Nachrichten:2018-11-02: Weniger Kreuzfahrttouristen für Bergen

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2018 > November 2018 > 2018-11-02: Weniger Kreuzfahrttouristen für Bergen
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Für die Einwohner von Bergen wird der Kreuzfahrttourismus zu einer immer größeren Belastung.

Auch in Norwegen wächst nun Widerstand gegen den Übertourismus, der durch Kreuzfahrten hervorgerufen wird.

Bergen (Norwegen), 02. November 2018. – Die Hafenstadt Bergen wird zukünftig nur noch drei Schiffe pro Tag mit maximal 8.000 Reisenden anlegen lassen. Bisher waren es vier mit 9.000 Reisenden. Die Gesetzesänderung durch den Stadtrat Bergen gilt bereits ab Sommer 2019. Auch wenn dieser erste Schritt eher Symbol- und Signalcharakter hat, ist er ein erster Schritt, die Überlast durch den Kreuzfahrttourismus zu beschränken.

Der Kreuzfahrttourismus entwickelt sich mittlerweile zum Albtraum vieler Hafenstädte wie z. B. Dubrovnik, Venedig, Valletta, Barcelona, Havanna und Santorini. Die Touristen belasten die häufig kleinen Städte, ohne einen wirtschaftlichen Aufschwung herbeizuführen, denn das Geld wird auf den Schiffen und nicht in den Touristenorten ausgegeben. Dieser Tourismus führt auch in erheblichen Maß zu Umweltbelastungen.

Quellen[Bearbeiten]