Fahrrad
Artikelentwurf

Budapest-Balaton-Route

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fahrradroute Budapest-Balaton.

Die Budapest-Balaton-Route führt von Budapest aus westlich über die Ortschaften Biatorbágy, Alcsútdoboz. Von hier weiter südlich Richtung Lovasberény. Danach geht es südöstlich weiter zum Velencer See und eher westlich bis nach Székesfehérvár. Zum Balaton ist es nicht mehr weit, angepeilt wird südwestlich Nádasdladány, Polgárdi. Bei Ankunft ist Balatonaliga unweit gelegen.

Streckenprofil[Bearbeiten]

  • Länge: 124 km
  • Ausschilderung: vorhanden (kleinere Wegweiser), jedoch Radwanderkarte besser mitführen
  • Steigungen: größere Steigungen gibt es nicht
  • Wegzustand: gut (meist Asphalt), auch Feldwege
  • Verkehrsbelastung: Die Radwege führen auf Straße, Feldweg, Verbindungsstraßen, Fernstraße 2. Ordnung und zum Teil auf befestigter Radweg.
  • Familieneignung: Mit Erwachsenen können auch Jugendliche teilnehmen, die eventuelle Sommerhitze jedoch bedenken.

Hintergrund[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Kondition und auch Erfahrung mit dem Fahrrad mitbringen.

Geeignetes Fahrrad[Bearbeiten]

  • Empfohlen sind bequeme Touren-Mountainbikes.

Anreise[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Die Bahn fährt aus Deutschland bis nach Budapest und falls gewünscht können von hier aus nationale Züge benutzt werden.

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Etappe 1: Budapest/Törökbálint - Lovasberény - Székesfehérvár ca. 69 km[Bearbeiten]

Bei Törökbálint gestartet, der Stadt befindet sich etwa 17 km südwestlich von der Innenstadt Budapests. Die erste Etappe läuft auf ein Radweg, der zum Teil asphaltiert und zum Teil auf Feldweg westlich bis nach Biatorbágy führt. Bei eine Verbindungsstraße ebenfalls in westliche Richtung weiter über die Gemeinde Etyek bis Alcsútdoboz. Ab hier ist eine Fernstraße 1. Ordnung südlich weiterführend über Vértesacsa bis Lovasberény. In Richtung Velencer See sollte südöstlich über Nadap gefahren werden. Nun die Entscheidung in welche Richtung weitergefahren wird, denn es besteht die Möglichkeit den Kurs direkt weiter westlich über die Gemeinden Sukoró und Kisfalud zu nehmen und im nördlichen Bereich der See bleibend bis nach Székesfehérvár fahren. Oder aber auf der südlichen Seite der See vorbei bei Agárd, Dinnyés bis Börgönd fahren, ab hier dann nördlich bis Pákozd. Um in Székesfehérvár anzukommen, führt der Weg (teilweise auf befestigter Radweg) westlich über Kisfalud.

Etappe 2: Székesfehérvár - Nádasdladány - Polgárdi - Balaton ca. 38 km[Bearbeiten]

Am Balaton.

Die Strecke führt südsüdwestlich bei eine Verbindungsstraße aus der Stadt Richtung Homokbánya und Úrhida. Hier zunächst nördlich über Sárszentmihály weiter westlich bis Nádasdladány. Als nächstes Ziel ist südlich der Stadt Polgárdi, dann weiter südwestlich über die Gemeinden Füle, Balatonfőkajár bis zum Balaton. Von hier ist der Ferienort Balatonaliga etwa 5 km südlich befindlich, mietbare Räumlichkeiten sind auch anhand von Hinweiseschilder wie "Zimmer frei" oder "Szoba kiadó" ersichtlich.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.