Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Olvera

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olvera
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Olvera ist eine Stadt in der Provinz Cádiz in der spanischen Region Andalusien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Olvera liegt im äußerst nordöstlichen Zipfel der Provinz Cadiz, nahe der Grenze zu den Provinzen Málaga und Sevilla. Die auf einem 643m hohen Berg errichtete Stadt ist von weit her sichtbar und wegen ihrer einmaligen Silhouette Motiv auf vielen andalusischen Postkarten. Hervorgegangen aus dem römischen Hippa Nova und später dem maurischen Wubira wurde die maurische Burg 1327 von den Truppen des christlichen Königs Alfons XI eingenommen. Im 16.Jh. waren mehrere Persönlichkeiten der Stadt maßgeblich beteiligt an der Eroberung von Peru und Pánama. Heute ist die Stadt ein lokales Zentrum für die Landwirtschaft und erfreut sich steigender touristischer Beachtung.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist Jerez.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

In der Nähe des Busbahnhofs befindet sich die Antigua Estación de Ferrocaril. Der Bahnhof ist jedoch stillgelegt, eine Anbindung an das spanische Eisenbahnnetz besteht nicht. Der nächste Bahnhof befindet sich in der Stadt Setenil, an der Bahnstrecke von Ronda nach Bobadilla.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Olvera liegt an der A384 von Jerez nach Campillos.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der nächste Seehafen ist Cádiz am Atlantik.

Mobilität[Bearbeiten]

Es soll eine Busverbindung der Gesellschaft Los Amarillos SL, Tel. +34 952187061 über Setenil nach Ronda geben. Um 9 Uhr fährt ein Bus der Gesellschaft Automoviles Casado SA nach Málaga. Um 13:45 fährt der Bus vom Busbahnhof Malaga zurück nach Olvera.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Castillo de Olvera

Zwei herausragende Bauwerke am höchsten Punkt der Stadt tragen wesentlich zur markanten Silhouette der Stadt bei: Die prächtige Kirche Iglesia Arcipestral de Nuestra Senora de la Encarnación, die Ende des 18. Jh. aus italienischem Marmor errichtet wurde sowie die maurische Burg. Im Stadtbild fällt vor allem eine große steinerne Christusstatue auf, die an das Wahrzeichen von Rio de Janeiro denken läßt. Außerhalb der Stadt, an der Straße nach Torre Alháquime bietet das Kloster Santuario Nuestra Senora de los Remedios aus dem 18.Jh. einen überörtlich bedeutenden spirituellen Schwerpunkt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Maurische Burg. Besuch der maurischen Burg aus dem 12. Jh. mit Blick über die Stadt. Geöffnet: Di – So 10.30 – 14.00 Uhr + 16.30 – 18.30 Uhr.
Öffnungszeiten
  • Museo La Frontera y Los Castillos. Am Platz neben der Kirche und der Burg befindet sich dieses interessante kleine Museum über die spanische Reconquista. Geöffnet: Im Winter Di – So 10.30 – 14.00 Uhr + 16.00 – 18.00 Uhr; im Sommer Di – So 10.30 – 14.00 Uhr + 16.00 – 19.00 Uhr.
Frontera Museum
Kirche von Olvera
Kloster Los Remedios

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Fuente del Pino **, gleich links an der Ausfahrt der A382. Tel.: +34 956130232.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Postamt (Correos), Calle Mercado 67. Tel.: +34 956130183. Die Postleitzahl von Olvera lautet 11690.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.olvera.es/ – Offizielle Webseite von Olvera

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.