Reichensteiner Gebirge

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Sudeten > Reichensteiner Gebirge
Kowadło

Das Reichensteiner Gebirge ist ein Gebirgsmassiv in den Ostsudeten in der Woiwodschaft Niederschlesien im südwestlichen Polen sowie Tschechien. Die Fichtlich ist mit 1125 m der höchste Berg.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Reichensteiner Gebirge

In Polen:

  • 1 Otmuchów internet wikipedia commons wikidata
  • 2 Paczków internet wikipedia commons wikidata
  • 3 Złoty Stok internet wikipedia commons wikidata (Reichenstein)
  • 4 Lądek-Zdrój internet wikipedia commons wikidata (Bad Landeck)
  • 5 Stronie Śląskie internet wikipedia commons wikidata (Seitenberg)

In Tschechien:

Anreise[Bearbeiten]

Eilzüge der tschechischen Bahnen fahren im Zweistundentakt von Brünn (Brno) über Olmütz (Olomouc) und Zábřeh na Moravě nach Lipová-lázně. In Zábřeh kann man aus Richtung Prag umsteigen.

Nächster Verkehrsknotenpunkt auf polnischer Seite ist Kłodzko. Die Bahnstrecke von dort nach Stronie Śląskie ist allerdings stillgelegt.

Mobilität[Bearbeiten]

Es besteht ein dichtes Netz an Wanderwegen. Busse fahren alle Ortschaften in den Bergen an. Auf tschechischer Seite fahren Regionalzüge von Lipová-lázně durch das Tal des Weidenauer Wassers (Vidnavka) am östlichen Fuß des Reichensteiner Gebirges entlang über Žulová nach Javorník.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die höchsten Gipfel:

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern ist im Frühjahr, Sommer und Herbst beliebt. Wintersport wird im Winter getrieben.

Einkaufen[Bearbeiten]

Artikel des täglichen Bedarfs und Souveniers kann man in allen Ortschaften kaufen. Zum ausgiebigen Shopping eignet sich ein Besuch Kłodzkos.

Küche[Bearbeiten]

Aufgrund der zahlreichen Wälder ist die regionale Küche auf frische Waldfrüchte, Wild und Fisch spezialisiert.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.