Zum Inhalt springen

Święta Lipka

Stub
Aus Wikivoyage
Święta Lipka
WoiwodschaftErmland-Masuren
Einwohnerzahl145 (2021)
Höhe
Lagekarte von Polen
Lagekarte von Polen
Święta Lipka

Święta Lipka (deutsch: Heilige Linde) ist ein historischer Ort in der Woiwodschaft Ermland-Masuren auf der Masurischen Seenplatte, konkret deren südwestlichen Teil - der Sensburger Seenplatte. Der im historischen Ermland liegende Ort ist vor allem für seine barocke Wallfahrtskirche der Jesuiten bekannt.

Anreise[Bearbeiten]

Karte
Karte von Święta Lipka
Innenraum der Basilika
Orgel der Basilika

Der Ort liegt an der Straße von Olsztyn nach Węgorzewo.

Hintergrund[Bearbeiten]

Święta Lipka ist eine sehr berühmte Wallfahrtskirche. Sie befindet sich zwischen Rößel und Rastenburg. Der zweitürmige barocke Bau gilt als eine der prunkvollsten Kirchen im nördlichen Polen. Święta Lipka ist einer der wichtigsten Orte der Marienverehrung in Polen und wird jährlich von Zehntausenden von Pilgern besucht. Im Inneren der Kirche gibt es eine meisterhafte Orgel, die Anfang des 18. Jahrhunderts entstand

Mobilität[Bearbeiten]

Man kommt im Ort gut zu Fuß zurecht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Man kann hier das Kloster und die Basilika aus dem frühen 17. Jahrhundert besichtigen. Besonders schön sind die Fesken und die barocke Orgel.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wassersport, Wandern, Fahrrad und Reiten sind beliebt. Durch den Ort führen mehrere markierte Wander-, Fahrrad und Wasserwege. Im Gemeindegebiet gibt es zudem Seen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt kleine Souvenirs zu kaufen. Ansonsten kauft man besser in den umliegenden Städten ein. Zum Shopping lohnt ein Besuch Olsztyns.

Nachtleben[Bearbeiten]

Hier lohnt ein Besuch Olsztyns.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Privatpensionen sind vorhanden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.