Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Shirahama

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shirahama
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Shirahama (白浜町) ist eine Stadt in der japanischen Präfektur Wakayama.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Es gibt einen Flugplatz (Flüge ab Tokio-Haneda).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof liegt etwas außerhalb von Shirahama, aber per Bus, Taxi oder Rad ist man schnell im Ort (< 5km).

Zu empfehlen ist der Expresszug von Osaka - Shin-Osaka nach Shirahama. Der Zug benötigt ca. 2,5h und kostet 5250Yen.

Wer von Osaka (city) starten möchte, fährt zuerst nach Tennoji um dann in den Expresszug der von Shin-Osaka kommt steigen.

Von Nagoya kommend ist es besser über Shin-Osaka anzureisen, da die Zugverbindung am Meer entlang zu lange dauert.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Es gibt auch eine Busverbindung von Osaka aus (JR Osaka Station). Für alle die Geld sparen wollen ist dies die günstigste Verbindung. Die Kosten sind mit 2700 Yen je Richtung angegeben bei 6 Verbindungen täglich (!Reservierung nötig).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Der JR Schalter im Bahnhof vermietet Fahrräder fuer 500 Yen pro Tag. Rückgabe bis 18:00.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Sakino yu Onsen, ca. 1 km vom Hauptstrand von Shirayama entfernt. Eines der ältesten erwähnten Onsen in Japan. Preis: Eintritt 300 Yen.
Felsklippen
  • Sandan Heki. Steile Felsenklippen weiter südlich des Sakino yu Onsens.
Shirara-hama beach
  • Shirara hama. Der Strand im Ort, erinnert eher an Südsee als an Japan. Klares blau türkises Wasser mit feinem weiss-gelben Sand. Das ganze ist durch die vorgelagerten Riffe und einem schön angelegten Steinwall geschützt.
Engetsu-to
  • Engetsu-to Island. Nah am Festland gibt es einen Felsen in dem in der Mitte ein Loch ausgewaschen ist.
  • Adventure World. Themenpark mit Pandabären und Delphinen als Attraktion.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Tauchen. Nahe von "Engetsu-to" gibt es eine Tauchschule und man kann sich im seichten Wasser üben.
  • Kait-surfen. Eine Felskurve weiter ist ein schöner Strand, an dem man sich darin üben kann. Allerdings sollte man immer auf die leicht unter Wasser liegenden Felsen achten.
  • Spazieren gehen. Da alles im Ort so nah aufeinander liegt, ist es einfach sich zu Fuß im Ort zu bewegen. Vor allem zum Sonnenuntergang lohnt sich ein verweilen an den Steilhängen.
  • Ausflug mit dem Boot zum "Engetsu-to Island". Man kann den Felsen sehr gut vom Strand aus sehen, aber natürlich gibt es auch ein Boot, dass einen näher an den Felsen bringt. Eine Tour dauert ca. 10-15 Minuten, wobei es nichts besonderes zu sehen gibt was man nicht auch vom Land her sehen kann.
  • Spaziergang mit heißem Fußbad. Das Fußbad ist gar nicht zu verfehlen, gleich neben dem Strand.
Heisses Fussbad

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Information - am Bahnhof gibt es einen Informationsstand, an dem man nach Unterkünften fragen kann. Ausserhalb der Saison ist es überhaupt kein Problem etwas zu finden. Möglicherweise existiert in jedem Hotel bzw. Ryokan ein eigener Onsen.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg