Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Aarwangen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aarwangen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Aarwangen ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Bern. Sie ist der Hauptort des gleichnamigen Bezirkes im Oberaargau.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Ortschaft entstand an einer Übergangstelle über die Aare.

Anreise[Bearbeiten]

Der Ort liegt an keiner Hauptverkehrsachse, sondern zwischen Niederbipp und Langenthal. Bei Anreise mit Bahn oder Auto und Motorrad wird man fast immer über einen dieser beiden Orte anreisen müssen. Einzig die Fahrradfahrer können dem Verlauf der Aare folgen, denn die Mittelland-Route führt von Solothurn-Wangen an der Aare über den Ort nach Aarburg-Olten.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof Aarwangen wird von der schmalspurigen ASM bedient, welche von Langenthal über Niederbipp nach Solothurn führt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Autobahnanschluss Niederbipp an der A1 liegt rund 7 Kilometer ausserhalb des Dorfes.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Aarwangen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die reformierte Kirche wurde zwischen 1576 und 1577 nach den Plänen von Antoni Stab im spätgotischen Stil erbaut.

Das Schloss beschützte den Aareübergang und war anfänglich im Besitz der Herren von Aarwangen, nach deren Aussterben der von Grünnberg. Seit 1432, mit der Machtübernahme durch Bern, war es bis zur Helvetischen Republik Landvogtsitz. Es war ursprünglich eine Wasserburg, diese Bauform wurde allerdings bei Erweiterungsarbeiten aufgegeben.

Das Tierlihaus ist ein sehenswertes, bemaltes Fachwerkhaus. Es wurde 1767 erbaut, und gehörte eine Menageriebesitzer, welcher die Fassade des Hausses mit Bildern exotischer Tiere bemalen liess.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg