Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Zabern

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saverne
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Zabern (frz.: Saverne) ist eine Stadt im Elsass in der Region Bas-Rhin, nordwestlich von Straßburg gelegen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zabern ist die Hauptstadt des Arrondissement Saverne, und Verwaltungssitz des Kanton Saverne.

Die Stadt liegt am Fuß der Zaberner Steige (Col de Saverne), einem 6 Kilometer breiten Vogesenkamm, der mit seinen 410 Metern relativ flach ist. Er verbindet die Hochrheinebene mit dem lothringischen Hochland. Sowohl die Eisenbahn, Autobahn und der Rhein-Marne-Kanal durchqueren hier die Vogesen. Schon zu römischer Zeit war Tres Taberbae, wie die Militärstation an dieser Stelle zu dieser Zeit hieß, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Der Stützpunkt lag an der Römerstraße Straßburg – Metz.

Canal de la Marne au Rhin (Rhein-Marne-Kanal)

Anreise[Bearbeiten]

Von Straßburg aus die A4 in Richtung Westen oder die N4 Richtung Ittenheim/Marlenheim.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Ort kann über den Rhein-Marne-Kanal erreicht werden.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Zabern liegt am Rhein-Marne-Kanal und damit auch an dem begleitenden Radweg. Die Anreise aus Straßburg ist in 1 1/2 Stunden zu schaffen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Zabern

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Château Rohan. Mit seinen Gartenanlagen, direkt am Rhein-Marne-Kanal gelegen.
  • Notre-Dame-de-la-Nativité.
  • 1 Maison Katz Maison Katz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMaison Katz (Q14627772) in der Datenbank Wikidata: ein in der Fußgängerzone gelegenes, 1605 erbautes, mit aufwändigen Schnitzereien verziertes Wohn- und Geschäftshaus.
  • Schleuse im Rhein-Marne-Kanal. Eine Schleusenanlage mitten in der Stadt. Besonders beeindruckend ist es, zu beobachten, wie die Schiffe, die häufig exakt auf die Maße der Schleusen angepasst sind, die Anlage passieren (siehe auch Foto).

Ziele in der Umgebung[Bearbeiten]

  • Jardin Botanique. Botanischer Garten bei der Zaberner Steige (Col de Saverne) und Karlssprung (Saut du Prince-Charles).
  • St-Jean-Saverne. St. Johann bei Zabern.
  • Tal der Zorn. Empfehlenswert für ausgedehnte Wanderungen zu den Burgen.
  • Chateau du Haut-Barr. Burg Hohbarr. Schon im Mittelalter wurde die Burg mit ihrer einzigartigen Lage auf dem Sandsteinfelsen „Auge des Elsass“ genannt. Der Blick reicht von Saverne, über die Höhen des Kochersberg und der Rheinebene bis zum Schwarzwald hin.
  • Abbaye de Marmoutier. Klosterkirche Maursmünster. Äußerlich eine romanische Kirche aus dem 11. Jahrhundert, im Innern überraschend mit gotischer Ausstattung. Die Westfront mit der Vorhalle, den beiden äußeren Achtecktürmen und dem 36 m hohen Mittelturm sind noch staufischer Architektur 1140/50). Das hinter dem Westwerk liegende Langhaus wurde zwischen 1225 und 1301 in gotischen Formen neu erbaut.
  • Telegraf Aérien. Ganz in der Nähe von Hohbarr befindet sich diese optische Telegrafenstation aus napoleonischer Zeit.
  • Château du Griffon. Burg Greiffenstein.
  • Burgen Groß- und Kleingeroldseck.
  • Schiffshebewerk Saint-Louis/Arzviller. Schiffshebewerk Saint-Louis/Arzviller (Plan incliné de Saint-Louis/Arzviller) des Rhein-Marne-Kanals (Canal de la Marne au Rhin) östlich von Zabern − Schrägaufzug für Schiffe, das mittels eines quergelagerten Förderbeckens die Boote um 44,55 m heraufzieht. Damit wurde eine 4 km lange Kanalstrecke mit 17 Schleusen ersetzt, für dessen Durchfahrt die Lastkähne einen ganzen Tag brauchten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Office de Tourisme de Saverne et sa Région, 37, Grand’Rue - Zone piétonne, F-67700 SAVERNE. Tel.: (0)3 88 91 80 47, Fax: (0)3 88 71 02 90.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.