Medina

Stub
Aus Wikivoyage
Medina · المدينة المنورة
ProvinzSaudi-Arabien
Einwohnerzahl1.411.599 (2022)
Höhe608 m
Lagekarte von Saudi-Arabien
Lagekarte von Saudi-Arabien
Medina

Medina, arabisch: ‏المدينة المنورة, al-Madīna al-munawwara, „die erleuchtete Stadt“, ist eine Stadt und nach Mekka die zweitwichtigste heilige Stätte im Islam und liegt in Saudi-Arabien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Medina ist nach Mekka die zweitheiligste Stadt im Islam. Der Prophet Mohammed ist dem Koran zufolge von Mekka hierher geflohen, ehe er einige Jahre später wieder triumphal nach Mekka zurück gekehrt ist. Die „Flucht“ nach Medina ist gleichzeitig der Beginn der islamischen Zeitrechnung.

Anreise[Bearbeiten]

Seit 2022 können auch Nicht-Muslime die Stadt betreten. Man darf sich die ganze Stadt anachauen mit Ausnahme des Bereichs rund um die Prophetenmoschee.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

1 Medina Airport (‏مطار الأمير محمد بن عبد العزيز الدولي, ​IATA: MED). Tel.: +966 (0)14 813 99 99, E-Mail: . Medina hat einen kleinen und folglich oft überlasteten Flughafen. Gerade zur Haddsch ziehen es viele daher vor, nach Jeddah zu fliegen und von dort einen der zahlreichen Pilgerbusse zu nehmen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Seit dem 25. September 2018 existiert eine 453 km lange Hochgeschwindigkeitsstrecke (Haramain Express), die die Orte Mekka, Dschidda und Medina verbindet.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Moschee des Propheten (‏الحجرة الشريفة, ​Prophetenmoschee), Al Haram, Medina 42311, Saudi-Arabien . Eine zu Zeiten des Propheten Mohammed errichtete Moschee in Medina. Die Moschee befand sich seinerzeit direkt am Haus des Propheten und war ein einfacher, deckenloser Bau. Sie wurde im Laufe der Zeit ausgebaut und kann heute bis zu 1 Mio Gläubigen Platz bieten. In der Moschee befindet sich das Grab des Propheten. Der Zutritt des Bereichs rund um die Moschee, der durch einen Zaun begrenzt ist, ist für Nicht-Muslime nicht erlaubt. Es gibt aber praktisch keine Kontrollen, so dass nur offentsichtliche nicht-muslimische Touristen des Platzes verwiesen werden. Preis: kostenlos.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In der Innenstadt rund um den Bereich der Prophetenmoschee sollten Frauen eine Abaja (Mantel) und Hijab (Kochtuch) tragen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.amana-md.gov.sa (ar) – Offizielle Webseite von Medina

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.