Cap Greco

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
FamagustaDistrict 01-2017 img10 Cape Greco.jpg
Cap Greco
Einwohnerzahl
Höhe7 m
Tourist-Info...
Lagekarte von Zypern
Reddot.svg
Cap Greco

Cap Greco ist ein Kap an der Südostküste von Zypern, es gehört zum Gemeindegebiet von Ayia Napa.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Cap Greco, griechisch Κάβο Γκρέκο, bildet den östlichsten Punkt der Republik Zypern, auf Nordzypern reicht die Karpasia-Halbinsel wesentlich weiter nach Osten.

Das Kap liegt auf einer Landzunge, die dem Tafelberg von Cap Greco vorgelagert ist. Auf der Spitze des Cap Greco befindet sich ein Aussichtspunkt und eine Skultur eines Friedensmonuments, etwas nördlich eine Militärbasis.

Auf einer Landzunge liegt der Leuchtturm von Cap Greco und die Sendestation, die vom Ableger von Radio Monte Carlo für den Mittelwellendienst Radio Monte Carlo Middle East genutzt worden war. Sie wurde stillgelegt und 2021/22 wurden die früher weithin sichtbaren Sendemasten entfernt. Nun soll das Cap zugänglich gemacht und dort ein Naturschutzzentrum eingerichtet werden.

Das Cap Greco hat Bedeutung als Rastplatz für Zugvögel, auf den Felsen des Tafelbergs können durchziehende Greifvögel beobachtet werden.

Anreise[Bearbeiten]

Cape Greco Lighthouse

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Larnaca von wo man mit dem Bus nach Ayia Napa und zur Bushaltestelle beim Visitor Center gelangen kann.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der zwischen Ayia Napa, Protaras und Paralimni verkehrende Bus Linie 101/102 hält beim Visitor Center.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der aus Ayia Napa ostwärts führenden E306 in Richtung Protaras zweigt man auf die E307 ab, die zum 1 Cap Greco Visitor Center führt. Auf der asphaltierten 2 F314 , die auch als Zufahrt zum Leuchtturm und zur Sendeanlage genutzt wurde (liegen aber im Sperrgebiet), kann man bis in die Nähe der Blue Lagoon fahren.

Die Asphaltstrasse zum Gipfel des Cap Greco führt durch militärisches Gelände und darf nicht passiert werden. Etwas weiter westlich geht eine Schotterpiste ab, auf der man zu einem 3 Parkplatz in der Nähe des Gipfels gelangen kann.

Zu Fuß[Bearbeiten]

In gut zwei Stunden kann man vom östlichen Ortsausgang von Ayia Napa entlang des Strands auf dem Europäischen Fernwanderweg E4 bis zum Cap Greco gelangen, den Berg umrunden oder auch besteigen. Je nach Badestops und Erklimmen des Tafelbergs kann ein Tagesausflug daraus werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Gebiet ums Cap Greco ist von Fusswegen durchzogen, die Landzunge mit dem Leuchtturm und der Sendeanlage von Radio Monte Carlo war jahrzehntelang Sperrgebiet; nachdem die Sender stillgelegt und die Antennen abgeräumt wurden, soll die Landzunge als Teil des Ayia Napa Naturparks besucht werden können und dort ein Naturschutz - Besucherzentrum entstehen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Cape Greco Visitor Center
Sea Caves
  • Im Cap Greco Visitor Center wird über das Kap, die Flora und die (Vogel)Fauna informiert.
  • Auf dem Gipfel des 95 m hohen Tafelbergs steht das 1 Monument for Peace, bei der Skultur befindet sich auch ein Pavillon zum (Sonnen-)Schutz; vom Viewpoint hat man eine hervorragende Aussicht auf das Kap, die Küste bis nach Ayia Napa und Protaras und den Ausflugsbootverkehr.
  • Auf einem Rundweg kann der Berg umrundet werden, von der Karstküste sind eindrückliche Ausblicke aufs türkisblaue Wasser möglich, der Zugang zum Schwimmen ist an der Steilküste überall relativ schwierig und nur mit Klettern zu bewerkstelligen.
  • Der kurze Weg zu den 1 Sea Caves (westlich des Caps, verschiedene Schotterpisten führen zur Küste) lohnt sich, man kann zu einem malerischen Felsenloch oder auch über die Klippe hinab kraxeln und schwimmend weitere meerseitige Grotten erreichen.
  • Auf einer asphaltierten Zufahrtsstrasse gelangt man zur 1 Kapelle Agioi Argyroi. Die einfache malerisch in weiss-blauen Farben gestrichene Kapelle ist auch ein beliebtes Wallfahrtsziel unter orthodoxen Gläubigen. Von dort aus führt eine Felsentreppe hinab zur 2 Agioi Argyroi Höhle. Durch ein von der Natur geschaffenes Lochen konnte der Rauch des Feuers des hier hausenden Eremiten wie durch einen Schornstein abziehen. Mit einiger Mühe kann man von der knapp über der Wasserlinie liegenden Höhle über glitschige Felsen ins Wasser hinabkraxeln.
  • Der nahe 1 Agioi Argyroi Picnickplatz ist mit Schutzpavillons zum Sonnenschutz und einem Wasserhahn ausgestattet. Über einen kurzen Weg kann man den 1 Konnos Beach (bewirtschaftet) erreichen.
  • Etwas südlich der Kapelle erreicht man auf dem Fussweg E4 den Naturbogen von 3 Kamara Tou Koraka, der aus Sicherheitsgründen nicht mehr begangen werden darf, dafür gibt es ein umso besseres Photosujet ab.
  • Der Weg E4 führt weiter in südlicher Richtung zu den Klippen, von denen man zur 4 Blue Lagoon hinabschauen kann, dort endet die Fahrt der meisten Rundfahrt- und Partyboote von Ayia Napa mit einem Badestopp.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Karte von Cap Greco

Wanderungen rund ums Cap Greco[Bearbeiten]

Ayia Napa - Konnos Beach, 10.7 km Hiking-Sign-T1.png[Bearbeiten]

Weg zum Cap Greco
Kapelle Agioi Argyroi

Vom Stadtstrand von Ayia Napa oder einfacher dem Parkplatz beim Grecian Bay Hotel kann man in östlicher Richtung bis zum Cap Greco wandern, das Kap bleibt am Horizont meist in Sicht. Nach dem 2 Glyki Nero Beach steigt man auf einem Fussweg über die nun felsiger werdende Küste an und passiert das Grecian Sands Hotel. Bereits auf dieser Höhe kann man meerseitig zu verschiedenen Sea Caves schwimmen oder schnorcheln.

Auf einer gepflasterten Strandpromenade gelangt man zum Felsenbogen 2 "Love Bridge" oder "Monachus Arch". Auf dem Strandweg gelangt man zum kleinen bewirtschafteten 3 Ammos Kambouri Beach (mit Toiletten, Strandbar). An einer kleinen Bucht weiter östlich gibt es nochmals Bademöglichkeiten, bis man den 4 Limnara Beach / Kermia Beach und die Hotelanlage des Atlantica Mare.

Als Fussweg führt der Europäische Fernwanderweg E4 der Küste folgend zu den . Um eine halbkreisförmige Bucht hat das Meer etliche Grotten herausgespült. In einer Klippe kann man in einen Durchbruch hinabklettern und von den Klippen schwimmen. Wagemutige springen auch von einer Stelle am östlichen Felsabhang ins Wasser. Im Sommer werden an einem mobilen Kiosk Eis und Getränke angeboten.

Entlang der felsigen Küste verläuft der Fusspfad weiter ostwärts, an einer Kreuzung verfolgt man die Piste zur Küste (Wegweiser Ag. Anargyroi) und umrundet das Cap Greco mit dem charakteristischen Tafelberg im Süden auf einem Fusspfad. Die Landzunge mit dem südlichsten Punkt des Cap Greco mit dem Leuchtturm und dem Sperrgebiet um die ehemalige Sendeanlage wird vom Pfad abgeschnitten, dort soll ein Naturschutzzentrum entstehen. Bis die Landzunge zugänglich ist quert man die Zufahrtsstrasse zum Leuchtturm und verfolgt den E4 nordwärts. Von der Klippe kann man zur Blue Lagoon hinabschauen. Die Bucht mit dem türkisblauen Wasser ist ein beliebtes Ziel für die Ausflugsboote von Ayia Napa, die hier einen Badestop einlegen.

Parallel zur Zufahrtsstrasse zur Kapelle Agioi Anargyroi folgt der Pfad der Küstenlinie, am Naturbogen von Kamara Tou Koraka vorbei gelangt man zur malerischen weiss-blau gestrichenen Kapelle Agioi Argyroi. Von dort aus führt eine Felsentreppe hinab zur Agioi Argyroi Höhle.

Vom Picknickplatz kann man sich rechterhand der Küste zuwenden und auf dem E4 zum Badestrand von Konnos Beach weiterwandern und dort mit dem Bus nach Ayia Napa zurückfahren.

Alternativ kann man beim Picknickplatz durch das Wäldchen zur Zufahrtsstrasse gelangen und beim Visitor Center den Bus nehmen oder über den dritten Abzweig auf einer Schotterpiste zum Küstenfussweg zurückgelangen. Wenn man zu Fuss nach Ayia Napa zurückwandert und einen Badewstop einlegt, deht sich die Tour zu einem Tagestrip aus.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsmöglichkeiten für Strandbedarf, Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs bestehen im nahen Ayia Napa und Protaras.

Küche[Bearbeiten]

Bei den Sea Caves und teils auch bei der Kapelle Agioi Argyrio werden in den Sommermonaten Eis und Getränke angeboten.

Nachtleben / Unterkunft[Bearbeiten]

Das Nachtleben und auch eine Hotelunterkunft findet man in den nahen Touristenzentren von Ayia Napa und Protaras.


Sicherheit / Gesundheit[Bearbeiten]

Die Küste rund ums Kap Greco ist weitgehend eine schroffe Karstküste mit tollen Ausblicken und schwierigem Zugang zum Wasser zum Baden. An den Bademöglichkeiten muss oft auf glitschigen Felsen zum Wasser hinabgestiegen werden. Ausnahme ist der bewirtschaftete Konnos Beach. Die Gegend ums Kap ist weitgehend schattenlos, ausser in den kühlen WIntermonaten ist auf ausreichenden Sonnenschutz zu achten, ein Sonnenhut und ausreichend Trinkwasser sind mitzuführen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.