Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Oostkapelle

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oostkapelle
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Oostkapelle ist ein Seebad auf Walcheren in der niederländischen Provinz Zeeland. Das Dorf liegt an der Nordwestküste der Halbinsel Walcheren und somit an der offenen Nordsee. Es gehört zur Gemeinde Veere.

Hintergrund[Bearbeiten]

Infolge des Tourismus ist Oostkapelle stark gewachsen. Zwischen dem Dorf und den Dünen wurden große Erholungsgebiete angelegt. Oostkapelle ist heute ein richtiges Familienbad. Der saubere und breite Sandstrand - mit der blauen Flagge ausgezeichnet – befindet sich keine 2 km vom Dorf entfernt. Oostkapelle kombiniert den Strandspaß mit einem gemütlichen Dorfkern, dessen Touristenmarkt im Sommer gerne besucht wird. Gleich westlich des Dorfs liegen in der waldreichen Umgebung alte Buitenplaatsen wie Duinvliet, Overduin, Berkenbosch und Zeeduin, die von Middelburger Kaufleuten in der VOC-Zeit gebaut wurden.

Anreise[Bearbeiten]

Für die überregionale Anreise siehe Artikel Walcheren.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

siehe Artikel Niederlande

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bis Middelburg und dann weiter mit dem Bus. Zum Beispiel: in Middelburg Umstieg in den Bus 133 bis Serooskerke dann weiter mit dem Bus 183 bis Oostkapelle.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Für Abfahrtzeiten bitte hier schauen! Man muß wohl immer in Serooskerke umsteigen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • 'Von Nord- und Ostdeutschland aus:
A7/N7 Richtung Groningen, A28 Assen – Hoogeveen – Zwolle – Amersfoort – Utrecht; A27 Gorinchem – Breda; A59 Roosendaal – Vlissingen
  • Von West- und Süddeutschland:
BAB3 bis GÜG Elten; A12 Arnhem – Utrecht; A27 Gorinchem – Breda; A59 Roosendaal – Vlissingen
oder
GÜG Venlo A67 Eindhoven; A2; A58 Breda – Roosendaal – Vlissingen
Möglich ist auch ab Eindhoven die Weiterfahrt auf der A67/E34 Antwerpen; E19/A4 Antwerpen - Bergen op Zoom; A58 - Vlissingen Diese Route ist erfahrungsgemäß meist weniger befahren, als die nördliche Route über Roosendaal
  • In Middelburg (Abfahrt 39) auf die N57 nach Grijpskerke, dort auf die N277 Richtung Domburg. Die Straße nach Oosatkapelle geht vorher ab.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Oostkapelle

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Im Busnahverkehr ist Middelburg der Knotenpunkt der Buslinien. Im Prinzip wird jeder Ort auf Walcheren von einer Buslinie angefahren; auf den Hauptlinien jede halbe Stunde, auf den Nebenlinien meist weniger häufig. In den Abendstunden, Samstags oder in den Schulferien fahren weniger oder gar keine Busse, Sonntags ist der Busverkehr eingeschränkt oder es fährt gar nichts. Zuverlässige Informationen gibt es auf der niederländischen Website von 9292ov.

  • 52: Middelburg - Buttinge - Grijpskerke - Oostkapelle - Domburg.

Sommerbus

  • 64. Middelburg - Veere - Vrouwenpolder - Oostkapelle - Domburg - Westkapelle - Zoutelande - Vlissingen. Fährt nur in den Sommerferien.

Fahrradverleih[Bearbeiten]

Auch die größeren Campingplätze und Hotels verleihen häufig Fahrräder.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Saronkerk Oostkapelle, Waterstraat 2. An dem massiven Kirchturm aus dem 14. Jh. steht die 1619 wiederaufgebaute Kirche, denn die alte war 1572 abgebrannt. Der Turm kann im Juli und August dienstags und freitags bis 19 Uhr bestiegen werden und bietet eine weite Aussicht über Walcheren.
Kasteel Westhove

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 1 Schloss Westhove (Kasteel Westhove), Duinvlietweg 8. Schloss Westhove in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Westhove im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Westhove (Q2200004) in der Datenbank Wikidata. Das Schloss Westhove war einst der Sommersitz der mächtigen Äbte von Middelburg. Im Achtzigjährigen Krieg (1568-1648) ging ein großer Teil des Schlosses verloren. Die Vorburg blieb erhalten und das ist das, was auch heute noch steht. In den folgenden Jahrhunderten wurde es von verschiedenen Adelsfamilien bewohnt. 1944 wurde es bei einer Bombardierung vollständig zerstört. Die Gärten wurden bei der Überflutung Walcherens schwer geschädigt. 1948 wurde es wieder aufgebaut und im letzten Jh. mehrere Male restauriert. Auch der Schlosswald, der größtenteils zum Naturgebiet „De Manteling“ gehört, wurde renaturiert.

Museen[Bearbeiten]

  • 2 Terramaris (sehr schön für Kinder), Orangerie des Schlosses Westhove. Tel.: +31 (0)118 582620. Es ist Zeeland in einer Nussschale: ein „alter“ Hochstammgarten, ein Dünengarten, ein mit Blumen übersäter Deichgarten, und ein Fluchtberg auf dem die Zeeländer die Füße trocken zu halten suchten. Es gibt eine Ausstellung über die Landschaft Zeelands im Verhältnis zum Wasser. Zum Museum gehört ein gutes Café mit sonniger Terrasse, das für Besucher wie für Spaziergänger geöffnet ist. Behindertentoilette ist vorhanden. Geöffnet: Bitte auf der Webseite nachschauen. Preis: Erwachsene 6.50 €, Kinder 4€ (2014).

Parks[Bearbeiten]

Zwischen Oostkapelle und Domburg befindet sich ein für Europa einzigartiges Naturgebiet. Die Landschaft wechselt von Strand, Dünen und Wasserpumpgebiet zu Nadelwald, alten Eichen und Rotdorn. Im 17. Jh. haben reiche Kaufleute hier ihre Landhäuser gebaut. Einige noch erhaltene buitenplaatsen haben Teile ihrer Parks für Besucher geöffnet. In diesem Dünenwaldgebiet lässt sich sehr gut freilebendes Wild beobachten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • De Oranjezon, Eingang: Tankstelle Oranjezon, Koningin Emmalaan.
Drei Wanderrouten (4, 4,5 und 5 km) führen durch offene Dünen, Dünentäler und an Wassergewinnungskanälen entlang. Von den hohen Dünenspitzen aus sind die Nordsee, das Oosterscheldewehr und die Kirchtürme der Dörfer sichtbar.
Am Eingang muss an einem Automaten eine Tageskarte gezogen werden.

Reiten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Eetlokaal Loverendale, Leidijkweg 1a 4356 EH. Tel.: (0)6-22415618 (mobil). Biologisch-dynamisches Café für Kaffee und Lunch. Das Esslokal befindet sich auf dem Gelände des Bauernhofes und ist daher auch für Kinder interessant. Geöffnet: Mitte Apr-Sep Sa-Soo 10-18 Uhr sowie in Schulferien.
  • Strandpaviljoen Berkenbosch, Strand Oostkapelle, 4356 XZ. Tel.: +31(0)118-581614. Auf dem Strand bei Oostkapelle stehen verschiedene Strandpavillons. Ihr Nachteil: die meisten dieser Etablissements sind nur im Sommer auf. Doch Lust auf einen Kaffee nach einer langen Winterwanderung? Berkenbosch ist außerhalb der Saison ab 12.00 h geöffnet.
  • 1 La Vita Bella, Dorpsstraat 3-5A, 4356 AH Oostkapelle. Tel.: +31(0) 118 586 683. Pizzeria. Geöffnet: Mo – Do 16.00 – 23.00 Uhr, Fr – So 11.00 – 23.00 Uhr.
  • 2 Café Restaurant Kreta, Dorpsstraat 7, 4356 AH Oostkapelle. Tel.: +31(0) 118 582 717. Griechisches Restaurant. Geöffnet: Mi – So 17.00 – 22.00 Uhr, Mo + Di sind Ruhetage.
  • 3 The Boat House, Domburgseweg 85, Oostkapelle. Tel.: +31(0)118 580 207. Dieses Restaurant hat als Spezialität Meeresfrüchte.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • s. o. in der Jugendherberge von Stayokay Im Schloss Westhove
  • 2 Sonop Hotel Garni, Domburgseweg 79, 4356 BK Oostkapelle. Tel.: +31(0)118 851 179.
  • 3 Sea & Sun Holiday, Domburgseweg 87A, 4356 BK Oostkapelle. Tel.: +31(0)118 584453, Fax: +31 118 583660. Geöffnet: Bürozeiten: Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr, Sa 9.00 – 15.00 Uhr.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • VVV Büro, Lantsheerstraat 1, 4356 AX. Tel.: +31(0)118-582940.
  • 3 EMTÉ Oostkapelle (Die Post befindet sich im Supermarkt), Dorpsstraat 20. Geöffnet: tägl. von 8-18 Uhr außer So.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Vrouwenpolder entstand um 1300 in einem kurz zuvor eingepolderten Gebiet. Das Dorf entwicklete sich wegen eines wundertätigen Bildes von Unserer Lieben Frau im Polder zu einem wichtigen Wallfahrtsort. Die Kirche wurde 1572 fast vollständig zerstört und 1623 durch die heutige Rfofrmierte Kirche ersetzt. Das Bild blieb wie durch ein Wunder (!) erhalten. Eine Kopie aus dem 16. Jh. ist in der Petrus-en-Pauliskerk in Middelburg zu sehen.
  • Fort Den Haak, Fort Den Haakweg 38, Vrouwenpolder. Tel: 0118-594495.
Im Nordosten von Vrouwenpolder befindet sich Fort Den Haak, das 1588 zum Schutz des Veerse Gat angelegt wurde. Das Fort wurde zu einem subtropischen Garten mit Palmen, Bananenstauden, Oliven- und Zitrusbäumen umgestaltet.
Geöffnet: Apr-Okt di-so 10-17 (Jul-Sep auch mo). Eintritt 6,50 €

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.