Rangern in sehr deutlichen Worten oder Bußgeldzetteln verdeutlicht.

Neuseelands nördlichster Punkt liegt ca. 30 km weiter östlich: die Surville Cliffs am North Cape.

Anreise[Bearbeiten]

Am Cape Reinga treffen sich die Tasmanische See und der Pazifik

Das Cape Reinga liegt praktisch am nördlichen Ende des State Highway 1, auch wenn man die Straße nicht als Highway zu erkennen ist. Der Weg kommt über die kleinen Orte Waitiki Landing und Te Paki.

Einige Anbieter eröffnen die Möglichkeit, das Kap mit Kleinflugzeugen zu erreichen. Nahe Te Paki ist ein abenteuerlich aussehender Landeplatz, der von einmotorigen Maschinen aus Kerikeri angeflogen wird.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Cape Reinga 1067 (10200867014) (3).jpg

Neben dem kurzen Weg zum Leuchtturm starten verschiedene weitere Wanderwege vom Kap: nach Westen zum Te Werahi Beach (30 Min), nach Osten zur Sandy Bay (30 Min) und zur beliebten Tapotupotu Bay (120 Min). Außerdem startet am Cape Reinga der 134 km lange Cape Reinga Walkway entlang des Ninety Mile Beach.

Ausflüge[Bearbeiten]

Süden

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.