Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rom/Forum Romanum

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Forum Romanum bildet zusammen mit dem Palatin eine der größten und bedeutendsten Grabungsstätten des antiken Roms.

Blick vom Kapitolhügel über das Forum Romanum

Hintergrund[Bearbeiten]

Einst war hier der Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens von Rom. In der Talsenke zwischen Kapitol, Palatin und Esquilin war das Forum, der Marktplatz mit den Basiliken, Tempeln und Läden; im religiösen Zentrum auf dem Kapitol wurden die wichtigsten Gottheiten verehrt, auf dem Palatin standen die Paläste der Kaiser. Ein Besuch dieser antiken Stätten ist deshalb für viele Besucher eine Pflicht. Die günstigsten Möglichkeiten dazu bieten sich an zwei Stellen:

  • vom Kapitolshügel, ausgehend von der Piazza Venezia
  • vom Kolosseum und der Via dei Fori Imperiali.

Forum Romanum[Bearbeiten]

Das Forum war der zentrale Platz der römischen Hauptstadt. Dementsprechend angesehen waren die Bauplätze, so dass es nicht verwundert, dass sich hier viele Sakralbauten befanden. Es befand sich am nördlichen Fuß des Monte Palatino, auf dem sich die meisten Herrscher niederließen. Bei der Gründung Roms war es noch eine unwirtliche Gegend, ein versumpftes Tal. Unter dem König Lucius Tarquinius Superbus wurde die Cloaca Maxima errichtet, die die Gegend über Dränagekanäle entwässerte. Dadurch entstand an zentraler Stelle brauchbares Baugelände, das auch umgehend zu einem Handelsplatz wurde. Auch wurden hier die öffentlichen Bauten wie das Gericht errichtet. Nach dem Punischen Krieg wurde das Forum Romanum immer wichtiger. Nach verschiedenen Änderungen konnte das Forum unter der Herrschaft von Augustus endgültig als das weltliche, kommerzielle und religiöse Zentrum Roms angesehen werden. Nach einer kleinen Durststrecke erwachte es unter Maxentius und Konstantin erneut. Nach den Barbaren-Überfällen geriet das Forum immer mehr in Vergessenheit. Im Mittelalter war es sogar Weideland für Viehherden. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann man mit systematischen Grabungsarbeiten.

Kaiserforen[Bearbeiten]

Teil der Kaiserforen, in der Mitte die Trajanssäule

Das Forum Romanum wurde am Beginn der Kaiserzeit nach Norden und Osten erweitert. Der Reihe nach sind dies

  • das Forum Iulium oder 1 Cäsar-Forum, das 2 Forum des Augustus, das Transitorium oder 3 Forum Nerva und das 4 Forum des Trajan.

Diese Foren liegen an der Via di Fori Imperal, die unter Mussolini quer durch die antiken Stätten gebaut wurde. Sonntags ist die Straße Fußgängerzone.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Forum Romanum

Der östliche Zugang befindet sich in unmittelbarer Nähe der U-Bahn Station 1 Metro Colosseo. Die Via dei Fori Imperiali durchquert die Kaiserforen und geht zur Piazza Venezia, auf dieser Strecke fahren die Busse der Linien 60, 75, 85, 87, 117 und 125.

Die Piazza Venezia im Westen ist Ziel der 2 Tram Venezia und mehrerer Buslinien, z.B. der Linien 40, 46, 62, 63, 64, 70, 119.

Hinweis[Bearbeiten]

Da es hier um eine Grabungsstätte handelt, sind irgendwo immer Erhaltungs- oder Grabungsarbeiten im Gange. Daher können Teile der Anlage nicht zugänglich sein.

Bauwerke Forum Romanum[Bearbeiten]

Die Bauwerke vom Titusbogen Curia befinden sich nördlich des Hauptweges (recht vom Colosseum aus). Die Bauwerke vom Haus der Vestalinnen bis zum Saturn-Tempel befinden sich südlich des Hauptweges. Die Bauwerke Portikus Deorum Consentium bis Tabularium bilden den westlichen Talabschluss vor der Rückseite Senatoren-Palastes.

Titusbogen[Bearbeiten]

Der 5 Titusbogen überlebte das Mittelalter dadurch, dass er in die Festungsanlage der Frangipane einbezogen war. Er wurde 1822 von Valadier restauriert. Deshalb auch die moderne Inschrift in der Attika in der dem Forum zugewandten Seite. Auf der dem Kolosseum zugewandten Seite ist die antike Inschrift erhalten geblieben. Sie sagt aus, dass der Bogen vom Senat und Volk gestiftet wurde, um den Kaiser Titus zu ehren.

Wikipedia: Titusbogen

Tempel der Venus und der Roma[Bearbeiten]

Der 6 Tempel hatte eine Grundfläche von 140 mal 100 Meter, mit seinem Bau wurde 121 n.Chr. unter Kaiser Hadrian begonnen.

Wikipedia: Tempel der Venus und der Roma

Maxentiusbasilika[Bearbeiten]

7 Das gewaltige heute noch sichbare Bauwerk ist nur das das rechte Seitenschiff, woran sich die einstige Größe dieses Gebäudes erahnen lässt.

Wikipedia: Maxentiusbasilika

Tempel des Romulus[Bearbeiten]

8 Das Besondere an diesen Tempel ist seine Bronzetür, ein Original aus der Antike, deren Schloss noch funktionieren soll.

Wikipedia: Tempel des Romulus

Tempel des Antonius Pius und der Faustina[Bearbeiten]

Der 9 Tempel hat dank dessen, dass er im 11. Jahrundert in die Kirche San Lorenzo in Miranda umgebaut wurde, bis heute überlebt. Er gilt als der am besten erhaltene Tempel des antiken Roms in Rom selber.

Wikipedia: Tempel des Antoninus Pius und der Faustina

Basilika Aemilia[Bearbeiten]

Die 10 Basilika Aemilia ist die letzte der ehemals vier grossen Basiliken der römischen Republik, von welcher noch Teile stehen geblieben sind.

Wikipedia: Basilica Aemilia

Curia[Bearbeiten]

Die 11 Curia war einst Sitz des römischen Senats. Sie lehnt sich an die Südwest-Seite des Cäsarforums. Sie wurde 630 n.Chr in die Kirch des Heiligen Hadrina umgewandelt. Zwischen 1932 und 1937 wurde sie vollständig abgetragen, um Ausgrabungen durchzuführen. Danach wurde sie im Stil des letzten Wiederaufbaues als Curie nach dem verheerenden Brand von 283 n.Chr. unter Kaiser Diokletian rekonstruiert. Im Inneren befinden sich 2 Reliefs, die 1872 im Zentrum der Forumsareals gefunden wurden. Die Schranken der Trajan, gehörten zu einem heute unbekanntem Denkmal, denn sie beidseitig behauen sind.

Wikipedia: Curia

Lapis Niger[Bearbeiten]

12 Es ist das einzige Denkmal aus der Zeit des antiken Comitium, also aus der archaischen Zeit, das erhalten geblieben ist. Der schwarze Marmorblock wurde in der Antike hoch verehrt. Der schwarze Stein ist nicht das Grab des Romulus, wie es oft fälschlicherweise erzählt wird. Allerdings steht der Stein in Verbindung mit dem Stadtgründer Romulus. Soll er doch hier, nach antiken Quellen, von den Senatoren ermordet worden sein.

Wikipedia: Lapis Niger

Regia[Bearbeiten]

13 Regia

Wikipedia: Regia

Tempel des göttlichen Julius[Bearbeiten]

14 Der Tempel bildet den östlichen Abschluss des eigentlichen Forumsplatzes. Er wurde von Augustus im Jahre 29 v. Chr errichtet, um seinen vergöttlichten Adoptivvater Caius Iulius Caesar (Julius Cäsar) zu ehren. Er wurde an der Stelle erichtet, wo sein Leichnam verbrant wurde.

Wikipedia: Tempel des Divus Iulius

Via Sacra[Bearbeiten]

15 Via Sacra

Wikipedia: Via Sacra

Heiligtum der Venus Cloacina[Bearbeiten]

16 Venus Cloacina

Wikipedia: Heiligtum der Venus Cloacina

Janustempel[Bearbeiten]

17 Janustempel

Wikipedia: Janustempel

Phokas-Säule[Bearbeiten]

18 Phokas-Säule

Wikipedia: Phokas-Säule

Bogen des Septimius Serverus[Bearbeiten]

19 Bogen des Septimus Severus

Wikipedia: Septimius-Severus-Bogen

Haus der Vestalinnen[Bearbeiten]

20 Haus der Vestalinnen

Wikipedia: Haus der Vestalinnen

Tempel der Vesta[Bearbeiten]

21 Tempel der Vesta

Wikipedia: Tempel der Vesta

Juturna-Quelle[Bearbeiten]

22 Die Juturna-Quelle (Juturna-Brunnen), entsprag am Fuss des Palatino. Ihr Wasser wurde als heilsbringen verehrt. Deshalb wurde sie 117 v. Chr. gefasst und zum Becken mit Statuen auf dem Marsfeld geleitet.

Wikipedia: Juturna-Quelle

Tempel des Kastor und Pollux[Bearbeiten]

23 Der Aedes Castoris, auch Dioskurentempel oder Tempel des Castor und Pollux, ist den beiden Söhnen des Zeus geweiht. Er ist einer der ältesten Tempel des Forums.

Wikipedia: Aedes Castoris

Basilika Iulia[Bearbeiten]

24 Basilica Julia

Wikipedia: Basilica Julia

Tempel des Saturn[Bearbeiten]

25 Tempel des Saturn

Wikipedia: Tempel des Saturn

Porticus der Dei Consentes[Bearbeiten]

26 Portikus der Dei Consentes

Wikipedia: Porticus der Dei Consentes

Tempel des Vesoasian und Titus[Bearbeiten]

27 Tempel des Vespasian und Titus

Wikipedia: Tempel des Vespasian und des Titus

Concordia-Tempel[Bearbeiten]

28 Concordia-Tempel

Wikipedia: Concordia-Tempel

Tabularium[Bearbeiten]

29 Tabularium

Wikipedia: Tabularium

Kaiserforen[Bearbeiten]

Zu den Kaiserforen (Fori Imperiali) zählen das Forum des Julius Caesar, das Forum des Augustus, das Nerva-Forum und das Trajans-Forum mit der Trajans-Säule und den Trajanischen Märkten.

  • Trajansmärkte (Mercati di Traiano): Die Ausmaße der Trajansmärkte kann man heute nur mehr erahnen. Sie wurden zu Beginn des 2.Jh.n.Chr. errichtet und boten Platz für 150 Geschäfte, in denen Fisch, Früchte, Blumen, Seide und Gewürze verkauft wurden.

Kolosseum[Bearbeiten]

Das riesige Oval des Amphitheatrum Flavium entstand in der Regierungszeit der Kaiser Vespasian und Titus. Bekannt ist es jedoch mehr unter dem Namen 30 Kolosseum nach einer daneben stehenden Kolossalstatue, die bereits unter Nero errichtet wurde. Gut 50.000 Menschen fanden in dem vierstöckigen Bau Platz, und sie konnten es durch 80 Ausgänge innerhalb einer Viertelstunde wieder verlassen. Auf dem Stadion in der Mitte fanden Gladiatorenkämpfe statt, es gab Theateraufführungen und sogar Seeschlachten. Das Kolosseum befindet sich an der Metro-Station Linie B Colosseo an der Via dei Fori Imperali. Man erreicht es auch mit der Tram, Station 3 Colosseo Salvi. Geöffnet ist es täglich von 9 Uhr bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang. Eintritt: 9€. An der Kasse gibt es regelmäßig Schlangen. Beim Erwerb eines Tickets am Palatin für beide Stätten (12€) kann man diese Wartezeit umgehen, dies gilt auch für Besucher mit einem Roma-Pass.

Bauwerke Palatino[Bearbeiten]

Der Palatino gilt als der Gründungsort von Rom durch Romulus. Augustus war der erste Kaiser, der sich hier niederließ, ihm folgten danach noch viele Herrscher. Im 16. Jahrhundert wurde auf dem Palatino ein Lustgarten errichtet, die Farnesinischen Gärten.

  • 31 Domus Augustana Wikipedia: Haus des Augustus
  • 32 Domus Severiana
  • 33 Domus Flavia
  • 34 Antiquarium des Palatins (Museo Palatino)
  • 35 Haus der Livia
  • 36 Haus des Romulus
  • 37 Tempel der Magna Mater
  • 38 Domus Tiberiana

Museo Palatino[Bearbeiten]

Das Museum zeigt wertvolle Statuen und Mosaike, die bei den Ausgrabungen gefunden wurde. Auch wird kurz die Entstehungsgeschichte Roms erklärt. Es herrscht striktes Blitzlicht- und Stativ-Verbot! (Ich habe schon miterlebt, dass Leute deswegen vor die Türe gesetzt wurden) Fotografieren ist allerdings erlaubt, also einen lichtempfindlichen Film mitnehmen (ISO 800+).

Der Aufenthalt pro Stockwerk ist auf 30 Minuten beschränkt. Es wird auch nur eine bestimmte Anzahl von Leuten auf einmal eingelassen. In der Nebensaison sieht man dies nicht so eng. In der Hochsaison muss allerdings mit strikter Umsetzung und Wartezeiten gerechnet werden.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Die Parkwächter sind recht streng. Besteigen von Mauern usw. zieht normalerweise einen Rauswurf nach sich, zum Sitzen sollte man nur die Sitzbänke benutzen. Auch sollten die Wege nicht verlassen und keine Absperrungen missachtet werden, denn der Untergrund ist sehr instabil (Unfallgefahr). Dass man den Müll in die bereitstehenden Abfalleimer wirft, sollte selbstverständlich sein.

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

8:30 - 19:15 vom letzten Märzsonntag bis 31.8., letzter Einlass eine Stunde 18:15 (schließt zu anderen Jahreszeiten früher). Ticketpreis 12 EUR, reduziert 7.50 EUR. Um die teilweise langen Schlangen zu vermeiden, empfiehlt sich die vorherige Onlinebuchung (zzgl. 2 EUR Reservierungsgebühr pro Person). Das Ticket ist ebenfalls für den Palatino und das Kolosseum gültig.

Es gibt einige recht gute Aussichtspunkte auf das Forum, so am Kapitolshügel an der Via del Campidoglio und an der Via di San Pietro in Carcere sowie an den Gehwegen entlang der Via dei Fori Imperiali. Die Kaiserforen sind nicht geöffnet (Stand Mai 2015).

Für das Museo Palatino wird kein zusätzlicher Eintritt verlangt, es muss allerdings der Eintritt für den Palatino bezahlt werden, auf dem es sich befindet.

Wenn Sie neben dem Kolosseum noch weitere staatliche Grabungsstätten besuchen wollen, lohnt sich die 7 Tage gültige Roma Archeologia Card von 23 EUR (gültig in allen Standorten des Museo Nazionale Romano, im Kolosseum, dem Palatin, den Caracallathermen, dem Grabmal der Caecilia Metella und der Villa dei Quintili).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.