Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Nieuwe Waterweg

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Niederlande > Nieuwe Waterweg
Zur Navigation springen Zur Suche springen
An der Ausfahrt in die Nordsee

Der Nieuwe Waterweg ist das letzte Stück der Verbindung von Rotterdam zur Nordsee. Er wurde 1872 fertiggestellt; Für seinen Bau mussten an dieser Stelle auf einer Länge von 4,3 km die Dünen durchgraben werden. An der Mündung zur Nordsee liegt heute Hoek van Holland. Die Ostgrenze liegt heutzutage an der Maeslant-Sturmflutwehr. Genau an dieser Stelle wurde die früher nach Südwesten abknickende Kombination von Oude Maas und Nieuwe Maas, Het Scheur, abgedämmt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Rotterdam war schon in der Mitte des 19. Jh. zu einer der größten Hafenstädte der Welt geworden. Dies war vor allem eine Folge des Transitverkehr nach Deutschland und Großbritannien. Die Zunahme der Schiffsbewegungen führte jedoch zu einem Kapazitätsproblem: das Rhein-Maas-Delta war sehr verzweigt, so dass es stets schwieriger wurde, den Hafen zu erreichen. Der Wasserbau-Ingenieur Pieter Caland wurde 1863 damit beauftragt, auf der Grundlage von bereits 1731 entworfenen Plänen (N. S. Cruquius) einen Durchbruch bei der "Hoek van Holland" (Ecke von Holland) zu realisieren, damit der Hafen von Rotterdam nicht unerreichbar würde. Zwischen 1866 und 1872 fand der Bau dieses "Neuen Wasserwegs" statt.

Strömung und Erosion haben die Fahrrinne inzwischen ziemlich verbreitert. Wegen des Tiefgangs der heutigen Mammuttanker muss die Fahrrinne fortlaufend ausgebagegrt werden.

Als letzter Teil der Deltawerke wurde 1997 die Maeslantkering in Betrieb genomen. Diese Sturmflutwehr schützt Rotterdam, indem bei einem (Nord-)West-Orkan von mehr als 10-12 Beaufort zwei bewegliche Wände in den Nieuwe Waterweg versenkt werden.

Het Scheur[Bearbeiten]

Het Scheur ist ein Arm im Rhein-Maas-Delta von rund 13 km Länge, der zwischen der Vereinigung von Oude Maas und Nieuwe Maas zum Nieuwe Waterweg fließt. Ursprünglich bog Het Scheur westlich von Maassluis und Rozenburg auf der Höhe des heutigen Maeslant-Sturmflutwehrs nach Südwesten ab und mündete südlich des Naturgebiets De Beer bei Oostvoorne in die Nordsee.

Orte[Bearbeiten]

Uferverbindungen[Bearbeiten]

  • Maassluis - Rozenburg (Autofähre) Tel: 010-5912212.
Fährzeiten: Das ganze Jahr über. Täglich. mo-sa 6.10-23.50 h, so/ft 6.50-23.50 .
  • Hoek van Holland - Europoort - Maasvlakte (Fußgänger-/Fahrradfähre Katamaran "De nieuwe prins") Tel: : 010-4476911 (RET) RET.
Fährzeiten: Das ganze Jahr über. Oktober - Mitte März allerdings nur mo-fr 6.20-20.00 h; Mitte März - September mo-fr 6.20-20.00 h; sa-so 7.10-20.00 h.
Anlegestellen: Hoek van Holland, Europoort, Maasvlakte.
Ab dem 1. 7. 2009 kommen Anlegestellen bei der Landzunge von Rozenburg und dem Maeslant-Sturmflutwehr hinzu.
  • Brücken gibt es über den Nieuwe Waterweg nicht.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.