Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Sagaing

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Umin Thonze Pagode.jpg
Sagaing
RegionSagaing Region
Einwohner
69.917 (2011)
Höheunbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Myanmar
Reddot.svg
Sagaing

Sagaing (birmanisch: စစ်ကိုင်းမြို့) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Sagaing Region in Zentralmyanmar.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sagaing ist das geistige Zentrum Myanmars. Auf den Hügeln nahe der Stadt befinden sich etwa 600 Klöster und 100 Meditationszentren. Hier leben derzeit ca. 5.000 Mönche und Nonnen. Für das gesamte Gelände der Hügel mit den Klöstern ist ein Eintrittsgeld von $4 zu entrichten.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Mandalay20 km

Amarapura besucht man als Tagesausflug von Mandalay aus. Die Anreiseinformationen aus entfernten Orten sowie die Reisemöglichkeiten mit Bahn, Schiff oder Flugzeug findest du im Artikel über Mandalay.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Bus Nummer 8 fährt von Mandalay über Amarapura und Inwa nach Sagaing (MMK 50). Ebenso kann man die Sammeltaxis benutzen. Die Fahrt dauert ungefähr eine dreiviertel Stunde. Die Rückfahrt sollte dann in etwa bis 17:00 Uhr erfolgen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Umin Thonze Pagode

Sagaing erstreckt sich über drei Hügelrücken. Viele Touristen sehen nur den ersten der Hügel, da sie in der Regel nach Mandalay zurückkehren müssen. Zwischen den Hügeln und Tempeln gibt es überdachte Treppen. 1 Tag ist somit nicht ausreichend für eine komplette Erkundung von Sagaing.

Pagoden[Bearbeiten]

  • Ponnya Shin Pagode.
  • Htupayon Pagode.
  • Aungmyelawka (Eindawya) Pagode.
  • Ngadatkyi Pagode.
  • Datpaungzu Pagode.
  • Umin Thonze Pagode.
  • U Min Kyaukse Pagode.
  • Lawkakmankin Pagode.
  • Mipaukkyi Pagode.
  • Hsinmyashin Pagode.

Klöster[Bearbeiten]

  • Pa Ba Kyaung.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Tilawkaguru Höhle.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Green Land Restaurant (Parallelstraße hinter dem Happy Hotel). - Gutes, auch bei den Einheimischen beliebtes Restaurant.

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein Nachtleben ist in diesem Ort nicht existent. Man wird den Abend mit einem Buch und einem Drink ausklingen lassen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Derzeit gibt es in Sagaing zwei Gästehäuser mit der Lizenz, Ausländer zu beherbergen:

  • Happy Hotel. Preis: Fan: $8/15 (EZ/DZ) - A/C, Bad, TV: $15-20/25-30 (EZ/DZ). - Eigentlich überteuertes Hotel, welches sein Monopol etwas ausnutzt
  • Sein Pann Myaing Guesthouse. Preis: Bad, A/C: $5/10 (EZ/DZ). - Kleine Zimmer, sehr freundlicher Service.

Eine weitere Möglichkeit bieten die Rikscha-Fahrer. Sie kennen mögliche Tempel zum Übernachten. Für 5 Dollar inklusive Essen bekommt man ein günstiges Dach über den Kopf.

Lernen[Bearbeiten]

  • Sitagu International Buddhist Academy (Am Fuß des Klosterhügels). - An dieser buddhistischen Universität können auch Ausländer studieren.

Gesundheit[Bearbeiten]

Die nächste Möglichkeiten der medizinischen Versorgung befinden sich im 11 Kilometer entfernten Mandalay.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Kommunikationsmöglichkeiten sind, wie im ganzen Land, auch hier noch sehr eingeschränkt. Für internationale Telefongespräche und den Zugriff auf seine E-Mails sollte man die Möglichkeiten in Mandalay nutzen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Der Ort selbst ist nur ein Ausflugsziel von Mandalay aus. Man kann neben diesem Ort auch noch Inwa und Amarapura am selben Tag besuchen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.