Erioll world 2.svg
Stub

Monte (San Juan)

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Südamerika > Argentinien > Cuyo > Monte (San Juan)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Monte nimmt den zentralen Teil der argentinischen Provinz San Juan ein. Es handelt sich um eine trockene, steppenhafte Ebene, die von künstlich bewässerten Oasen durchzogen wird.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

  • San Juan, die Provinzhauptstadt, mit 500.000 Einwohnern. Um sie herum ballen sich nahezu alle wichtigen Orte der Region.
  • Caucete, 35.000 Einwohner, östlich von San Juan gelegen

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Difunta Currea, bizarrer Wallfahrtsort des Volksglaubens. Hier soll eine Schwangere namens Correa verdurstet sein, ihr Kind wurde jedoch angeblich heil zur Welt gebracht. Bei der Landbevölkerung hat das Heiligtum, nahe Caucete gelegen, Kultstatus.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

San Juan hat einen Flughafen und ist mit fast allen Städten Argentiniens über direkte Busse verbunden.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Im Sommer ist die Region extrem heiß, oft werden 40 °C und mehr erreicht. Nachts kühlt es wegen der klaren Luft jedoch deutlich ab. Im sonnenreichen Winter sind die Tageswerte mild, nachts gibt es jedoch häufig Frost.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg