Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Oschersleben

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nordseite der Sankt-Nikolai-Kirche
Oschersleben
BundeslandSachsen-Anhalt
Einwohner
17.900 (2012)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Sachsen-Anhalt
Reddot.svg
Oschersleben

Die Stadt Oschersleben liegt nördlich des Harzes in der Magdeburger Börde, ca. 50 km südwestlich von Magdeburg.

Hintergrund[Bearbeiten]

994 wurde der Ort erstmals erwähnt. Spätestens 1235 muss Oschersleben Stadtrecht besessen haben. 1648 gelangte die Stadt an Brandenburg, und von 1816 bis 2007 war sie Kreisstadt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

1843 fand Oschersleben Anschluss an das Eisenbahnnetz, genauer gesagt handelt es sich um die heute noch betriebene Hauptbahn Magdeburg–Halberstadt. Hier verkehrt mindestens jede Stunde ein Zug, betrieben von der Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt GmbH unter dem Namen HarzElbeExpress.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Man fährt von Magdeburg stadtauswärts über die B 81, umfährt Langenweddingen (der berühmt-berüchtige Bahnübergang muss nicht mehr benutzt werden) und biegt hinter Langenweddingen nach Wanzleben (B 246a) ab; von Braunschweig über die A 2 zur Abfahrt Marienborn / Helmstedt, über die B 245 nach Neuwegersleben und dann über die B 246; von Halberstadt über die B 81 nach Gröningen und dann Landstraße über Großalsleben.

Mobilität[Bearbeiten]

Die von der Gesellschaft KVG Bördebus betrieben Stadtbuslinie verkehrt vergleichsweise selten, ergänzt wird das Angebot aber durch diverse Regionalbuslinien.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pfarrhaus der St. Nikolaikirche

Sehenswert sind der Renaissancewohnbau eines ehemaligen Schlosses (1545), das barocke Rathaus von 1691 und die neugotische Nikolaikirche von 1881, deren spätgotischer Westbau mit zwei Türmen allerdings schon um 1400 errichtet wurde. Die Marienkirche (1867/68) ist die katholische Kirche der Stadt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Seit dem 25. Juli 1997 besitzt die Stadt mit der Motorsport Arena Oschersleben eine Multifunktionsrennstrecke.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotel und Pension[Bearbeiten]

Ferienwohnung[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Halberstadt (23 km südwestlich) - die alte Bischofsstadt und Kreisstadt des Landkreises Harz wird das „Tor zum Harz“ genannt; gotischer Dom St. Stephanus und St. Sixtus.
  • Schöningen (30 km nordwestlich) - am Höhenzug Elm gelegene, niedersächsische Kleinstadt; Schloss und St. Lorenz-Kirche.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.