Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Mataró

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mataró
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Mataró ist eine Stadt in der spanischen Provinz Barcelona und ist Hauptstadt der Comarca Maresme.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Mataró

Mataró war bereits in römischer Zeit besiedelt, Beleg dafür sind die Überreste einer römischen Villa aus dem 1. JH n.Chr., die moderne Küstenstraße verläuft weitgehend auf der Trasse einer römischen Straße.

Im 16. Jahrhundert wurde die Stadt mit einer Mauer umgeben, von ihr sind jedoch nur noch einge Reste vorhanden.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts begann in Mataró wie im nahen Barcelona die Industrialisierung, Schwerpunkt war die Textilindustrie, die auch heute noch von Bedeutung ist. Verstärkt wurde die Industrialisierung durch die Eisenbahn, im Jahr 1948 verkehrten die ersten spanischen Züge auf der Strecke zwischen Barcelona und Mataró. Die Stadt ist auch bekannt als Geburtsort des Architekten Josep Puig i Cadafalch, seine Bauwerke entstanden im Stil des Modernisme und später im Stil des Noucentisme.

Mataró liegt direkt an der Costa del Maresme, die Stadt verfügt auch über einen Sporthafen und einen schönen Strand, aber Industrie und Handel nehmen immer noch einen größeren Stellenwert ein als der Tourismus.

Anreise[Bearbeiten]

Casa Coll i Regàs

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Barcelona liegt etwa 50 km entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Barcelona Estacio Sants fährt der Nahverkehrszug R1 in rund 50 min nach Mataró.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Hafen von Mataró

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Villa Romana Can Llauder
  • 1 Villa Romana Torre Llauder , eine umzäunte Ausgrabungsstelle einer römischen Villa
  • 2 Basilica de Santa María de Mataró, die Kirche ist ein barockes Bauwerk aus dem Ende 17. Jahrhundert.
  • 3 Casa Coll i Regàs, 1898 im Stil des Modernisme erbaut, Architekt war der aus Mataró stammende Josep Puig i Cadafalch,
  • 4 Cooperativa Obrera Mataronense, Fabrik- und Lagerhalle, eines der ersten Bauwerke von Antoni Gaudí mit parabolisch geformten Streben.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Mataró verfügt über eine Uferpromenade von rund 4 km Länge. In ihrem Zentrum liegt der Sporthafen Port de Mataró, links und rechts davon sind einige Strände

  • 1 Platja de Ponent Strand westlich des Hafens, nur rund 100 m lang, ca. 20 m breit.
  • 2 Platja de Varador Platja de Varador, 780 m langer Strand östlich des Hafens, ca. 100 m breiut, der feine Sandstrand wurde mit der blauen Flagge ausgezeichnet.
  • 3 Platja el Callao, 400 m langer, 80 m beiter grobkörniger Sandstrand mit blauer Flagge,
  • 4 Platja de Sant Simó, 550 m langer und rund 30 m breiter grobkörniger Sandstrand.

Einkaufen[Bearbeiten]

Basilica Santa Maria

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.mataro.cat – Offizielle Webseite von Mataró

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.