Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Noyon

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Noyon
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Noyon ist eine Kleinstadt im französischen Département Oise in der Region Hauts-de-France (historische Region: Picardie).

Hintergrund[Bearbeiten]

Das an der Oise, einem Nebenfluss der Seine, gelegene Noyon ist als „Hauptstadt der roten Früchte“ (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren) bekannt geworden. Den Ruhm der auf das gallo-römische Noviomagus zurückgehenden Stadt begründet aber in erster Linie die im Jahr 1145 begonnene frühgotische Kathedrale Notre-Dame und von dieser hauptsächlich das Innere.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Am günstigsten dürfte der Flughafen Paris-Charles de Gaulle sein. Einen weiteren Flughafen gibt es bei Beauvais.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Noyon ist vom Bahnhof Paris-Nord mit dem Train Express Régional (TER) mit Umsteigen in Compiègne in knapp zwei Stunden zu erreichen. Direkte Verbindungen von D, A oder CH bestehen nicht.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Noyon liegt rund 100 km nordöstlich von Paris nicht weit von der Autoroute 1. Günstigste Zufahrt über die Ausfahrt 10 und dann auf der N 31/N 32 an Compiègne vorbei (weitgehend Schnellstraße).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Noyon liegt am Canal du Nord. Auch die Oise ist schiffbar, oberhalb von Compiègne auf einem Seitenkanal.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Die Innenstadt lässt sich gut zu Fuß bewältigen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Langhaus der Kathedrale
Die Kapitelbibliothek
  • Frühgotische Kathedrale. Hauptsehenswürdigkeit ist die 1145 begonnene frühgotische Kathedrale. Dazu gehören der Kreuzgang und die Kapitelbibliothek
  • Musée Jean Calvin. Sehenswert ist auch das Museum, das an den in Noyon geborenen Reformator erinnert.
  • Musée du Noyonnais.
  • Hôtel de Ville. Das Rathaus, in dem das Evangeliar von Morienval aus dem 9. Jahrhundert bei Führungen zu sehen ist.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Saint Éloi, 81 Boulevard Carnot, im gleichnamigen Hotel.
  • Dame Journe, 2 Boulevard Mony. Tel.: +33 344 440133. Traditionelle Küche. Geöffnet: geschlossen 19.-25. September, Montag, Sonntag, Dienstag, Mittwoch; Donnerstag abends. Preis: Menü 23-64 EUR.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Noyon wurde zu den 23 am wenigsten sicheren Gemeinden Frankreich gerechnet.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • L'Office de Tourisme, Place Bertrand Labarre, 60400 Noyon. Verkehrsbüro.

Ausflüge[Bearbeiten]

Die Infirmerie des Klosters Ourscamp
  • 6 Kilometer südlich liegt das 1129 gegründete ehemalige Zisterzienserkloster Ourscamp.
  • Angeboten werden Ausflugsfahren auf der Oise von 1,5 bis 3 Stunden Länge.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg