Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rouen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rouen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rouen ist eine Hafenstadt an der Seine, gelegen im Nordwesten von Frankreich. Die Stadt gehört zu der Region Normandie, deren Hauptstadt sie ist. Die Stadt wurde im II. Weltkrieg stark zerstört und in den 1950er Jahren neu aufgebaut und ist heute eine moderne Stadt. Wegen ihrer Kathedrale lohnt sich trotzdem ein Besuch.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Geschichte von Rouen ist besonders mit der Person der Jeanne d’Arc (Johanna von Orléans) verbunden. Die junge Frau, die nach eigenen Angaben Visionen von Heiligen hatte und – für eine Frau damals völlig ungewöhnlich – im Hundertjährigen Krieg gegen die Engländer gekämpft hatte, geriet im Mai 1430 in die Hände ihrer Feinde, die sie der katholischen Gerichtsbarkeit in Rouen übergaben. Im hiesigen Donjon (Wehrturm) wurde sie verhört und verurteilt. Schließlich verbrannte man sie am 30. Mai 1431 auf einem Scheiterhaufen auf dem Marktplatz von Rouen. Zahlreiche Orte in der Stadt erinnern an die Nationalheldin und -heilige.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind die beiden Pariser Flughäfen Charles de Gaulle und Orly (140 bzw. 145 km südöstlich) sowie Beauvais (85 km östlich). Zu den beiden erstgenannten gibt es zahlreiche Direktverbindungen aus dem deutschsprachigen Raum, letzterer wird von Billiglinien wie Ryanair genutzt, zur Zeit gibt es aber keinen Direktflug aus D/A/CH. Vom Flughafen Orly kommt man mit dem Auto bei flüssigem Verkehr in 1:40 Std., von CDG in knapp zwei Stunden nach Rouen; mit dem Zug von CDG in gut zwei bis 2½ Stunden, von Orly in 2½ bis drei Stunden (jeweils zweimal umsteigen).

Etwa 90 km westlich von Rouen befindet sich der kleine Flughafen Deauville, zu dem es aber nur wenige Linienflüge gibt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Hauptbahnhof (Gare de Rouen Rive-Droite) hat eine ungewöhnliche und sehenswerte Empfangshalle

Vom Pariser Bahnhof Saint-Lazare fahren im Zweistundentakt ICs direkt nach Rouen, sie brauchen etwa 1:10 Std. Ebenfalls aller zwei Stunden (zeitlich versetzt) fahren zudem ICs mit mehreren Zwischenhalten nach Rouen, die knapp 1½ Stunden brauchen. Die Fahrkarte kostet 24 €. Zu den Hauptverkehrszeiten stündlich, sonst zweistündlich fahren IC zwischen Le Havre und Rouen, die Fahrt dauert eine Stunde. Von Dieppe fahren ungefähr stündlich Regionalexpress-Züge (TER) nach Rouen, sie sind zwischen einer dreiviertel Stunde und gut einer Stunde unterwegs. Siebenmal am Tag fahren TER zwischen Caen und Rouen, die etwa 1:45 Std. brauchen, ergänzt werden sie von Regionalbussen, die ungefähr ebenso lange brauchen. Viermal täglich fahren TER zwischen Amiens und Rouen, die Fahrtzeit beträgt etwa 1:15 Std.

Verbindungen aus dem deutschsprachigen Raum gehen in aller Regel über Paris, wobei der Bahnhof gewechselt werden muss (vom Gare du Nord oder d'Est zum Gare Saint-Lazare). Von Köln nach Rouen zum Beispiel braucht die schnellste Verbindung 5:15 Std., von Frankfurt am Main sechs Stunden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Ouibus, das Ferbusangebot der SNCF, fährt mehrmals täglich von Paris-Bercy über La Défense nach Rouen. Von Bercy dauert die Fahrt 2:40 Std., von La Défense 1:35 Std. Die Einzelfahrt kostet 7 €.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aus dem Großraum Paris führt die Autobahn A 13 direkt nach Rouen. Aus nordöstlicher Richtung führt die A 28 von Amiens/Calais hierher; von Caen und Le Havre die A 13; von Le Mans die A 28; von Norden aus Richtung Kanalküste die A 150.

Aus dem nördlichen und mittleren Teil Deutschlands fährt man durch Belgien (vorbei an Lüttich und Amiens). Von Köln sind es zum Beispiel 520 Kilometer, für die man gut fünf Stunden reine Fahrtzeit einplanen muss. Auch aus Süddeutschland kommend sollte man den Großraum Paris weiträumig umfahren und ab Reims die A 26 vorbei an Amiens nehmen. Lediglich aus dem äußersten Südwesten Deutschlands und der Schweiz lässt sich eine Fahrt über den Pariser Autobahnring nicht sinnvoll vermeiden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Fährhäfen für die Überfahrt von/nach England sind Dieppe und Le Havre.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Rouen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

Abteikirche Saint-Ouen
  • 1 Cathedrale Notre-Dame. Mit dem Bau der Kathedrale wurde 1180 begonnen, sie wurde um 1450 fertiggestellt. Die gusseiserne Kirchturmspitze wurde erst 1825 aufgesetzt. Die Schäden des Zweiten Weltkriegs wurden bis 1980 beseitigt.
  • 2 Abbatiale Saint-Ouen. Ehemalige Abteikirche, gotischer Stil
  • 3 Église Sainte-Jeanne d'Arc. Die moderne Kirche wurde 1979 eingeweiht. Sie steht in der Nähe der Stelle, an dem Jeanne d'Arc auf dem Scheiterhaufen starb.
  • 4 Église Saint-Maclou. Kirche im spätgotischen Flamboyant-Stil, erbaut 1437-1517. Der 82 m hohe Turm stammt aus dem 19. Jahrhundert.
  • 5 Temple Saint-Éloi. Reformierte Kirche im spätgotischen Stil

Bauwerke[Bearbeiten]

Hôtel de Bourgtheroulde
  • 6 Tour Jeanne d’Arc. Wehrturm und einziger erhaltener Teil der hochmittelalterlichen Burg. Er wird der Turm der Jeanne d’Arc genannt, weil diese hier 1430/31 gefangengehalten, verhört und schließlich verurteilt wurde.
  • 7 Gros Horloge (Uhrenturm). Astronomische Uhr aus dem 14. Jahrhundert
  • 8 L’aître Saint-Maclou, Pest-Beinhaus von 1348, umschlossen von Holzgalerien mit Schnitzereien, die Totentanzszenen zeigen
  • 9 Justizpalast, 36 Rue aux Juifs. Tel.: +33(0)2 35 52 87 52. 1499–1528 im Flamboyant-Stil (spätgotisch) erbaut, mehrfach umgebaut. Nach den Schäden des Zweiten Weltkriegs sorgfältig restauriert. Er ist das größte erhaltene weltliche Gebäude der europäischen Gotik.
  • Erzbischofspalast, der älteste Teil ist gotisch und stammt aus dem 13. Jahrhundert, ist also ebenso alt wie die Kathedrale. Die Hauptfassade wurde jedoch um 1500 im Renaissancestil umgestaltet.
  • 10 Hôtel de Bourgtheroulde, aufwendig dekoriertes Renaissance-Bürgerhaus am Place de la Pucelle, heute ein Luxushotel
  • 11 Hôtel de Ville, Place du Général de Gaulle. Hôtel de Ville im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHôtel de Ville (Q22951937) in der Datenbank Wikidata. Klassizistisches Rathaus an der Stelle der einstigen Abtei Saint-Ouen
  • 1 Gare de Rouen Rive-Droite (gare de Rouen-Rive-Droite), rue de La-Rochefoucauld. Gare de Rouen Rive-Droite in der Enzyklopädie Wikipedia Gare de Rouen Rive-Droite im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGare de Rouen Rive-Droite (Q3088372) in der Datenbank Wikidata. Hauptbahnhof mit sehenswerter Jugendstil-Empfangshalle.

Museen[Bearbeiten]

  • 12 Musée des Beaux-Arts.
  • 14 Historial Jeanne d'Arc. Historial Jeanne d'Arc in der Enzyklopädie WikipediaHistorial Jeanne d'Arc (Q17355300) in der Datenbank Wikidata. im ehemaligen Bischofspalast, erinnern Videoinstallationen an das Leben der Johanna von Orléans, ihre Verurteilung und Rehabilitierung
  • Panorama XXL. Monumentale Rundbilder von Yadegar Asisi (ähnlich wie Panometer in Leipzig, Dresden oder Berlin).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Camping/Wohnmobil[Bearbeiten]

  • 1 Wohnmobilstellplatz, Quai Bas Jacques Anquetil (In einem Gewerbegebiet an der Seine, fußläufig zur Altstadt). de facto ein Parkplatz, ohne Strom, ohne Ver-/Entsorgung. Preis: kostenlos.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg