Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Munīra

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Im Dorf el-Munīra
el-Munīra ·المنيرة
GouvernementNeues Tal
Einwohner
2.330 (2006)
Höhe
63 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte des Neuen Tals in Ägypten
Lightbluedot.svg
Munīra

El-Munira (arabisch: ‏عزبة المنيرة‎, ʿIzbat al-Munīra, „Landgut „das Strahlende““), das einstige el-Mahariq (arabisch: ‏المحاريق‎, al-Maḥārīq, „das Brennende“, ist ein relativ großes Dorf im Norden der ägyptischen Senke el-Chārga. Es befindet sich etwa 23 Kilometer nördlich der Stadt el-Chārga an der Ostseite der Straße Asyūṭel-Chārga. Im Osten des Dorfes, in Deir el-Munīra, gibt es mehrere archäologische Stätten. Zum Dorf el-Munīra gehören auch die Weiler 5, 17, 54 und 55.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Dorf el-Munīra mit seinen etwa 2.300 Einwohnern (2006)[1] liegt zum großen Teil östlich der Fernverkehrsstraße. Westlich der Straße befindet sich die 1 Verwaltung (25° 37′ 7″ N 30° 38′ 40″ O) des Dorfes und das 1 Jugendzentrum (25° 36′ 59″ N 30° 38′ 37″ O). Mit der Zeit dehnte sich das Dorf immer weiter nach Osten aus. Dieses Neubaugebiet ist von regelmäßig angelegten Straßenzügen geprägt.

Heute leben im alten Dorfkern sechs oder sieben Familien, die allesamt aus der Senke el-Chārga stammen. Viele Familien leben noch in ihren Verbänden. Im Bereich der Häuser werden auch die Nutztiere wie Enten, Hühner, aber auch Kühe gehalten. Das Dorf lebt zum Teil noch von der Landwirtschaft. Aber das Wasser reicht heute nicht mehr aus. Die hiesigen Erzeugnisse können nur noch die Hälfte des Bedarfs des Dorfes decken.

Die ältesten Familien leben hier seit etwa acht Generationen, etwa 250 Jahren. Die wohl bedeutendste Familie ist die der esch-Schāmī, die auch den Bürgermeister, den ʿUmda, bzw. neuerdings das Oberhaupt der Siedlung, den Raʾis, stellt. Das Familienoberhaupt dieser Familie, el-Hagg Suleimān Muḥammad Qandīl Aḥmad Qandīl ʿAlī Aḥmad esch-Schāmī (arabisch: ‏سليمان محمد قنديل أحمد قنديل علي أحمد الشامي‎) wurde 1925 in el-Munīra geboren.[2] Sein Vater starb frühzeitig. Sein Sohn Gamāl ist nun das jetzige Oberhaupt der Siedlung. Ganz unbedeutend ist die Familie esch-Schāmī nicht, denn el-Hagg Suleimān esch-Schāmī berichtete nicht ohne Stolz, dass er in seinem Haus bereits vierzehn Gouverneure begrüßen konnte.

El-Hagg Suleimān esch-Schāmī erzählte auch über den Namen des Dorfes, der erst recht jung ist. Der einstige Name war el-Maḥārīq, der auf brennende Felder oder Häuser hindeutet. Man war darüber sehr unglücklich und wollte den Namen ändern. Sie beantragten 1970 beim hiesigen Gouverneur eine Namensänderung, dem stattgegeben wurde. Seitdem heißt das Dorf el-Munīra, das Strahlende.

Auch wenn man glaubt, dass die Zeit im Dorf stehengeblieben sei. Die 1926 geborene Umm ʿAlī weiß durchaus von der „guten alten Zeit“ zu berichten.[2] Sie stammte aus Muḥammad Ṭuleib und heiratete mit zwölf Jahren. Sie hat sieben Söhne, zwei Töchter und viele Enkel. Sie erzählte, dass früher das Leben hier noch schön war. Man war zufrieden mit den Geschenken der Natur. Aber das moderne Leben mit den Autos – ja, das missfällt ihr.

Anreise[Bearbeiten]

Das Dorf el-Munīra befindet sich etwa 20 Kilometer nördlich der Stadt el-Chārga an der Ostseite der Straße Asyūṭel-Chārga. Es lässt sich leicht mit einem Taxi erreichen. Im Zwei-Stunden-Takt verkehren Minibusse von bzw. in die Stadt el-Chārga.

Wenn man zum Deir el-Munīra weiterreisen möchte, braucht man aber ein Motorrad oder ein geländegängiges Fahrzeug.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Dorf ist nicht sehr groß. Man erreicht eigentlich alles zu Fuß. Die Straßen sind aber breit genug, um sie mit einem PKW zu passieren.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Westmoschee von el-Munīra
Große Moschee von el-Munīra
Verlassenes britisches Militärlager
Die Baracken werden heute als Lager benutzt.

Man kann durch das Dorf und die angrenzenden Felder spazieren. Zu den wichtigsten Gebäuden zählen die drei Moscheen, die 1 Westmoschee (25° 37′ 6″ N 30° 38′ 43″ O), arabisch: ‏المسجد الغربي‎, al-Masǧid al-Gharbī, die (2 Große Moschee (25° 37′ 6″ N 30° 38′ 51″ O), arabisch: ‏مسجد المنيرة الكبير‎, Masǧid al-Munīra al-Kabīr, und die 3 Ostmoschee (25° 37′ 3″ N 30° 38′ 57″ O), arabisch: ‏المسجد الشرقي‎, al-Masǧīd asch-Scharqī.

Etwa 650 Meter nördlich des Dorfzentrums befindet sich ein einstiges 4 britisches Militärlager (25° 37′ 27″ N 30° 38′ 49″ O), das während und nach dem Ersten Weltkrieg vom Militär genutzt wurde. Das Lager ist noch recht gut erhalten, so dass die Dorfbewohner hier ihr Lager für landwirtschaftliche Produkte eingerichtet haben.

Küche[Bearbeiten]

Restaurants gibt es in der Stadt el-Chārga. Eine Bäckerei, ein Café und ein Restaurant gibt es auch in el-Munīra.

1 el-'Umda (مطعم العمدة, Maṭʿam al-ʿUmda). Tel.: +20 (0)111 855 6722. Das einzige Restaurant im Dorf wird von Herrn Karam geführt. Tagsüber gibt es Fūl (Bohnen) und Falafel. Abends bereitet er auch Rindfleisch zu. Von diesem Restaurant kann man sich auch bei Aufenthalten in Qaṣr el-Labacha beliefern lassen. (25° 37′ 6″ N 30° 38′ 45″ O)

Unterkunft[Bearbeiten]

Eine Unterkunft wird üblicherweise in der Stadt el-Chārga gewählt.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Herr ʿAlī Ḥusein, Tel. (0)122 958 4922 oder (0)115 419 6471, kann im ganzen Gebiet einschließlich der archäologischen Stätten wie z.B. Deir el-Munīra oder el-Sumeira Hilfe leisten. Er kennt sich hier aus und hat auch ein Motorrad.

Eine 2 Telefonzentrale (25° 37′ 3″ N 30° 38′ 45″ O) gibt es fast in Sichtweite zur Straße südöstlich der Westmoschee.

Ausflüge[Bearbeiten]

3 Kilometer östlich des Dorfes befindet sich die Festungsanlage Deir el-Munīra. Etwa 2800 Meter südlich der Festung befindet sich der 375 Meter hohe Berg Ǧabal (Umm) el-Ghanāʾim.

In der näheren Umgebung befinden sich die Festungen bzw. archäologischen Stätten von Qasr el-Gibb, es-Sumeira, Qasr ed-Dabaschiya und Qasr el-Labacha.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen nach dem ägyptischen Zensus von 2006, eingesehen am 3. Juni 2014.
  2. 2,0 2,1 Persönliches Gespräch am 11. September 2012.
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg