Wikivoyage:Ferientipps Sommer 2021

WV-thumbs.svg
Aus Wikivoyage
Index > Organisation > Ferientipps > Ferientipps Sommer 2021
Ferientipps Sommer 2021

Hier werden Reiseziele vorgestellt, die Wikivoyage für den Urlaub im Sommer 2021 empfiehlt.

Wie du bei dieser Seite mitmachen kannst, ist hier erklärt.

Ermland-Masuren
POL Mikolajki 13.jpg
Ermland-Masuren liegt im nordöstlichen Polen. Die Region grenzt im Norden an Russland, im Osten an Podlachien, im Süden an Masowien, im Westen an Pommern. Hauptstadt der Woiwodschaft ist Olsztyn. Einzige weitere Großstadt ist Elbląg. Neben Ermland und Masuren liegt auch das Oberland in der Woiwodschaft.

Masuren nimmt innerhalb der Woiwodschaft Ermland-Masuren den östlichen Teil ein. Meist wird unter dem Begriff Masuren vor allem das Gebiet der Masurischen Seen, also die Allensteiner Seenplatte, Sensburger Seenplatte, Lycker Seenplatte und die Großen Masurischen Seen, verstanden.

Zum Wikivoyage-Reiseführer Ermland-Masuren

Mecklenburgische Seenplatte
Kölpinsee bei Jabel.jpg
Die Mecklenburgische Seenplatte ist ist eine von Seen und flachen Hügeln geprägte Region in Mecklenburg-Vorpommern. Sie erstreckt sich grob ausgedrückt im Süden des Bundeslands Mecklenburg-Vorpommern von Südosten nach Nordwesten; im Nordosten schließt sich das „Rückland der Mecklenburgischen Seenplatte“ an, in dem zwischen Warnow und Tollense ebenso Flussläufe, Seen und mehrheitlich etwas höhere Erhebungen zu finden sind.

In den letzten Jahren hat der Tourismus in der Region der Mecklenburgischen Seenplatte vor allem bei Naturliebhabern einen starken Aufschwung erlebt.

Zum Wikivoyage-Reiseführer Mecklenburgische Seenplatte

Genfersee
Thonon les bains - port de rives.JPG
Der Genfersee (franz. Lac Léman) liegt in Mitteleuropa, auf der französischen und schweizer Grenze. Geografisch gehört fast das ganze Südufer zum Département Haute-Savoie, welches wiederum zur Region Rhône-Alpes gehört. Der untere Teil des Westufers gehört zum Kanton Genf, fast das gesamte Nordufer gehört zum Kanton Waadt, der östliche Zipfel bei Le Bouveret gehört zum Kanton Wallis. Der Genfersee ist der zweitgrößte See Mitteleuropas, nach dem Plattensee (Balaton) in Ungarn. Im Genfersee gibt es insgesamt sieben kleine Inseln, alle auf Schweizer Seegebiet. Die grösste, mit einer Länge von 120 m und einer Breite von 48 m ist die Felsinsel bei Veytaux, mit dem Schloss Chillon.

Zum Wikivoyage-Reiseführer Genfersee

Balaton
Keszthely - Festetics Castle.jpg
Der Plattensee oder Balaton in Ungarn ist der größte See in Mitteleuropa. Er ist 77 km lang, bis zu 14 km breit und hat eine Wasserfläche von etwa 600 km². Der Balaton ist mit Abstand die beliebteste Urlaubsregion Ungarns. Der Balaton war während des Kalten Krieges sowohl bei Ost- als auch bei Westlern beliebt, da er billig und von beiden Seiten des Eisernen Vorhangs relativ leicht zu erreichen war. Der Norden bietet den Zugang zu diversen Naturschutzgebieten (z.B. Kis-Balaton mit der Insel Kányavár), mit der Möglichkeit zu wandern, Fahrrad zu fahren und ähnliches.

Die gesamte Küstenlinie ist fast komplett bebaut, so daß man fast keine naturbelassenen Strände mehr vorfindet. Zum Wikivoyage-Reiseführer Balaton