Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ayr

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ayr
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ayr ist eine Stadt in Schottland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Ostufer des Forth of Clyde auf Höhe der Südspitze der gegenüberliegenden Isle of Arran, etwa 60 km südlich von Glasgow. An Sehenswürdigkeiten ist die Stadt, die im Norden an ihre Zwillingsstadt Prestwick angrenzt, nicht allzu reich. Historisch aber hat Ayr eine besondere Bedeutung für Schottland, da hier 1315 das erste schottische Parlament unter Robert the Bruce tagte. Für Reisende, die über den Flughafen Glasgow-Prestwick nach Schottland anreisen, ist die Stadt oft erster Aufenthaltsort.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nur wenige Kilometer nördlich liegende Flughafen Glasgow-Prestwick (IATA CodePIK) wird u.a. von Ryanair angeflogen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Aus dem Norden kommend erreicht man Ayr mit Scotrail aus Glasgow kommend, die Bahnlinie führt weiter bis nach Stranraer.

Aus dem Süden kommend bestehen Anreisemöglichkeiten mit WestCoastLine von Carlisle aus.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Ayr

Viele Parkplätze direkt am Strand oder im Stadtzentrum (gegen Bezahlung, aber moderat).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Strand ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Es handelts sich um einen malerischen Sandstrand mit Blick auf die nächsten Inseln.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.