Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Weißensee (Kärnten)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Österreich > Kärnten > Oberkärnten > Weißensee (Kärnten)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Weißensee ist ein Bergsee in Kärnten. Der fjordartige Alpensee liegt etwas abseits der großen Touristenströme. Die Region Weißensee lädt zum Aktivurlaub ein. Ob Radurlauber, Mountainbiker oder Wanderer - jeder kommt hier auf seine Kosten.

Weissensee im Winter.jpg

Orte[Bearbeiten]

Im Norden

  • Oberdorf
  • Gatschach
  • Techendorf - Hauptort am See
  • Neusach

Im Süden

  • Naggl

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der auf 930 m Höhe gelegene Bergsee ist 11,6 km lang und besitzt eine Wasserfläche von 6,5 Quadratkilometern. Große Teile des Ufers sind nur zu Fuß zugänglich und stehen unter Naturschutz. Im Sommer wird das Gewässer mit Trinkwasserqualität bis zu 24 Grad Celsius warm.

Im Winter friert der See aufgrund seiner Höhenlage oft zu. Das Gewässer ist dann ein Mekka für Schlittschuhläufer und bei Schnee auch für Skilangläufer.

An der schmalsten Stelle führt die Weißenseebrücke über den See. Von dieser hat man einen schönen Seeblick.

Weißensee ist Mitglied in der Tourismus-Organisation Alpine Pearls.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK):

1) München - Salzburg - Tauernautobahn (A10) - Knoten Spittal -Greifenburg - Weissensee
2) München - Salzburg - Badgastein (Bahnverladung-Tauernschleuse) - Mallnitz - Möllbrücke - Greifenburg - Weissensee
3) München - Großglockner-Hochalpenstraße - Heiligenblut - Winklern - Iselsberg - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee
4) München - Mittersill - Felbertauernstraße - Lienz -Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

Aus dem Westen (CH, F, I):
Innsbruck - Mittersill - Felbertauernstraße oder Brennerautobahn - Lienz - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

Aus dem Osten (A, H):
1) Südautobahn(A2) - Villach - Spittal - Greifenburg - Weissensee oder Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
2) Westautobahn(A1) - Salzburg - Tauernautobahn(A10) - Knoten Spittal - Greifenburg - Weissensee

Aus dem Süden (I, SLO, HR):
1) Udine - Tarvisio - Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
2) Laibach - Karawankentunnel - Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Bahn erreicht man den See am besten über den Bahnhof Greifenburg-Weissensee. Von dort sind es noch etwa 15 Min., die man mit dem Bus oder Taxi zurücklegen kann. Am Bahnhof hält die S1 in Richtung Villach Hbf bzw. Lienz. Weiters gibt es einmal täglich eine RailJet Verbindung von und nach Wien. Man kann den See aber auch über den Bahnhof Hermagor erreichen. Von dort fahren stündlich Regionalzüge von und nach Villach.

Mobilität[Bearbeiten]

In Sachen Mobilität gerät der Naturpark Weißensee zusehends in sanfte Bewegung. Schritt für Schritt werden Maßnahmen zur Attraktivierung umweltfreundlicher Mobilitätsformen gesetzt.

Bereits umgesetzte Maßnahmen:

  • Parkraumbewirtschaftung zur Lenkung des Verkehrsaufkommens
  • kostengünstige Parkplätze am Ortseingang
  • Umweltschonende Naturparkbusse verkehren im Halbstunden-/Stundentakt
  • Haltestellen ca. alle 200 Meter mit durchgängiger Kennzeichnung der Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten
  • Bahnhofshuttle VON und NACH Greifenburg für nächtigende Gäste und Tagesausflugsgäste
  • Abendrufbus in der Hauptsaison im Anschluss an den Naturparkbus im Sommer
  • Wanderbus am Weissensee und zu Ausflugszielen in die umliegende Region
  • E-Spaßmobilität wie E-Bikes, Segways, ...

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Bade- und Wassersport am See
  • Mountainbiken: Im Bereich der "Naturarena Kärnten" gibt es insgesamt 650 km Wege verteilt auf 10 Routen.
  • Wandern
  • Fahrt mit dem Ausflugsschiff auf dem See.
  • Sessellift zur Naggler Alm.
  • Im Winter Eislaufen , 20km Rundkurs auf dem See

Küche[Bearbeiten]

Kulinarik wird im Naturpark Weißensee groß geschrieben und es gibt zahlreiche kulinarische Highlights.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Notrufnummern[Bearbeiten]

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung/Notarzt: 144
  • Bergwacht: 140
  • Ärztlicher Notdienst: 141
  • Unfall- und Pannenhilfe: 120 (ÖAMTC), 123 (ARBÖ)
  • Sperrhotline für Kreditkarten und Bankomatkarten (EC-Karten): 0043/800 2048800

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg