Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Skyros

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skyros
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Skyros ist eine Insel der Nördliche Sporaden in Griechenland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Mit einer Fläche von 208 km² ist die 25 Seemeilen östlich von Euböa liegende Insel die größte der nördlichen Sporaden mit ca.3000 Einwohnern. Während der südliche Teil der Insel gebirgig, karg, steinig und unbewohnt ist, ist der etwa gleich große nördliche Teil, in dem fast alle Inselbewohner leben, von üppiger Vegetation und großen Aleppo-Kiefernwäldern geprägt. Höchste Erhebung der Insel ist mit 792 m ü. d. M. der Berg Kochylas. Die Insel wurde schon im Mesolithikum besiedelt. Reste mehrerer Küstensiedlungen aus dem Neolithikum wurden gefunden. Syros scheint eine Zwischenstation des Obsidianhandel von Milos nach der nördlichen Ägäis gewesen zu sein. Die wirtschaftliche Bedeutung der Insel war in der Antike gering. Um 475 v.Chr. wurde Skyros von den Athenern erobert. Seitdem befand es sich für mehrere Jahrhunderte mit wenigen Unterbrechungen in athenischem Besitz. Skyros galt im Altertum als arm, steinig und unfruchtbar, hatte aber schönen bunten Breczienmarmor, der sich in Rom großer Beliebtheit erfreute, Chromeisenerz sowie eine berühmte Ziegenrasse. Im Mittelalter war Skyros ‚Seeräuberbeute‘ – deshalb ist der Hauptort auf dem zum Inselkern gewandten Teil des Felsens erbaut. So konnte man vom Meer aus das Dorf nicht sehen. 1207 fiel die Insel bei der Aufteilung des Byzantinischen Reiches nach dem Vierten Kreuzzug zusammen mit Skiathos und Skopelos an Venedig bis sie 1269 wieder an Byzanz zurückfiel. Nach dem Fall Konstantinopels 1453 gelang es Venedig nochmals, sich in den Besitz der Insel zu bringen. Mit der Eroberung durch Khair ad-Din Barbarossa begann die Türkenherrschaft (1537–1829). Die griechischen Inselbewohner wurden 1645 auf venezianische Initiative nach Korfu umgesiedelt, danach wurde Skyros von Einwanderern aus dem thrakischen Raum wieder besiedelt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen von Skyros wird sowohl von nationalen, als auch internationalen Fluggesellschaften angeflogen.Der Flughafen liegt in der Nähe des Dorfes Trachy auf der Nordseite der Insel und ist etwa 17 km von der Stadt Skyros entfernt

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Skyros hat eine Fährverbindung mit den folgenden Häfen: Evia (Kymi), Skopelos, Alonissos. Die beste Fährverbindung ist die Fähre von Kymi in Euböa nach Linaria

Mobilität[Bearbeiten]

Besonders um an die abgelegeneren Strände zu kommen muß man ein Fahrzeug mieten, während für die Hauptstrände zwischen Kyros Stadt und Molos der öffentlicher Busverkehr ausreicht

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Skyros
Altstadt Skyros
Altstadt Skyros
  • 1 Skyros Stadt (Hora). Ein Spaziergang durch die Gassen der eng am Berg anliegenden Häusern hinauf zur Burg und dem St. Georg Kloster ist ein Erlebniss. Ferner lohnen auch das interessante historische Museum und archäologische Museum einen Besuch.
  • 2 Linaria. kleiner interessanter Hafenort, wo die Fähre anlegt und beliebt bei Seglern.
  • 1 Archäologische Stätte Palamariou. Es handelt sich um eine prähistorischen Siedlungen der früh- und mittelbronzezeitlichen Ägäis (2500 - 1800 v. Chr.). Zu sehen sind Überreste von Gebäuden und Straßen, des befestigten Hafen, der große Bedeutung für die Handelsbeziehungen zu den Kykladen, dem östlichen Festland Griechenland, Euböa und der nordöstlichen Ägäis hatte. In den Zimmern und Höfen wurden Steinterrassen, Kamine, Öfen zahlreiche Töpferwaren, Steinwerkzeuge und -utensilien, Knochenwerkzeuge, Metallgegenstände, Obsidianverarbeitungsrückstände und lokaler Feuerstein gefunden. Die meisten Funde von Palamariou werden in einer speziellen Ausstellung im Archäologischen Museum von Skyros ausgestellt. Die Überreste der Mauer und ihre Gestaltung deuten darauf hin, dass die Siedlung gut befestigt war, mit massiven U-förmigen Bastionen, Wall, Graben und Steindamm. Diese Art der Befestigung erschien um 2300 v. Chr. In der Ägäis.
  • 2 Agios Nikolaos Kapelle. Interessante und fotogene kleine Kapelle in einem Felsen.
  • 3 Agios Arthemios Kapelle. interessante in einen Felsen gebaute Kapelle, sehr fotogen.
  • 4 Agios Panteleimonas Kapelle (Άγιος Παντελεήμονας). Kleine wegen ihrer schönen Lage und Aussicht sehenswerte Kapelle. In unmittelbarer Nähe ist ein antiker Steinbruch
  • 5 Agios Fokas Kapelle. kleine fotogene Kapelle in Strandnähe

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Tauchen. durch die viele Unterwasser-Höhlen gibt es besonders interessante Tauchreviere
  • Segeln.
  • Bootstouren.
  • Reiten. Pferdeliebhaber werden die in Skyros heimische besondere Rasse zu schätzen wissen

Strände[Bearbeiten]

Neben den hier genannten Stränden gibt es noch viele weitere, zum Teil aber schwer zugängliche zu entdecken. Einige davon sind praktisch nur per Boot erreichbar.

  • 1 Tou Papa to Homa Beach. Der malerische aber etwas schwierig zu erreichende FKK Strand liegt südlich von Magazia Beach, nicht weit von Chora, direkt unter dem riesigen Felsen, auf dem die Stadt Skyros liegt. Es ist ein langer und sandiger Strand. Tou Papa to Homa Beach ist nur von der Nordseite über einen Pfad von der Hauptstraße erreichbar. Man muss durch einen Zaun neben einem alten Haus gehen, das entlang der Hauptstraße liegt und dem Pfad nach unten folgen. Es gibt einige Höhlen und einige Felsen am Strand, der ziemlich sauber ist. Natürlich gibt es keine Einrichtungen an diesem Strand, aber Skyros Chora ist in der Nähe.
  • 2 Magazia Beach. Stadtstrand von Skyros Stadt
  • 3 Lino Beach.
  • 4 Aspous Beach. Sandstrand mit Tavernen
  • 5 Achili Beach. Sandstrand, nicht organisiert, abgelegen
  • 6 Renes Beaches. mehrere FKK-geeignete, nicht leicht zugängliche Buchten im wilden Süden der Insel
  • 7 Kolympada Beach. FKK-geeigneter Kiesstrand
  • 8 Kalamitsa Beach. langer Sand-Kies-Strand, nicht organisiert,
  • 9 Acherounes beach. schön gelegener Strand mit Cafes, in der Saison ziemlich voll direkt an der Straße gelegen
  • 10 Fokiotrypa Beach.
  • 11 Psarinas Cape. kleiner Strand in einer landschaftlich schönen Bucht mit vielen Felsen
  • 12 Pefkos Beach. nicht organisiert, in schöner Landschaft, nicht überfüllt, mit Marina für kleine Motorboote
  • 13 Agios Fokas Beach. Sand-Kies-Strand, mit Taverne, relativ windgeschützt. Parkmöglichkeiten direkt am Strand. Etwa 150 m weiter westlich ist ein weiterer Strand über einen Weg entlang der Felsen erreichbar, der gerne für FKK genutzt wird
  • 14 Atsitsa Beach. beliebter Strand mit ein paar Tavernen in der Nähe, aber ohne Strandliegen und Schirme, viele Felsen entlang des Wassers, nicht überlaufen
  • 15 Kyra Panagia Beach & Kalogria Beach. Sand-Kies-Strände, nicht organisiert, abgelegen
  • 16 Agalipa Beach. kleiner Strand in einer schönen Bucht
  • 17 Theotokos-Limanaki Beach. kleiner Strand in einer sehr schönen Bucht, sehr voll in der Saison, auch Markesi genannt
  • 18 Agios Petros Beach. relativ großer Sandstrand, nicht organisiert
  • 19 Palamari Beach. weitläufiger Sandstrand, nicht organisiert
  • 20 Kareflou Beach. weitläufiger Sand-Kies-Strand, nicht organisiert, abgelegen, oft windig mit vielen Algen
  • 21 Gyrismata Beach. schöner gut organisierter Sandstrand, in der Saison recht voll
  • 22 Molos Beach. der am besten organisierte Strand der Insel mit vielen Übernachtungsmöglichkeiten, Tavernen und Hotels in unmittelbarer Nähe.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die einzig nennenswerten Einkaufsmöglichkeiten sind in und um Skyros Stadt

Küche[Bearbeiten]

Rund um die Insel findet man überall sehr schön gelegene Strandrestaurants. Das Essen ist in der Regel gut und unterscheidet sich nur wenig. Fast Food, Pizza, Gyros etc. sind ebenfalls reichlich vorhanden, besonders in und um die Hauptstadt.

  • 1 Saint Peter. Bekanntes Restaurant in schöner Lage am Waldrand mit Aussicht
  • 2 Anemomylos. Sehr bekanntes Cafe in einer alten Windmühle am Strand mit gutem Meerblick
  • 3 Anatolikos Anemos. Restaurant mit einer der besten Aussichten der Insel.
  • 4 O Stelios. sehr beliebtes Restaurant mit schönem Meerblick

Nachtleben[Bearbeiten]

Skyros ist eine eher ruhige Insel ohne den lärmenden Massentourismus anderer griechischer Party-Inseln, so dass das Nachtleben auf niedrigem Niveau stattfindet. So sollte man keine großen Disco-Nächte oder wilde Partys erwarten, nur ein paar Bars und Beach Bars, um einen Drink zu genießen. Diese Bars bieten eine große Auswahl an Musikrichtungen, von griechischen bis zu internationalen Liedern, aber alles immer noch recht entspannt. Das Nachtleben von Skyros konzentriert sich hauptsächlich auf die Hauptstadt. Es gibt auch ein paar Strandbars in den Strandorten Molos und Magazia, die abends in Loungebars umgewandelt werden. Bars in Skyros sind in der Regel bis 2 oder 3 Uhr morgens geöffnet,

Unterkunft[Bearbeiten]

Die meisten Unterkünfte liegen bei Skyros Stadt und Molos, da hier neben den bekannten guten Stränden auch mit Abstand das meiste Nachtleben stattfindet, was auf dem Rest der Insel eher dürfig ist.

Sicherheit[Bearbeiten]

Man kann sich unbedenklich auch bei Nacht auf der Insel bewegen, Kriminalität ist so gut wie nicht vorhanden, außer evt. Taschendiebstählen. Vorsicht ist wegen Giftschlangen zwischen Felsen und verlassenen Häusern geboten.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Skyros Medical Centre (Πολυδύναμο Περιφερειακό Ιατρείο Σκύρου). Tel.: +30 22220 92222.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Leitungswasser sollte nach EG-Verordnung Trinkwasserqualität haben, aber besonders im Sommer ist es ratsam vorsichtshalber Flaschenwasser zum trinken zu kaufen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Ausflüge zu den umgebenden Inseln Euböa und den Nördliche Sporaden sind nur mit großem Zeitaufwand möglich und nicht als Tagesausflüge

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Skyros official video

FKK Führer

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg