Wisconsin/Frank Lloyd Wright

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taliesin

Frank Lloyd Wright (1867–1959), der berühmteste Architekt der Vereinigten Staaten, hat in Wisconsin gelebt und in diesem Bundesstaat viele Arbeiten hinterlassen. Manche davon – allen voran Wrights langjähriges privates Wohnhaus „Taliesin“ – sind bedeutende Sehenswürdigkeiten und für „Wrightophile“ ein Must-See.

Zeichenerklärung:

  • Miniclip Logo.svg Museum, Teil eines Museums, oder im Rahmen geführter Touren zu besichtigen
  • High-contrast-camera-photo-2-green.svg Kann betreten und auch von innen fotografiert werden
  • High-contrast-camera-photo-2-grey.svg In Privatbesitz; kann von respektvollen Besuchern von der Straße aus fotografiert werden (eventuell Teleobjektiv notwendig)
  • AB-Autobahnhotel.svg Kann gemietet werden; grundsätzlich aber in Privatbesitz und nur von der Straße aus zu fotografieren

Südwesten[Bearbeiten]

Spring Green[Bearbeiten]

  • High-contrast-camera-photo-2-green.svg Unity Chapel, Cemetery Rd. 1886 erbaute Kirche.
  • High-contrast-camera-photo-2-grey.svg Romeo and Juliet Windmill, auf demselben Grundstück wie Taliesin. 1896/97 errichteter Holzturm.
  • High-contrast-camera-photo-2-grey.svg Hillside Home School, am Rande von Taliesin. 1902 errichtetes Schulgebäude.
  • Miniclip Logo.svg Andrew and Jane Porter House (Tan-y-Deri), 5607 County Road C. Präriehaus, das FLW 1907 für seine Schwester, Jane Porter, und ihre Familie erbaut hat. In den 1950er Jahren erwarb Wright das Haus und machte es zu einem Teil des Taliesin-Anwesens. Es kann im Rahmen geführter Touren besichtigt werden.
  • Miniclip Logo.svg Taliesin, 5481 Route 23. Der 1911 erbaute private Wohnsitz von FLW, zu dem auch ein Studio gehört. Wright baute Taliesin, nachdem er seine erste Ehefrau, Catherine Tobin, verlassen hatte und eine Beziehung mit Mamah Borthwick Cheney eingegangen war. Das Land hatte der Familie seiner Mutter bereits zur Zeit des Bürgerkriegs gehört. Wright setzte hier nun seine Vorstellungen von organischer Architektur um. 1914 kam es in Taliesin zu einer beispiellosen Tragödie, als Wrights Angestellter Julian Carlton die Wohnräume in Brand setzte und sieben Menschen, darunter Mamah und ihre beiden Kinder, mit einer Axt erschlug. Wright restaurierte den Wohnbereich und nannte ihn Taliesin II. Bei einem Brand wurde der Wohnbereich 1925 erneut schwer beschädigt. Erneut führte Wright eine Restaurierung durch (Taliesin III). Von 1937 an verbrachten Wright und seine Mitarbeiter die Winter in Taliesin West (siehe Arizona/Frank Lloyd Wright). Auch das 1956 errichtete Visitor Center, das ohne Eintrittsgebühr frei zugänglich ist, hat Wright selbst entworfen. Besucher haben die Wahl zwischen verschiedenen geführten Besichtigungstouren. Touren durchs Haus dauern 2 Stunden und kosten mindestens $54. Keine Kinder unter 10 Jahren. Fotografieren ist erlaubt, auch innerhalb der Gebäude.
  • Miniclip Logo.svg Wyoming Valley Grammar School, 6306 Route 23, südlich von Spring Green. 1957 erbaute Schule. Kann im Rahmen geführter Touren besichtigt werden.

Madison[Bearbeiten]

Nordosten[Bearbeiten]

Schwartz House
  • Miniclip Logo.svgAB-Autobahnhotel.svg Bernard Schwartz House (Still Bend), 3425 Adams St, Two Rivers. 1939 erbautes Usonian. Das zweigeschossige, mit roten Ziegelsteinen und viel Holz betont nüchtern erscheinende Haus gilt als eines der ersten in den USA, das mit einer Fußbodenheizung ausgestattet wurde. Es kann im Rahmen geführter Touren besichtigt werden. Auch Mieten ist möglich.