Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Orenburg

Aus Wikivoyage
Orenburg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Orenburg ist die Hauptstadt der Oblast Orenburg. Sie liegt im Süden des Uralgebirges an der Mündung des Flusses Sakmara in den Uralfluss und wurde als Stadt und als Festung zur Sicherung der russischen Grenze nach Zentralasien gegründet. Etwa 250 km östlich liegt die Stadt Or an der Mündung des Flusses Or in den Ural.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Orenburg war nach der Oktoberrevolution Hauptstadt einer Kirgisischen Sowjetrepublik. In den Folgejahren wurden von den Sowjets etliche Kirchen abgerissen. Während des Zweiten Weltkrieg wuchs die Stadt, da zahlreiche russische Betriebe ihren Sitz nach Osten verlagerten.

Im Jahr 1954 führte die Sowjetarmee auf dem Truppenübungsplatz Tozkoje Wtoroje ein Manöver durch, bei dem eine Atombombe zum Einsatz kam und Menschen zu Schaden kamen.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Orenburg

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • 1 Flughafen Orenburg – Zentralny Ju. A. Gagarin (Оренбург-Центральный, IATA: REN). Flughafen Orenburg – Zentralny Ju. A. Gagarin in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Orenburg – Zentralny Ju. A. Gagarin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Orenburg – Zentralny Ju. A. Gagarin (Q1834135) in der Datenbank Wikidata. Der kleine internationale Flughafen wurde nach dem ersten Kosmonauten benannt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • 2 Вокзал Оренбург (Bahnhof Orenburg). Tel.: +7 800 7750000. Vom Bahnhof Orenburg hat man Verbindungen unter anderem nach Moskau, nach Samara, nach Tscheljabinsk, nach Jekaterinenburg.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Lenin-Denkmal (Pamiatnik Leninu)
  • 2 Frunse Garten (Городской сад им. Фрунзе), ul. Kirova 1. Öffentlicher Garten als Freilicht-Militärmuseum mit Flugzeugen, Panzern, Lastwagen und Artilleriegeschützen aller Größen.
  • 3 Оренбургский Караван-Сарай (Karawansarei Orenburg)
  • 4 Никольский кафедральный собор, (Оренбургская епархия, Kathedrale St. Nicolas) Никольский кафедральный собор, in der Enzyklopädie Wikipedia Никольский кафедральный собор, im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsНикольский кафедральный собор, (Q4336169) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Kirche der Fürsprache unserer Lieben Frau (Церковь Покрова Пресвятой Богородицы (Оренбург)) Kirche der Fürsprache unserer Lieben Frau in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche der Fürsprache unserer Lieben Frau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche der Fürsprache unserer Lieben Frau (Q98603427) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Волжско-Камский Банк (Wolga-Kama-Bank)
  • 7 Центральная электрическая станция (Набережная улица, 25) (Elektrizitätwerk). Центральная электрическая станция (Оренбургская область, Оренбург, Набережная улица, 25).
  • 8 Оренбургский областной музей изобразительных искусств (Museum der Schönen Künste), Pereulok Kashirina, 29, Orenburg.
  • 9 Gostiny Dwor (Гостиный двор (Оренбург), Gasthof) Gostiny Dwor in der Enzyklopädie Wikipedia Gostiny Dwor im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGostiny Dwor (Q4146505) in der Datenbank Wikidata
  • 10 Wasserturm Orenburg
  • 11 Fußgängerbrücke über den Ural (Канатная Дорога "Европа-Азия", ул. Свердлова). Grenze zwischen Europa und Asien.
  • 12 Historisches Museum Orenburg (Музей истории Оренбурга), Ulitsa Naberezhnaya, 29, Orenburg,.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.